• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Bergsturzgefahr am Piz Cengalo ist seit langem bekannt. Das Gebiet wird seit Jahren vom kantonalen Amt für Wald- und Naturgefahren überwacht. - © APAweb, REUTERS

Schweiz

Acht Vermisste nach Bergsturz6

  • Ein Ehepaar aus Österreich ist unter den Vermissten, Suche mit Helikoptern, Hunden und Handypeilung bisher erfolglos.

Bondo/Wien. Ein Bergsturz von riesigem Ausmaß hat acht Wanderer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Schweizer Alpen überrascht. Sie werden seit Donnerstag vermisst, wie die Kantonspolizei in Graubünden mitteilte. Unter den Gesuchten befand sich ein österreichisches Ehepaar, wie Thomas Schnöll, Sprecher des Außenministeriums sagte... weiter




Unsere Redakteurin reiste um den Genfer See per Anhalter. Smart Phones (wie im Bild) gab es damals noch keine.  - © APAweb / AFP, Fabrice Coffrini

Autostopp

Ein ausgestreckter Daumen, und die Welt liegt zu Füßen2

  • Per Anhalter entlang dem Genfer See und in die Berge.

Er war 17, lebte in Genf und machte ein Lehre als Werkzeugmacher. Ich war 16 und in den Sommermonaten auf Sprachkurs im 30 Minuten entfernten Lausanne. Da uns die Schweizer Bahn zu teuer war, mussten wir per Anhalter zueinander finden. Er war witzig und entspannt - und er entpuppte sich als unkonventioneller Gentleman... weiter




Hoppala! - © (Screenshots)

Wahlkampf

AfD verlegt das Matterhorn nach Deutschland15

  • Ein skurriles Wahlplakat der Rechtspopulisten sorgt für Spott.

Die Alternative für Deutschland  (AfD) dürfte mit der Geografie des Landes nicht vertraut sein. Auf einem digitalen Wahlkampfplakat verlegten die Rechtspopulisten das schweizer Matterhorn kurzerhand nach Deutschland. Skurril mutet dazu der Bildtext an: "Hol dir dein Land zurück"... weiter




Sonnenschein und Strahlerlächeln bei der Street Parade in Zürich.  - © APAweb, Reuters, Arnd Wiegmann

Schweiz

Hunderttausende bei Street Parade in Zürich2

  • Starke Polizeipräsenz bei der größten Techno-Party der Welt.

Zürich. Aufwendige Verkleidung oder nackte Haut: Ein Dresscode fehlte bei der 26. Street Parade in Zürich am Samstag gänzlich. Bis zum Abend wurden 700.000 bis 900.000 Raver zu dem lautstarken Umzug unter dem Motto "Love never ends" erwartet. Er gilt - nach dem Ende der Loveparade in Deutschland - als größte Techno-Parade der Welt... weiter




Schöpfer harmonischer Ikonen: Anton Reckziegel. - © Verlag

Plakatkunst

Leitbilder der Sehnsucht1

  • Der altösterreichische Plakat-Künstler Anton Reckziegel hat die Tourismus-Werbung der Schweiz nachhaltig geprägt.

Reisen ist, mit Kurt Tucholsky gesprochen, die Sehnsucht nach dem Leben. Im Umkehrschluss hieße das: Wir leben nicht, wir existieren nur. Den Takt schlagen andere. Reisen beginnt also mit einem großen Traum: mit dem Traum von Überschreitung des Alltags, seiner Spielregeln, Zeitkorsette und Hie-rarchien... weiter




Schweiz

Polizei fasst den Motorsägen-Angreifer

  • Der wegen Verstößen gegen Waffengesetze vorbestrafte Mann wurde im Kanton Zürich verhaftet.

Schaffhausen. Der Kettensägen-Angreifer ist gefasst. Die Polizei hat ihn am Dienstagabend in Thalwil im Kanton Zürich verhaftet. Der 51-Jährige hatte der am Montagvormittag in Schaffhausen mit einer Kettensäge zwei Angestellte der CSS-Versicherung gezielt angegriffen. Mittlerweile liegt noch ein schwerverletzter Mann im Spital... weiter




Schweiz

Angst vor dem Kettensägen-Mann

  • Schweizer Polizei empfiehlt, die Wälder um Schaffhausen zu meiden.

Schaffhausen. Nach der Kettensägen-Attacke eines psychisch auffälligen Einzelgängers sollen Bürger von Schaffhausen die Wälder der Umgebung meiden, solange der Mann nicht gefasst ist. Dazu haben die Behörden geraten. Von Franz W. (50), der nach Angaben der Polizei am Montag in eine Filiale seiner Krankenkasse gestürmt war und zwei Mitarbeiter mit... weiter




Wer will noch für Journalismus bezahlen? Nicht nur in der Schweiz sind die Auflagen der Printbranche rückläufig. - © Getty Images/Westend61

Medien

"Der Journalismus blutet aus"2

  • Die Medien in der Schweiz leiden unter einem rigorosen Spardruck. Das Online-Zeitungsprojekt "Republik" will jetzt den Journalismus retten - und die Demokratie gleich mit dazu.

Der Verriss könnte ausführlicher nicht sein: Von einer "selbstgewählten Erlöser-Pose", "Selbstverliebtheit" "aggressivem Überlegenheitsanspruch", "Schwurbel-Höchstform" fabuliert der Autor über das geplante Online-Magazin "Republik". Ganze elf Seiten widmet das Branchenblatt "Schweizer Journalist" in seiner Juniausgabe dem Projekt... weiter




Die Polizei warnte vor dem Mann, der als aggressiv bekannt sei. - © APA, afp, Michael Buholzer

Schweiz

Täter von Schaffhausen weiter flüchtig

  • Der Schweizer soll seit einigen Wochen in einem Waldgebiet in seinem Auto gehaust haben.

Schaffhausen. Nach der Kettensägen-Attacke auf zwei Menschen in Schaffhausen ist der psychisch auffällige Täter weiter auf der Flucht. Die Schweizer Polizei fahndete in der Umgebung der Stadt nahe der Grenze zu Baden-Württemberg teils bei strömendem Regen mit Spürhunden nach dem 51-Jährigen... weiter




Die Polizei ist in Schaffhausen mit einem Großaufgebot ausgerückt. - © APA, ap, Ennio Leanza/Keystone

Schweiz

Amoklauf in Schaffhausen7

  • Ziel des Angriffs waren Mitarbeiter einer Krankenkasse. Fünf Menschen wurden verletzt.

Schaffhausen. Die Polizei hat am Montagvormittag Teile der Altstadt von Schaffhausen abgeriegelt, es gab mehrere Verletzte. Schaffhausen liegt in der Schweiz westlich von Konstanz am Bodensee abgeriegelt. Die Boulevardzeitung "Blick" berichtet, eine Geschäftsinhaberin habe einen Mann mit Kettensäge gesehen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung