• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Frauen-Fußball-EM

Fußball-EM 2017

weiter




Kinderbuch

Schlossgespenster in geheimer Mission

  • Christina Foshag: "5 Sterne Spuk - Rettung für das Burghotel"

Früher war alles besser - zumindest das Geistern in einem alten schottischen Schloss. Denn der neue Schlossherr lässt sich so gar nicht mehr von den McGoldshoes erschrecken. Und so schickt Familienoberhaupt Albert McGoldshoe seine Schwester Greta und seine Nichte Melinda in die Schweizer Berge zu einem ausgewanderten Familienzweig... weiter




Swiss National Bank (SNB)- Vorsitzender Thomas Jordan bei der Presekonferenz. Schweizer Banken müssen für Sichteinlagen bei der SNB weiterhin 0,75 Prozent Negativzinsen bezahlen. - © APAweb/REUTERS, Denis Balibouse

Zinspolitik

Schweizerische Nationalbank hält am geldpolitischen Kurs fest

  • Banken bezahlen für Sichteinlagen bei der SNB weiterhin 0,75 Prozent Negativzinsen.

Zürich/Bern. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) rüttelt nicht an ihrem geldpolitischen Regime: Banken müssen für Sichteinlagen bei der SNB weiterhin 0,75 Prozent Negativzinsen bezahlen. Die Nationalbank bleibt auch weiterhin bei Bedarf am Devisenmarkt aktiv... weiter




Veit Dengler bei den Medientagen: Er konnte seine Ansichten bei der "NZZ" nicht umsetzen. - © apa

Medien

Veit Dengler sagt "Servus" und verlässt die "NZZ"9

  • Der Flop von "NZZ.at" sowie Proteste gegen seine Person setzten dem heimischen Manager zu.

Zürich. (bau) Am Ende geriet die Stellungnahme, wie so oft, kurz und betont unterkühlt: "Verwaltungsrat und CEO der NZZ-Mediengruppe sind zum Schluss gelangt, die Führung des Unternehmens in neue Hände zu legen", teilte die "NZZ" am Mittwoch überraschend mit... weiter




Panik-Plakate, die vor kalten Duschen und höheren Energiepreisen warnen, haben offenbar nicht gefruchtet. Die Schweizer sagen Ja zum Atomausstieg. - © APAweb / AFP, Fabrice Coffrini

Volksabstimmung

Die Schweizer nehmen Abschied von der Atomkraft9

  • Bis zur Abschaltung des letzten Atomkraftwerks kann es noch bis zu 15 Jahre dauern.

Bern. Die Schweizer haben sich mit deutlicher Mehrheit für den Atomausstieg und eine stärkere Förderung erneuerbarer Energien ausgesprochen. 58,2 Prozent votierten am Sonntag bei einer Volksabstimmung für ein neues Energiegesetz, wie das Fernsehen SRF nach Auszählung aller Stimmen berichtete. Das Gesetz verbietet den Bau neuer Atomkraftwerke... weiter




Gemeinsamer Blick nach vorne: Bisher gelang das den Schweizern ganz gut. - © Grigory Dukor/Reuters

Eishockey

Die Hoffnung, die man sich macht

  • Die Schweiz will an alte Heldentaten anschließen - im WM-Viertelfinale wartet aber ein harter Gegner.

Paris. (art) Vielleicht sollten sie den "Geist der WM 2013", den sie in der Schweiz jetzt alle beschwören, doch lieber in der Flasche lassen. Vor vier Jahren hatte das eidgenössische Eishockey-Team zwar einen fulminanten Durchmarsch ins WM-Finale hingelegt, war dort aber Gastgeber Schweden klar mit 1:5 unterlegen... weiter




Beim Geldverteilen: Daniel Häni, Vorkämpfer eines Grundeinkommens für alle. - © Stefan BohrerInterview

Bedingungsloses Grundeinkommen

"Mehr Mutbürger statt Wutbürger"18

  • Daniel Häni, Initiator der Schweizer Volksabstimmung zum bedingungslosen Grundeinkommen, will ein positives Menschenbild.

Seit die Schweizer im Vorjahr über ein bedingungsloses Grundeinkommen abgestimmt haben, ist die Idee in aller Munde. Der Dokumentarfilmer Christian Tod bringt mit "Free Lunch Society" in dieser Woche eine filmische Streitschrift in die Kinos, und einer der beiden Initiatoren der Schweizer Volksabstimmung Daniel Häni stellt gemeinsam mit Philip... weiter




"Ich bin ein Sprachmensch, kein Inhalteverteiler": Paul Nizon sieht sich nicht als Geschichtenerfinder. - © apa/Neubauer

Literatur

"Ich bin meine eigene Fiktion"5

  • Sprachsuche als Glücksjagd: Der Schweizer Schriftsteller Paul Nizon ist ein Grenzgänger der Literatur. Lob eines Nicht-Festlegbaren.

Paul Nizon, ein über Europas Grenzen hinaus anerkannter Autor höchster Sprachkunst, steht bei Kritik wie Lesern in einer widersprüchlichen und heterogenen Wahrnehmung. Der differenzierte Umgang mit komplexer Sprache gehört selten zum Mainstream. Der 87-jährige Schweizer, der seit 40 Jahren in Paris lebt, ist aber in Frankreich dennoch geschätzt... weiter




- © picturedesk/Gredler-OxenbauerInterview

Demokratie

"Warum bilden wir die Massen, lassen sie dann aber nicht mitreden?"31

  • Demokratie in der Krise, Wahlen als Problem. Der belgische Historiker David van Reybrouck schlägt Losverfahren vor.

Brüssel. Brexit, Trump und der Aufschwung der Rechtspopulisten - nicht nur David van Reybrouck sieht die westliche Demokratie in einer Krise. Doch der Lösungsansatz des Historikers überrascht: Um Parteizwang und Wahlkalkül zu verringern, will er Volksvertreter nicht mehr wählen, sondern auslosen lassen... weiter




Eine Woche können türkische Staatsbürger noch über das Referendum abstimmen. - © APAweb/dpa/Oliver Berg

Türkei

Hohe Wahlbeteiligung der Auslandstürken14

  • Um ein Fünftel mehr als bei letzter Parlamentswahl - Weltweit gaben mehr Auslandstürken ihre Stimme ab.

Ankara/Wien. Bei Abstimmung über die Einführung des umstrittenen Präsidialsystems in der Türkei ist unter den Auslandstürken eine höhere Beteiligung als bei der jüngsten Parlamentswahl verbucht worden. In Österreich gaben 50,59 Prozent der 108.561 Stimmberechtigten ihre Stimme ab, teilte die Wahlkommission in Ankara am Montag mit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung