• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Auch die Konsumenten sind positiv gestimmt und kaufen. - © APAweb/AFP, JOCARD

Konjunktur

Die Wirtschaft wächst weiter

  • Wirtschaftsforscher verweisen auf günstige Indikatoren, gute Konjunktur wird sich im ersten Halbjahr 2018 fortsetzen.

Wien. Die gute Konjunktur wird nach Ansicht des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) ihren Schwung ins neue Jahr mitnehmen und sich auch im ersten Halbjahr 2018 fortsetzen. Das gelte sowohl für Österreich als auch die Eurozone und weltweit, erklärte das Wifo am Dienstag mit Verweis auf verschiedene Wirtschaftsindikatoren... weiter




Der Stempel "arbeitslos" betrifft wieder weniger Menschen. - © APAweb/dpa-Zentralbild/Jens Büttne

Konjunktur

Trendwende am Arbeitsmarkt4

  • In den neuen Arbeitsmarktzahlen ist erstmals ein Rückgang bei der Langzeitarbeitslosigkeit zu verzeichnen.

Wien. Der scheidende Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) sieht im Rückgang der Arbeitslosigkeit einen Beweis für die Wirksamkeit seiner Arbeitsmarktpolitik. Mit der Aktion 20.000 sei auch die Trendwende bei der Langzeitarbeitslosigkeit erreicht. "Diese Politik muss ungemindert fortgesetzt werden... weiter




Nicht nur in Wien wird eifrig gebaut, die Baubranche boomt. - © Moritz Ziegler/Wiener Zeitung

Konjunktur

Bau-Boom in EU auf Vorkrisenniveau

  • Der Aufschwung dauert laut Wifo die nächsten Jahre an.

Wien. Die guten Nachrichten zur europäischen Konjunktur reißen nicht ab: Im laufenden Jahr wird das Bauvolumen in den europäischen Ländern um 3,5 Prozent zunehmen. Das ist das stärkste Wachstum seit dem Vorkrisenjahr 2006, rechnete am Freitag das Wifo vor... weiter




Wirtschaftswachstum

Hohe Konjunkturdynamik auch im dritten Quartal

  • Wifo: Bruttoinlandsprodukt wuchs gegenüber Vorquartal um 0,9 Prozent und gegenüber Vorjahresquartal um 3,2 Prozent.

Wien. Österreichs Wirtschaft ist auch im dritten Quartal kräftig gewachsen. Die hohe Konjunkturdynamik aus dem ersten Halbjahr hat sich laut Wifo fortgesetzt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg gegenüber dem Vorquartal um 0,9 Prozent. Das Wachstum stehe auf breiter Basis, getragen von der Inlandsnachfrage und der Außenwirtschaft, so das Wifo... weiter




Rekordumsätze wurden vor allem in den USA eingefahren. - © Reuters/Kelly

Konjunktur

Aktionstage bringen dem Handel bis zu 230 Millionen Euro

  • Black Friday oder Cyber Monday heben laut Handelsverband die durchschnittlichen Tagesumsätze in Österreich um ein Drittel.

Wien. "Der Konjunkturaufschwung im Laufe des Jahres gibt Anlass für eine optimistische Einschätzung des Weihnachtsgeschäfts", sagte Rainer Trefelik, Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Wien, am Montag. Durch das vergangene Aktionswochenende mit dem "Black Friday" und dem "Cyber Monday" sei es aber für Wien schwieriger... weiter




Nahrungsmittel sind im Jahresabstand um 3,4 Prozent teurer geworden, insgesamt sank die Inflation. - © APAweb/dpa, Julian StratenschulteGrafik

Konjunktur

Inflation sank im Oktober auf 2,2 Prozent2

  • Nahrungsmittel kosteten 3,4 Prozent mehr.

Wien. Wegen eines geringeren Preisauftriebs bei Sprit und Flugtickets ins Ausland ist die Teuerungsrate in Österreich im Oktober auf 2,2 Prozent zurückgegangen, nach 2,4 Prozent Jahresrate im September. Ohne die bedeutendsten Preistreiber Wohnen, Wasser, Energie sowie Nahrungsmittel hätte die Inflation im Oktober nur 1,5 Prozent betragen... weiter




Vor kurzem noch war die Zahl der Arbeitslosen auf Rekordniveau, jetzt bessert sich die Lage.  - © WZ Online, Stanislav Jenis

Konjunktur

Weniger Arbeitslose, mehr Stellenanzeigen1

  • Das starke heimische Wirtschaftswachstum sorgt für mehr Jobs.

Wien. Der Konjunkturaufschwung lässt weiterhin die Arbeitslosenzahlen sinken. Ende Oktober waren in Österreich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,6 Prozent weniger Personen ohne Job. Arbeitslose und Schulungsteilnehmer zusammengerechnet waren 393.029 Personen (-18.922) ohne Beschäftigung... weiter




Konjunktur

Rückschlag trotz Aufschwungs1

  • Österreich fällt im EU-Vergleich bei der Arbeitslosenrate zurück - obwohl die heimische Wirtschaft weiterhin kräftig wächst.

Wien. Österreich ist im EU-Vergleich bei der Arbeitslosenrate weiter zurückgefallen. Im September belegte Österreich mit 5,6 Prozent nur noch den zehnten Platz in der EU. Das zeigen die am Dienstag veröffentlichten Eurostat-Zahlen. Im August besetzte Österreich mit 5,5 Prozent noch den neunten Platz... weiter




Auch die Bauwirtschaft verzeichnete im dritten Quartal erneut Zuwächse. - © APAweb,HERBERT PFARRHOFERGrafik

Konjunktur

Der Aufschwung steht auf festen Beinen4

  • Laut Wifo liegt die Industrie-Wertschöpfung auf dem höchstem Stand seit 2010.

Wifo. Österreichs Wirtschaft hat im dritten Quartal ihr Wachstumstempo gehalten. Von Juli bis September legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem vorhergehenden Vierteljahr erneut real um 0,8 Prozent zu. Im Jahresabstand stieg das BIP um 2,6 Prozent, nach 2,8 Prozent im zweiten Quartal, teilte das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) mit... weiter




Wirtschaftswachstum

Wifo sieht Konjunktur weiter gut, Industrie warnt vor Eintrübung

  • Unterschiedlich bewerten Wissenschaft und Industrielle die wirtschaftliche Dynamik.

Wien. Österreich stehen aus Sicht des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) weitere gute Wachstumsjahre bevor. Bis 2022 soll das heimische BIP im Schnitt jährlich real um zwei Prozent zulegen, deutlich stärker als die letzten fünf Jahre bis inklusive heuer... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung