• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © apa/Barbara Gindl

Konjunktur

Stimmung in Industrie erstmals besser als vor Finanzkrise4

  • Bank-Austria-Konjunkturindikator klettert im Juli auf höchsten Wert seit zehn Jahren.

Wien. (apa/kle) Sommerhoch statt Sommerloch: Nach einem starken Halbjahr ist die österreichische Wirtschaft auch im Juli gewachsen. Der Konjunkturindikator der Bank Austria stieg auf 3,7 Punkte, den höchsten Wert seit fast zehn Jahren. In den kommenden Monaten soll es nach Einschätzung der Bank-Austria-Ökonomen weiter bergaufgehen... weiter




Konjunktur

Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell5

  • Exporte und Investitionen haben im zweiten Quartal das Wachstum angekurbelt.

Wien. Österreichs Wirtschaft brummt auch im zweiten Quartal. Das Wachstum ist sogar höher als in den meisten anderen Euro-Ländern, schreibt das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) in seiner aktuellen Konjunkturanalyse. Vor allem die Exporte und die Investitionen kurbeln die Wirtschaft an, der private Konsum hat dafür etwas nachgelassen... weiter




Konjunktur

"Das Wachstum steht auf breiter Basis"2

  • Wirtschaftsforschungsinstitut berechnet Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal mit 0,8 Prozent und revidiert erstes Quartal nach oben.

Wien. Die heimische Wirtschaft hat heuer im Zeitraum April bis Juni ihr kräftiges Wachstum fortgesetzt. Wie schon im ersten Vierteljahr legte das BIP erneut um 0,8 Prozent im Quartalsabstand zu, gab das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Freitag in seiner Schnellschätzung bekannt... weiter




Arbeiter an einem Fahrwerk eines Railjets in Wien-Simmering. - © APA, Georg HochmuthGrafik

Wifo-Prognose

Konjunktur bleibt in Schwung1

  • Österreichs Wirtschaft wächst dank Exporte und stabiler Konsumnachfrage im zweiten Quartal um 0,8 Prozent.

Wien. Die heimische Wirtschaft hat heuer im Zeitraum April bis Juni ihr kräftiges Wachstum fortgesetzt. Wie schon im ersten Vierteljahr legte das BIP erneut um 0,8 Prozent im Quartalsabstand zu, gab das Wifo am Freitag in seiner Schnellschätzung bekannt... weiter




Im Alltag wird man vom höheren Euro-Kurs zunächst nicht viel merken. Im Winter könnte das Öl billiger werden.  - © APAweb / AFP, Damien Meyer

Devisen

Der Euro im Höhenflug6

  • In Dollar gehandelte Rohstoffe wie Öl werden billiger im Einkauf, Exporte werden schwieriger.

Frankfurt. Verbraucher merken es im Urlaub: Sie bekommen in einigen Ländern außerhalb des Euroraumes mehr für ihr Geld - insbesondere bei Trips in die USA. Die Gemeinschaftswährung steigt seit geraumer Zeit und erreichte zuletzt mit zeitweise 1,1777 Dollar den höchsten Stand gegenüber dem US-Dollar seit zweieinhalb Jahren... weiter




Konjunktur

Konjunktur sollte auch mittelfristig am Köcheln bleiben

  • IHS: Heimische Wirtschaft wächst im Zeitraum 2017 bis 2021 im Durchschnitt um 1,7 Prozent pro Jahr.

Wien. (kle/apa) Österreichs Wirtschaft expandiert derzeit kräftig. Seit dem vergangenen Jahr fährt sie nach längerer Schwächephase wieder einen soliden Wachtsumskurs. Nach Einschätzung des Instituts für Höhere Studien (IHS) sollte die gute Konjunktur auch in den kommenden Jahren anhalten... weiter




Fertigung von Aston Martin in Graz. - © APA, Aston Martin

Konjunktur

Industrie will noch nicht von Boom sprechen1

  • Das IV-Konjunkturbarometer klettert auf den höchsten Wert seit neuneinhalb Jahren.

Wien. (apa/kle) Österreichs Unternehmen geht es so gut wie schon lange nicht mehr. Im abgelaufenen zweiten Quartal ist das Konjunkturbarometer der Industriellenvereinigung (IV) aus einer Umfrage unter 403 Firmen von 34 auf 39 Punkte gestiegen. Dies ist der höchste Wert seit neuneinhalb Jahren... weiter




Ein Arbeiter bei Wartungsarbeiten an einem Fahrwerk eines Railjets in der ÖBB-Wagenhalle Simmerin. - © APA, Georg HochmuthGrafik

Wirtschaftsprognose

Heimische Wirtschaft mit Turbo unterwegs7

  • Gestützt von Exporten, Konsum und Investitionen sollte die Wirtschaft heuer mehr als zwei Prozent wachsen.

Wien. (kle/czar) Österreichs Konjunkturmotor läuft derzeit alles andere als unrund. Unterstützt von der Belebung der Weltwirtschaft expandiert die heimische Wirtschaft auf breiter Front. Erst vor kurzem haben die Ökonomen der Nationalbank ihre Wachstumsprognose für heuer recht deutlich angehoben - um 0,7 Prozentpunkte auf 2,2 Prozent... weiter




- © Franz Gruber/Kurier/picturedesk.com

Konjunktur

Wirtschaft wächst auf breiter Basis6

  • Klein- und Großbetriebe investieren gleichermaßen. Gefahr droht aus Deutschland.

Wien. Nach der Bilanzsumme ist die Oberbank die siebtgrößte Bank Österreichs, mit einer Bilanzsumme von 20 Milliarden Euro. Bei der Vergabe von ERP-Krediten, das sind geförderte Investitionskredite und ein ganz guter Indikator für die Stimmung in der mittelständischen Wirtschaft, ist das Finanzinstitut Marktführer in Österreich... weiter




Janet Yellen muss Fed-Politik inmitten von Zurufen gestalten. - © afp

FED

Der nächste Schritt

  • Die US-Notenbank Fed dürfte am Mittwoch zum zweiten Mal in diesem Jahr den Leitzins anheben. Eine Erhöhung von 0,25 Prozent gilt unter Experten als so gut wie sicher.

Washington. (wak/apa/reuters) Während seines Wahlkampfes hat der nunmehrige US-Präsident Donald Trump die Chefin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, unverhohlen kritisiert. Sie würde "aus politischen Gründen" die Zinsen niedrig halten, warf ihr Trump, damals noch mehr Immobilien-Tycoon denn Amtsinhaber, vor... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung