• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungshilfe stagniert auf niedrigem Niveau1

  • Außenminister Kurz kündigt an: Keine weitere Kürzung der EZA.

Wien. Die Austrian Development Agency ADA kann aufatmen: Ihr Budget wird heuer nicht gekürzt. Wie Außenminister Sebastian Kurz am Donnerstag im Ö1-"Morgenjournal" ankündigte, stehen auch 2014 für bilaterale Entwicklungszusammenarbeit (EZA) 77 Millionen Euro zur Verfügung... weiter




EU

Serbien startet den Beitritts-Marathon

  • Verhandlungen dürften mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Brüssel. Es war eher ein protokollarischer Termin: Serbien hat am Dienstag in Brüssel die Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union offiziell begonnen. Ministerpräsident Ivica Dacic vertrat sein Land beim formellen Auftakt der Gespräche. Ein Verhandlungskapitel wurde noch nicht eröffnet... weiter




Neo-Außenminister Kurz traf EU-Außenbeauftragte Ashton. - © apa

Antrittsbesuch

Westbalkan bleibt Wiens Schwerpunkt

  • Außenminister Sebastian Kurz auf Antrittsbesuch in Brüssel.

Brüssel. (czar) Unterstützung für die EU-Ambitionen der Westbalkan-Länder: Aus diesem Ziel hat die österreichische Regierung - bei gleichzeitiger Skepsis zu einer möglichen Unionsmitgliedschaft der Türkei - nie ein Hehl gemacht. Und in den vergangenen Jahren hat auch kein Wechsel an der Spitze des Außenministeriums eine Änderung darin gebracht... weiter




Milo Tesselaar ist Gründer und Herausgeber des Magazins "Denkt.at" und Partner der kreativen Strategieberatungsagentur "freims: for transformation, innovation & impact".

Gastkommentar

Sebastian Kurz und ein neuer Wiener Kongress13

  • Die Europäische Union, Afrika (und damit Lampedusa) sind aus österreichischer Sicht die wichtigsten Aufgaben des neuen Außenministers.

Die ertrinkenden Flüchtlinge im Oktober 2013 in Lampedusa zeigten in dramatischer Weise das Problem der Migration aus Afrika auf, dem sich weder die einzelnen europäischen Nationalstaaten noch die EU freiwillig widmen. Wie so vieles ist es ein unangenehmes Problem, das nicht von heute auf morgen gelöst werden kann... weiter




Brüssel

Kurz dreht erste Runde auf dem Brüsseler Parkett1

  • Außenminister trifft Ashton und EU-Kommissare.

Brüssel. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) will die internationale Aufmerksamkeit für seine Person nützen, um das Gewicht Österreichs zu stärken. "Ein Ziel der Außenpolitik sollte sein, dass unseren Land ein bisschen mehr Gewicht zukommt, als es vielleicht unserer Größe nach zustehen würde", sagte Kurz am Dienstag in Brüssel... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Steuern, NSA, Kurz und Kleidung

Zum Leitartikel von Thomas Seifert, 2. Jänner Kapitalbesitz wird doppelt besteuert In dem Vergleich zwischen einem "Leistungsträger", der 50 Prozent Einkommensteuer bezahlen, und einem "Renditeur", der 25 Prozent KESt entrichten muss, vergisst Thomas Seifert, dass der "Renditeur" schon 50 Prozent Einkommensteuer auf das Einkommen entrichten musste... weiter




Karrierepläne

Kurz' Karriere wird kurz6

  • Außenminister meint: "Sehe mich in zehn Jahren nicht in der Politik".

Wien/Berlin. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) möchte offenbar nicht auf Dauer Berufspolitiker bleiben. In einem Interview mit dem deutschen Massenblatt "Bild" (Montagsausgabe) antwortete der 27-Jährige unter dem Titel "Hier spricht Europas jüngster Außenminister" auf die Frage, wo er sich in zehn Jahren sehe: "Nicht in der Politik... weiter




Frankreich

Außenminister Kurz ist "Student des Jahres"4

  • 27-Jähriger vor US-Wunderkind und nordkoreanischem Diktators-Neffen

Paris. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) kann sich über seine erste internationale Auszeichnung freuen. Der 27-Jährige wurde von www.digischool.fr, einer französischen Schüler- und Studentenplattform im Internet, zum Studenten des Jahres gekürt. Kurz führt eine Rangliste an, die den Titel "10 Studenten, die es 2013 geschafft haben" trägt... weiter




Außenpolitik

Minister Kurz schart sein "Triumvirat" um sich4

  • Mehr Augenmerk auf "Strategie und Planung" am Minoritenplatz.

Wien. Presse-Anfragen von Japan bis zum "Spiegel" und deutschen Talkshows, die den jüngsten Außenminister der Welt interviewen wollen, eine erste Auslandsreise nach Kroatien nach nur vier Tagen im Amt - die Beamten des Außenministeriums sind vorerst zufrieden mit ihrem neuen Chef Sebastian Kurz und hoffen nach dem als Außenminister eher... weiter




Ministerkollegen Pusic und Kurz begrüßten in Zagreb, dass die EU nun mit Serbien Beitrittsverhandlungen aufnehmen will. - © apa/tatic

Außenpolitik

Auf ein Cola mit Vesna Pusic8

  • Fast ein Heimspiel: Erste Reise von Außenminister Kurz führte nach Kroatien.

Zagreb. Als er in der Botschaftsresidenz gefragt wurde "Tee oder Kaffee?" sagte Neo-Außenminister Sebastian Kurz: "Ein Cola." Wenn man unbedingt wollte, dann würde man diese Antwort seiner Jugend zuschreiben. Aber Kurz’ Alter war bei seinem ersten Auslandsbesuch, der ihn vier Tage nach der Angelobung in die kroatische Hauptstadt Zagreb führte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung