• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Walter Hämmerle

Leitartikel

Balanceakt am Ballhausplatz18

Am Vorabend des 100. Jahrestags der Gründung der Republik inszeniert sich das politisch interessierte Österreich als tief gespaltenes Land. Die Bundespräsidentenwahl und die Nationalratswahl legen davon beredtes Zeugnis ab. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätten die Wähler das Pendel in gegensätzliche Richtungen schwingen lassen... weiter




Mit welcher Partei wird ÖVP-Chef Sebastian Kurz in Koalition gehen? - © afp/Vladimir Simicek

Leserbriefe

Leserforum

Sebastian Kurz macht sich von der FPÖ abhängig Die Ergebnisse der österreichischen Nationalratswahlen bedeuten einen klaren Rechtsruck und geben dieser Entwicklung in ganz Europa weiteren Auftrieb. Die entscheidende Frage im Wahlkampf war leider nicht, wie wir wirksam die Fluchtursachen bekämpfen... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Tacheles reden, das wär’ gut33

Wirklich ärgerlich in der Politik sind gestanzte Sätze. Erstens nervt die ständige Wiederholung, zweitens die unschwer zu erkennende Taktik, damit Klartext zu vermeiden. Sebastian Kurz sagt derzeit gerne: ". . . wenn mich der Bundespräsident mit der Regierungsbildung beauftragt." Wen sonst... weiter




Max Haller ist emeritierter Professor für Soziologie an der Universität Graz und Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Zuletzt veröffentlichte er die Bücher "Ethnic Stratification and Economic Inequality around the World (2015) und "Ethnische Differenzierung und soziale Schichtung in Südtirol" (herausgegeben gemeinsam mit Hermann Atz und Günther Pallaver). Er lebt in Wien und Graz. Foto: privat

Gastkommentar

Eine Frage der Persönlichkeit1

  • Wie Politiker mit (und ohne) Charisma die Nationalratswahl entschieden haben.

Nur selten konnte man die - von Politologen häufig bestrittene - These so klar bestätigt sehen wie bei dieser Nationalratswahl: Politische Persönlichkeiten sind einer der wichtigsten wahlentscheidenden Faktoren. Eine erfolgreiche politische Persönlichkeit hat laut Max Weber Charisma, also "außeralltägliche... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Der Umbruch67

Die SPÖ ist als Kanzlerpartei abgewählt worden, das ist – abseits des grünen Debakels – das eigentliche Ergebnis dieser Nationalratswahl. Sebastian Kurz versprach – nicht nur farblich – Veränderung. Viele Bürger glaubten ihm das und hievten die ÖVP klar auf den ersten Platz... weiter




Die Schwarz-Blaue Koalition wird als die beste Zukunftsvariante für das Land gesehen. - © APAweb / Georg Hochmuth

NRW17

Die Motive der Wähler1

  • Ohne Christian Kern und Sebastian Kurz hätten SPÖ und ÖVP wesentlich schlechter abgeschnitten.

Christian Kern war der Anker für die Sozialdemokratischen Wähler. Ohne ihn wäre seine Partei schlechter dagestanden. Stellt sich die Frage, was gewesen wäre, wenn es nicht die Causa Silberstein gegeben hätte. Nicht, weil der Einfluss auf die Wähler so groß gewesen wäre... weiter




Gerhard Kohlmaier ist aktiv in der Steuerinitiative des ÖGB. - © privat

Gastkommentar

Was für ein kläglicher Journalismus9

Seit Beginn des Wahlkampfes boten die österreichischen Medien den Bürgern dieses Landes ein emotionales Sittenbild der österreichischen Politik. Nicht Inhalte stellen die Journalisten in den Vordergrund, sondern ihre eigene Befindlichkeit sowie die der Parteichefs und der politischen Protagonisten... weiter




Bundeskanzler

"Ich wähl ihm sicher ned den Job weg"222

  • Warum ein Langzeitarbeitsloser (50 plus), der sein Kreuzl nie bei der SPÖ gemacht hat, es diesmal ausnahmsweise tun wird.

Wer ist das? Er ist männlich, zwischen 31 und 51 Jahre alt, schlank, hat dunkle Haare und ist derzeit öfter im Fernsehen als die Barbara Karlich (48). Na? Der nächste Bundeskanzler natürlich. (Blöde Frage.) Wieso "zwischen 31 und 51"? Sein genaues Alter kennt man doch: 31. Geht’s denn bei dieser Wahl nicht nur darum, wer Zweiter wird... weiter




Gastkommentar

Expertendämmerung6

  • Gastkommentar: Fachleute als Quereinsteiger und die Illusion einer politikfreien Politik.

"Allesamt Experten", begeisterte sich Sebastian Kurz über die neuen ÖVP-Mandatare. Er tat dies mit einer Selbstverständlichkeit, als wäre es die institutionalisierte Politik selbst, die bisher ein vernünftiges Regieren verhindert hätte. Und er liegt damit im Trend des aktuellen Politikverständnisses. Warum... weiter




Noch eineinhalb Wochen sind es bis zur Nationalratswahl. - © apa/Barbara Gindl

Leserbriefe

Leserforum

Die SPÖ muss aus ihrer Geschichte lernen Als Sozialdemokratin ist man ja manchen Kummer gewohnt. Und man stand immer wieder hinter der Partei - und ja, oftmals mangels Alternativen. Als Betrachterin mit etwas Distanz - nein, ich bin keine Funktionärin - bleibt das Gefühl zurück: Die Sozialdemokratie lernt nicht aus ihrer leidvollen Geschichte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung