• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Irene Prugger, geboren 1959, lebt als Schriftstellerin und freie Autorin in Mils bei Hall in Tirol.

Glossen

Tipps von Stephen King2

Aus Anlass seines 70. Geburtstages geisterte Stephen King in den letzten Wochen intensiv durch die Medien, was mich veranlasste, wieder einmal in jenem Buch zu schmökern, das ich von ihm am liebsten mag. Der Memoirenband kam im Jahr 2000 unter dem Originaltitel "On Writing" beim Scribner-Verlag in New York heraus... weiter




Clown Pennywise (Bill Skarsgård) sorgt in der Stadt Derry im US-Bundesstaat Maine für Angst und Schrecken. - © Warner Bros.

Es

Mit Angstgarantie3

  • Die Kinoadaption von Stephen Kings "Es" bietet soliden, aber fahrigen Grusel.

Es könnte ja so einfach sein: Das Remake eines erfolgreichen TV-Zweiteilers für das Kino, dem ein Gruselroman von Stephen King zugrunde liegt, der in seinem Erscheinungsjahr 1986 der größte Erfolg in den Bestsellerlisten war, sollte eine ziemlich sichere Nummer sein... weiter




- © ap/Mark Lennihan

Autorenporträt

Der Schrecken vom Fließband1

  • In den Kinos laufen mehrere Stephen-King-Verfilmungen an - ein Blick auf den selbsternannten "Big Mac des Horrors".

Die Menstruation eines Teenagers und ein Spukhotel wendeten die Geschicke eines Genres. Mit "Carrie" und "Shining" drang der US-Amerikaner Stephen King weit in die Bereiche der Mainstream-Literatur vor. Doch der Preis, den das Genre der Horror-Literatur für die plötzliche Breitenwirkung zahlen musste, war hoch... weiter




Bill Skarsgard wird als als sadistischer Clown Pennywise Kinder mit Luftballonen in die Kanalisation locken. - © DPA, Warner Bros

Kino

Erster Trailer für "Es"-Remake2

  • Schon die erste Fernseh-Adaption des Stephen-King-Klassikers lehrte einer ganzen Generation das Gruseln.

Hollywood. Der Streifen lehrte einer ganzen Generation das Gruseln. Als der - auf einem Buch von Stephen King basierende - Fenseh-Horrorfilm "It" (Es) Anfang der 1990er Jahre über die Fernsehschirme der Welt flackerte, waren die Träume vieler Kinder um ein Monster reicher: den sadistischen Clown Pennywise... weiter




Ist Stephen King nur ein Verwalter alter Suspense-Modelle? - © imago/panoramic

Literaturkritik

Fließbandarbeiter des Grauens5

  • Stephen Kings neuer Roman "Revival" ist spannend - aber man spürt auch deutlich, wie der Autor in seine Trickkiste greift.

Verspüren Sie auch bisweilen dieses Verlangen nach Fraß? Wobei Fraß durchaus nicht abwertend zu verstehen ist, sondern als eine Mahlzeit, die man nicht genießt, sondern in sich hineinschaufelt. Ich meine: Sie sitzen im angesagtesten Lokal der Stadt, vor sich eine sautierte Sardelle an Ananas-Kaffee-Mousse (jenes Rezept... weiter




Stephen King

Stephen King plant Fortsetzung von "Shining"

  • "Shining" war 1977 erschienen.

Los Angeles. Gute Nachrichten für Fans des amerikanischen Gruselmeisters Stephen King: Der Autor, der am Freitag seinen 65. Geburtstag feiert, will im Herbst 2013 die Fortsetzung zu seinem Roman-Bestseller "Shining" auf den Markt bringen. Wie King am Dienstag (Ortszeit) auf seiner Webseite mitteilte, soll das Buch mit dem Titel "Doctor Sleep" am 24... weiter




- © dapd

Stephen King

Stephen King

(cb) Was die Zeit mit uns macht, das wissen wir. Was wir mit der Zeit machen können, ist nach wie vor eine Frage, die hauptsächlich die Science-Fiction-Literatur beantwortet. Das neueste prominente Beispiel im "Was wäre, wenn . . ."-Genre stammt von einem, von dem man anderes gewöhnt ist: von Horrorschriftsteller Stephen King... weiter





Werbung




Werbung