• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Stöger schickte im drittletzten Spiel des Jahres ein kompaktes Team auf den Rasen, das vorerst offensiv kaum zwingend wurde und Mainz einige Lücken bot. - © APAweb/REUTERS, Ralph Orlowski

Deutschland

Stöger feierte perfekten BVB-Einstand

  • 2:0-Erfolg in Mainz ist der erste Ligasieg seit 30. September

Mainz. Peter Stögers Trainer-Einstand bei Borussia Dortmund ist am Dienstag nach Wunsch verlaufen. In Mainz gewann der BVB 1:0 (0:0), holte damit den ersten Sieg in der deutschen Fußball-Bundesliga seit über zwei Monaten und schob sich vorläufig auf Platz vier vor... weiter




Deutschland

Teilgenehmigung für Nord Stream 2

  • Zwei Bescheide stehen noch aus, WWF prüft Einspruch.

Stralsund. Im deutschen Genehmigungsverfahren für den Bau der umstrittenen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 hat das Projekt eine erste Hürde genommen. Das Bergamt Stralsund erteilte eine erste Teilgenehmigung für den Bau der Trasse. Diese bezieht sich auf die bereits am 2... weiter




In der SPD-Basis herrscht Angst, in einer großen Koalition unterzugehen. - © reuters/Bensch

Deutschland

"GroKo"-Partner gegen "KoKo"4

  • Die SPD stößt mit ihrer Idee einer Kooperations-Koalition bei der konservativen Union auf Ablehnung.

Berlin/Wien. (da/dpa) Dreieinhalb Wochen, so lange wird es vom Scheitern der Jamaika-Sondierungen über die Selbstfindung der SPD bin hin zum ersten Treffen von Parteichef Martin Schulz mit seinen Amtskollegen Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU) sowie den Fraktionschefs der drei Parteien brauchen... weiter




Deutschland

Zentralrat für Verbot antisemitischer Demonstrationen1

Berlin. Der Zentralrat der Juden in Deutschland spricht sich für Gesetzesänderungen aus, um antisemitische Kundgebungen von vornherein untersagen oder im Verlauf schnell auflösen zu können. "Wer israelische Flaggen verbrennt, stellt das Existenzrecht Israels infrage, lehnt es ab... weiter




Der Elektrokonzern hatte Mitte November angekündigt, weltweit 6.900 Stellen wegen schlechter Auftragslage in der Kraftwerkssparte abbauen zuwollen, davon etwa die Hälfte in Deutschland. - © APAweb/dpa, Matthias Balk

Kündigungen

Mögliche Staatshilfe bei Siemens-Umbau erst im Frühjahr konkreter

  • Unternehmen hatte Mitte November Abbau von weltweit 6.900 Stellen in der Kraftwerkssparte angekündigt.

Berlin/München. Bei einem zweiten Treffen mit dem Siemens-Vorstand im Frühjahr 2018 wollen in Deutschland Bund und Länder ausloten, wie sie beim Konzernumbau helfen können. Das sagte die deutsche Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) am Montag in Berlin nach einer ersten Zusammenkunft mit dem Siemens-Management... weiter




OSZE

Die europäische Sicherheit gemeinsam stärken

  • Gastkommentar: Österreich hat mit seinem Vorsitz hervorragende Arbeit zur Stärkung der OSZE geleistet.

Heute und morgen findet in Wien der Ministerrat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) statt, mit dem der österreichische Vorsitz in der OSZE beschlossen wird. Österreich hat mit seinem Vorsitz hervorragende Arbeit zur Stärkung der OSZE geleistet... weiter




Politische Bewegungen

SPD: Wahlkampfvorbereitung parallel zu Koalitionssondierung2

Der neue SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil stellt sich parallel zu den ab Mittwoch angepeilten Gesprächen mit der Union über die Regierungsbildung in Deutschland auch auf Neuwahlen ein. Diese lägen als Option auf dem Tisch, sagte Klingbeil der "Bild am Sonntag" laut Vorausbericht... weiter




Medien

Prominente fordern Freiheit und fairen Prozess für Yücel

In einem gemeinsamen Appell fordern an diesem Wochenende mehr als 200 Künstler und Prominente aus Deutschland, der Türkei, Österreich und anderen Ländern einen fairen Prozess und die Freilassung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel aus der Haft in der Türkei... weiter




SPD

Jusos könnten gegen Schulz stimmen5

  • Der SPD-Chef muss beim Votum um seine Wiederwahl fürchten, die Quittung für seinen Zickzackkurs zu erhalten.

Einhundert Prozent erzielte Martin Schulz bei seiner Wahl zum SPD-Vorsitzenden im März. Am Donnerstag stellt er sich der Wiederwahl, bis Samstag halten die Genossen in Berlin ihren Parteitag ab. Ungemütliche Tage drohen Schulz, der als Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl das historische Tief von 20,5 Prozent zu verantworten hat... weiter




Noch einmal "GroKo"? Beim SPD-Parteitag in Berlin dürfte es hoch hergehen - © APAweb/dpa, Bernd von Jutrczenka

SPD-Parteitag

Entscheidung über mögliche Regierungsbeteiligung2

  • Beim SPD-Parteitag in Berlin dürfte es hoch hergehen. Eine abermalige Regierungsbeteiligung unter Merkel ist an der Basis alles andere als populär.

Berlin. Die deutschen Sozialdemokraten entscheiden auf einem Parteitag, ob sie mit den Christdemokraten über eine abermalige Regierungsbeteiligung reden werden. Bei dem am Donnerstag beginnenden Kongress stellt sich außerdem SPD-Chef Martin Schulz zur Wiederwahl... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung