• 22. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Muss sie denn wirklich jeden ins Land lassen?": die Berliner Tageszeitung taz titelt bissig wie eh und je.  - © tazVideo

Deutschland

Kurz besucht Berlin - "taz" kommentiert mit Biss69

  • Kurz sprach sich gegen Flüchtlingsverteilung aus und verteidigte die Koalition mit der FPÖ.

Berlin. So bissige Titelblätter kennt man sonst nur vom Satiremagazin "Titanic". Aber wenn Österreichs neuer Kanzler Sebastian Kurz auf http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europastaaten/941560_Kurz-Besuch-befeuert-auch-Merkel-Nachfolgediskussion.html">Berlin-Besuch ist, oder - wie die "Kronen Zeitung" schreibt - "Kurz-Festspiele in Deutschland" stattfinden, zieht Berlins linkes Vorzeigeblatt alle Register... weiter




Unter Beschuss: Regisseur Dieter Wedel. - © apa/dpa

Missbrauchsvorwürfe

Klägerchor gegen Dieter Wedel4

  • Regisseur weist Vorwürfe sexueller Übergriffe zurück, Politik stärkt ihm den Rücken.

Hamburg. (irr) Die MeToo-Debatte schießt sich in Deutschland auf einen ersten Prominenten ein: Der Fernsehregisseur Dieter Wedel, 75, soll in der Vergangenheit Frauen sexuell belästigt oder missbraucht haben. In der aktuellen Ausgabe des "Zeit"-Magazins erheben mehrere Künstlerinnen, manche davon unter voller Nennung ihres Namens, Vorwürfe... weiter




Internet-Kriminalität

Deutschland macht Ernst bei Hass im Netz1

  • Netzwerkdurchsetzungsgesetz gegen Online-Kriminalität.

Berlin. Seit Montag drohen sozialen Netzwerken wie Facebook, Snapchat oder Twitter in Deutschland Bußgelder von bis zu 50 Millionen Euro, wenn sie strafbare Inhalte nicht entfernen. Das umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) ist in vollem Umfang in Kraft: Große Online-Netzwerke mit mehr als zwei Millionen Nutzern müssen Inhalte mit... weiter




Umbauarbeiten stehen an beim Berliner Filmfest - vor allem nach der kommenden Ausgabe. - © John MacDougall/afp

Berlinale

Berlinale sucht neues Profil

  • Das deutsche Filmfestival sucht einen neuen Chef. Eine Neuerfindung der Berlinale ist aber umstritten.

(dpa) Noch gut zwei Monate - dann rollt die 68. Berlinale den roten Teppich aus. Doch der große Festivaltanker von Berlinale-Chef Dieter Kosslick ist so kurz vor dem neuen Jahrgang in schweres Fahrwasser zwischen Nachfolge-Debatte und Generalkritik geraten... weiter




Thomas Ebeling. - © picturedesk

Medien

Entzaubert vom Digital-Boom: ProSiebenSat1 auf Chef-Suche

  • Thomas Ebeling muss nach Eklat seinen Chefsessel im deutschen Medienkonzern räumen.

München. (bau) Bei seinem Amtsantritt 2009 lag ProSiebenSat1 auf dem Boden. Die klassische Werbung war massiv weggebrochen, das Netz drohte, das Privatfernsehen gänzlich zur Seite zu drängen und das Drama mit den Streamingdiensten zeichnete sich zumindest auf dem Horizont ab... weiter




De Maiziere sagte, Linksextremisten verbreiteten auf der Plattform auch detaillierte Anleitungen zum Bau von Brandsätzen. - © APAweb/REUTERS, Axel Schmidt

Deutschland

Linksextremistische Internetplattform verboten1

  • Verbotsverfügung wurde den in Freiburg lebenden Betreibern der Plattform zugestellt.

Berlin/Freiburg. Sieben Wochen nach den linksextremen Krawallen am Rande des G-20-Gipfels in Hamburg hat das deutsche Innenministerium die linksextremistische Internetplattform "linksunten.indymedia.org" verboten und den zugehörigen Verein verboten. Es handele sich um die bedeutendste Internetplattform für gewaltbereite Linksextremisten in... weiter




Die BesucherInnen des "Rock am RIng"-Festivals wurden aufgefordert das Gelände zu verlassen. - © APAweb/dpa, Thomas Frey

Deutschland

Festival "Rock am Ring" wegen Terrorgefahr unterbrochen9

  • Besucher wurden zum Verlassen des Geländes aufgefordert.
  • Wiener Festival "Rock in Vienna" läuft normal.

Nürburg. Das von Zehntausenden Musikfans besuchte Festival "Rock am Ring" ist wegen Terrorgefahr unterbrochen worden. Die Polizei habe aufgrund einer "terroristischen Gefährdungslage" die Veranstalter des dreitägigen Rockfestivals am Freitagabend angewiesen, die Besucher zum Verlassen des Geländes aufzufordern, teilten die Organisatoren mit... weiter




Deutschland

Abschieds-Jubel für Castorf an der Volksbühne Berlin

  • Dostojewski-Collage als letzte Inszenierung als Intendant.

Berlin. Der zum Ende dieser Spielzeit scheidende Intendant Frank Castorf hat am Donnerstagabend seine letzte Inszenierung an der Berliner Volksbühne vorgestellt. Zum Abschluss seiner 25-jährigen Zeit als Chef des Theaters wandte er sich erneut seinem Lieblingsautor Fjodor M. Dostojewski zu... weiter




Ein Held mit vielen Gesichtern. - © APAweb/APA, dpa

Deutschland

Ein Mann, der sich nicht James Bond nennen darf1

  • Deutscher unterliegt Entscheid von Verwaltungsgericht in Koblenz.

Koblenz. Es wäre sein sehnlichster Wunsch gewesen, James Bond zu heißen. Doch jener Mann aus dem deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz, der sich seinen Namen auf den des fiktiven Geheimagenten ändern lassen wollte, ist damit vor Gericht gescheitert. Das Verwaltungsgericht Koblenz wies in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil die Klage des Manns... weiter




Deutschland

Verleger kritisieren Gesetz gegen Hasskommentare im Netz

  • Holthoff-Pförtner: "Das läuft auf die staatliche Einsetzung privater Meinungspolizei hinaus".

Berlin. Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) hat das geplante Gesetz gegen Hasskommentare im Internet kritisiert. "Das läuft auf die staatliche Einsetzung privater Meinungspolizei hinaus", sagte der VDZ-Präsident Stephan Holthoff-Pförtner in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung