• 29. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Es gibt wahnsinnige Möglichkeiten, Infrastruktur auch lahmzulegen durch Cyberangriffe", sagte Merkel am Dienstag in einer Rede vor dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) in Berlin. - © APAweb/REUTERS, Fabrizio Bensch

Deutschland

Merkel warnt vor Cyberangriffen auf Infrastruktur

  • Es gebe aus der Ukraine Beispiele, "die sind wirklich beängstigend", sagte Merkel. Hintergrund sind Angriffe etwa auf Kraftwerke in dem osteuropäischen Land.

Berlin. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor Hackerangriffen auf die öffentliche Infrastruktur in Deutschland gewarnt. "Es gibt wahnsinnige Möglichkeiten, Infrastruktur auch lahmzulegen durch Cyberangriffe", sagte Merkel am Dienstag in einer Rede vor dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) in Berlin... weiter




"Für strafbare Hetze und Verleumdung darf in den sozialen Netzwerken genauso wenig Platz sein, wie auf der Straße", erklärte der deutsche Justizminister Maas. - © APAweb/AFP, Gali Tibbon

Deutschland

Justizminister Maas will gegen Hassmails vorgehen

  • Internetfirmen droht Bußgeld in der Höhe von bis zu 50 Millionen Euro.

Berlin. Internetkonzerne wie Facebook oder Google müssen sich in Deutschland auf gesetzliche Maßnahmen gegen Hass-Botschaften einstellen. "Soziale Netzwerke löschen nach wie vor zu wenig strafbare Inhalte, die ihnen von Nutzerinnen und Nutzern gemeldet werden"... weiter




US-Konsulat Frankfurt: Diplomatische Vertretung, Agentenhochburg oder beides? - © US Government

Wikileaks

Deutsche Staatsanwaltschaft ist alarmiert6

  • Rechtliche Schritte gegen US-Hackerzentrum in Frankfurt könnten folgen.

Die auf WikiLeaks veröffentlichten Unterlagen über angebliche CIA-Spähaktionen von Frankfurt aus haben in Deutschland erste juristische Konsequenzen gezeitigt. Die Bundesanwaltschaft erklärte, bei Anhaltspunkten auf konkrete Straftaten und Täter würden Ermittlungsverfahren eingeleitet... weiter




Studie

Jeder fünfte Mittelständler Opfer von Cyberattacken

  • Hauptangriffsziele sind Systemsverfügbarkeit, Mitarbeiter- und Systemzugangsdaten.

Berlin. Der deutsche Mittelstand sieht sich immer stärker Cyberangriffen ausgesetzt. Jedes fünfte Unternehmen sei 2016 zum Oper eines erfolgreichen Angriffs geworden, teilte die Beratungsgesellschaft PwC am Freitag zu ihrer Umfrage unter 400 Firmen mit bis zu 1000 Mitarbeitern mit. 2015 sei nur jeder zehnte Betrieb betroffen gewesen... weiter




Wieder einmal setzen die Behörden auf digitale Helfer, um Anschläge zu verhindern. - © APAweb / AFP, Sebatien Bozon

Terrorismus

Eine Software gegen "Gefährder"4

  • Ein neues Computerprogramm soll jetzt helfen, potentielle Terroristen zu identifizieren.

Berlin. Der Tunesier Anis Amri raste mit einem Lastwagen auf einen Weihnachtsmarkt und tötte zwölf Menschen getötet. Er war den Behörden als islamistischer Gefährder bekannt, dennoch konnte der Terroranschlag nicht verhindert werden. Das Bundeskriminalamt (BKA) will nun ein neues Computerprogramm einsetzen... weiter




Deutschland

Sieben Banken wollen Blockchain-Technik nutzen30

Frankfurt. Die Deutsche Bank und sechs weitere Kreditinstitute wollen die neuartige Blockchain-Technologie noch in diesem Jahr zum ersten Mal im Geschäft mit Kunden zum Einsatz bringen. Die sieben Banken unterzeichneten in Brüssel eine gemeinsame Absichtserklärung zur Entwicklung einer Handelsfinanzierungs-Plattform auf Basis der neuen Technik... weiter




Gebrechen

Software-Panne bei deutscher Postbank

  • Kunden können am Terminal kein Geld überweisen.

Bonn. Kunden der deutschen Postbank können seit Montagnachmittag deutschlandweit kein Geld am Terminal überweisen. Es gebe einen Software-Fehler, sagte ein Sprecher der Bank heute, Dienstag, und bestätigte damit einen Bericht des "Tagesspiegel". Das Online- und Telefonbanking sei aber nicht betroffen. Der Fehler sei gefunden, ein Update laufe... weiter




Der Vernetzung im Netz könnten es durch die Urteile des EuGH und des Landgerichts Hamburg Grenzen gesetzt worden sein. - © APAweb/Keystone/Christian Beutler

Linkhaftung

Vorsicht vor dem Link6

  • Deutsches Gericht: Urheberrechtsverletzung begeht auch, wer auf Webseite mit rechtswidrigem Material verlinkt.

Hamburg/Luxemburg. Das Unerwartete ist bereits im September geschehen. Der ... weiter




Laut Telekom ist nicht auszuschließen, dass es gezielten Einfluss von außen auf Router gab. "Wir haben keinen Hinweis darauf, dass Daten von Kunden abgegriffen wurden." - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Deutschland

Massen-Ausfall bei Deutscher Telekom

  • Ein Router-Problem hält an, an einer Lösung wird gearbeitet.

Frankfurt. Ein Fehler bei bestimmten Routern ist nach Erkenntnissen der Deutschen Telekom die Ursache für massenhaften Störungen bei Verbindungen seit dem Wochenende. Das Netz laufe dagegen fehlerfrei, erklärte das Unternehmen am Montag. Bisher sei es bei rund 900.000 der mehr als 20 Millionen Festnetzkunden zu Beeinträchtigungen gekommen... weiter




Die deutsche Monopolkommission, die die Politik in Fragen der Wettbewerbspolitik berät, schlägt ebenfalls einen besseren Ordnungsrahmen für Vermittlungsplattformen wie dem Fahrdienst Uber und dem Ferienwohnungsanbieter Airbnb vor.  - © APAweb/AP, Frank Franklin II

Sharing Economy

Deutschland will Airbnb stärker regulieren

  • Wirtschaftsminister Gabriel will damit die Ungleichheit zwischen Hotels und Buchungsplattformen minimieren.

Berlin. Der deutsche Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich für eine stärkere Regulierung von Buchungsportalen und -plattformen wie Airbnb ausgesprochen. Viele Betriebe der "sharing economy" seien nur so erfolgreich, weil sie Versicherungs- und Haftungsfragen ausblendeten und auf die ordnungsgemäße Versteuerung ihrer Erlöse verzichteten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung