• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chefredakteur Reinhard Göweil.

Deutschland

Die seltsame Scheu2

Der Sicherheitsbericht 2010 weist einen Anstieg rechtsextremer "Tathandlungen" binnen Jahresfrist um 28 Prozent auf 580 auf. Weniger als die Hälfte davon wurde aufgeklärt. Das Innenministerium, das den Bericht erstellt, analysiert die rechtsradikale Szene aber nur oberflächlich... weiter




Norbert Leser ist emeritierter Professor für Sozialphilosophie und Präsident des Universitätszentrums für Friedensforschung in Wien.

Österreich

Zwei Demokratien - zwei Welten2

  • Der direkte Vergleich zeigt: Um die deutsche Demokratie scheint es besser bestellt zu sein als um die österreichische.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei der Abstimmung im deutschen Bundestag über die weitere Schutzschirmhilfe für Griechenland die absolute, die sogenannte "Kanzlermehrheit" erreicht, ja sogar überschritten. Sie musste um diese Mehrheit allerdings bangen... weiter




Deutschland

Der deutsche Papst stärkte seine Brüder und ernüchterte die Reformer1

"Der christliche Glaube ist für den Menschen allezeit - und nicht erst in der unsrigen - ein Skandal." Mit dieser Aussage vor engagierten Katholiken in Freiburg, der letzten Station seiner Deutschlandreise, bewies Papst Benedikt XVI., dass ihm bewusst ist, welche Zumutung es für Menschen war und ist... weiter




Westerwelle

Volkes Stimme unterstützt Westerwelle

  • Zwar ist die FDP im tiefsten Keller, aber wegen des Afghanistan-Traumas billigt die Mehrheit der Deutschen die Verweigerung militärischer Einsätze in Libyen durch ihren Außenminister.

Umfragen führten die Schlappen der deutschen Regierungskoalition bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern auf eklatante Führungsschwächen und Zank in Union und FDP zurück. Besonders hart traf es die FDP: 81 Prozent der Befragten lasteten ihr Führungsschwäche an... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Deutschland

Deutschland spinnt

Der nun zurückgetretene Jürgen Stark ist in Österreich so gut wie unbekannt. Das ändert nichts an der Tatsache, dass der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank zu den mächtigsten Funktionären Europas zählte. Immerhin fiel der Euro nach seinem Rücktritt um 1,3 Prozent - das ist in diesem Universum eine Supernova... weiter




Deutschland

SPD hat einen Erfolgslauf - aber ihre Chancen hängen an den Grünen

Für die schwarz-gelbe Koalition in Deutschland hagelt es eine Ohrfeige nach der anderen - zuletzt im nordöstlichen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, wo die CDU stärker als erwartet abstürzte und ihr Koalitionspartner FDP überhaupt aus dem Landtag flog, mit einem Ergebnis, das sie nur in der Rubrik "sonstige Parteien" aufscheinen lässt... weiter




Euro

Euro ohne Deutschland4

In Deutschland werden die Stimmen lauter, die für einen Rauswurf der Griechen aus der Euro-Zone sind. Nun, drehen wir den Spieß um und fordern: Deutschland raus aus der Euro-Zone. Das Gedanken-Experiment entfaltet bei erster Betrachtung einigen Charme... weiter




Deutschland

"Deutsche Arbeitsmoral" - doch kein leuchtendes Vorbild für Griechenland

Dieser Schuss ging nach hinten los: "Wir können nicht eine Währung haben, und der eine kriegt ganz viel Urlaub und der andere ganz wenig", hatte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel Ende Mai in Richtung Spanien, Portugal und vor allem Griechenland gewettert... weiter




Deutschland

Schlossträume im Tetrapak

  • Berlin hatte kein Schloss, Berlin war das Schloss: Dieser Satz von Wolf Jobst Siedler ist umstritten. Fakt aber ist, dass das ehemalige Herz der Stadt derzeit ein peinliches Vakuum ist.

Das Berliner Stadtschloss, Sitz der preußischen Herrscher, hätte trotz der Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg durchaus noch gerettet werden können. Doch der damalige Machthaber der Deutschen Demokratischen Republik, Walter "Spitzbart" Ulbricht sprengte das in den Augen der Kommunisten unerträgliche Symbol des Feudalismus 1950 erbarmungslos in die... weiter




Deutschland

Deutschlands schlingernde Hü-Hott-Politik

  • Einerlei, ob nun Deutschland den Saudis 200 modernste Modelle des Kampfpanzers "Leopard" für 1,7 Milliarden Euro liefert oder nicht - der Wirbel ist entfacht.

Warum schweres Kriegsgerät an ein autokratisches Regime liefern, wenn Berlin gleichzeitig die Revolte gegen gleich strukturierte arabischen Regimes unterstützt? Die Erklärung des deutschen Außenministers Guido Westerwelle für diesen gespaltenen Zungenschlag verstärkt nur das Misstrauen: Es gehe um ein strategisches Gleichgewicht zwischen den... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung