• 27. April 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bisher können Unternehmen etwa Patente in Deutschland entwickeln, die Einnahmen daraus aber in andere Länder verschieben, indem sie quasi Nutzungsgebühren an Töchter zahlen. - © APAweb/AFP, Getty Images, Justin Sullivan

Finanzausschuss

Deutschland schränkt Konzern-Steuertricks ein4

  • Speziell US-Firmen haben damit oft Steuerlast gedrückt.

Berlin. International agierende Unternehmen können ihre Steuerlast in Deutschland nicht mehr durch Tricks mit Lizenzen senken. Künftig soll verhindert werden, dass Großkonzerne Erträge, die sie mit Lizenzen oder Patenten machen, in Niedrigsteuerländer verlagern und so den zu besteuernden Gewinn kleinrechnen - ohne dass dort tatsächlich Forschung... weiter




Elegant in cremefarbener Abendgarderobe: Ivanka Trump (r), die Tochter und Beraterin des US-Präsidenten, und Bundeskanzlerin Angela Merkel plaudern angeregt. - © APAweb/AP, Michael Sohn

Welt-Frauengipfel

Buhrufe gegen Ivanka Trump9

  • Welt-Frauengipfel geht heute in Berlin zu Ende.

Washington.  Ausgebuht wurde die Tochter von US-Präsident Donald Trump bei einer Podiumsdiskussion am Weltfrauengipfel in Berlin von Teilen des Publikums. Ivanka Trump hatte ihren Vater gegen Kritik verteidigt. Sie wisse aus eigener Erfahrung, dass er eine positive Haltung gegenüber Frauen habe und auch ihre Rolle in der Arbeitswelt schätze... weiter




Migration

SPD sollte stärker auf ausländerkritische Töne setzen

Die SPD sollte nach Ansicht des Berliner Politikwissenschaftlers Wolfgang Merkel ausländerkritische Themen stärker in den Blick nehmen. Es sei nicht ausländerfeindlich, von Grenzen der Immigration und Integration zu sprechen und Befürchtungen weniger begüterter Menschen aufzunehmen, sagte der Politologe der Deutschen Presse-Agentur... weiter




Flüchtlinge

13.184 illegal Einreisende in Deutschland im ersten Quartal1

In den ersten drei Monaten dieses Jahres haben deutsche Bundespolizisten insgesamt 13.184 Personen aufgegriffen, die illegal nach Deutschland einreisen wollten. Vor allem über die Grenze zu Österreich seien Flüchtlinge auf eigene Faust oder mithilfe von Schleusern nach Deutschland gelangt... weiter




Konflikte

Deutsch-Israelische Gesellschaft kritisiert Gabriel1

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft hat das Vorgehen des deutschen Außenministers Sigmar Gabriel (SPD) bei seinem Besuch in Israel kritisiert. "Ich hätte mir mehr Fingerspitzengefühl des Ministers gewünscht", sagte die Vize-Präsidentin der Gesellschaft und stellvertretende Fraktionschefin der Union im Bundestag, Gitta Connemann (CDU)... weiter




Flüchtlinge

Immer mehr Migranten kommen über das Mittelmeer1

Immer mehr Migranten kommen über das Mittelmeer nach Europa. "Von Jänner bis Mitte April sind fast 28.000 Menschen von Libyen aus nach Italien gelangt. Das ist ein Anstieg um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum", sagte der Chef der europäischen Grenzschutzbehörde Frontex, Fabrice Leggeri, der "Passauer Neuen Presse"... weiter




Migration

Sobotka will Grenzkontrollen auf unbestimmte Zeit verlängern

Österreich will die bis Mitte Mai befristeten Grenzkontrollen auf unbestimmte Zeit verlängern. "Solange die Außengrenzen nicht dementsprechend geschützt werden können, werden wir auch weiterhin nationale Maßnahmen ergreifen", sagte Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) der deutschen Tageszeitung "Die Welt"... weiter




Automobilindustrie

Strengere Abgastests erstickt1

  • Deutschland, Italien und Spanien verschleppen Pläne der EU-Kommission, die schärfere Kontrollen bei Pkw vorsehen.

Brüssel/Berlin. (da/reu/afp) Bei rund elf Millionen Autos baute der VW-Konzern eine Software ein, dank der die Abgaswerte unter Testbedingungen deutlich geringer waren als auf der Straße. Die im September 2015 aufgeflogene Manipulation kostete die Wolfsburger bisher mehr als 20 Milliarden Euro an Strafzahlungen und rief auch die EU-Kommission auf... weiter




Deutschland

Facebook darf Whatsapp-Daten nicht nutzen

  • Hamburger Datenschutzbeauftragte ging gegen die AGB-Änderung vor, da keine Einwilligung der Nutzer eingeholt wurde.

Berlin. Facebook darf weiter keine personenbezogenen Daten von deutschen Nutzern seines Chat-Dienstes Whatsapp nutzen. Diese Entscheidung gab das Hamburger Verwaltungsgericht am Dienstag bekannt. Facebook müsse allerdings nicht der Anordnung des Hamburger Datenschutzbeauftragten folgen, bereits erhobene Daten zu löschen und dies zu dokumentieren... weiter




Konflikte

Konflikt um geplantes Treffen Gabriels mit NGOs in Israel2

Ein geplantes Treffen des deutschen Außenministers Sigmar Gabriel (SPD) mit linken Menschenrechtsorganisationen während seines Antrittsbesuchs in Israel sorgt für Wirbel. Das israelische Fernsehen berichtete am Montagabend, Ministerpräsident Benjamin Netanyahu erwäge deswegen eine Absage seines Gesprächs mit Gabriel am Dienstag... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung