• 24. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Türkei

Erdogan droht EU-Bürgern12

  • "Europäer werden nirgends nicht mehr sicher sein."

Ankara/Berlin. Selbst bei seiner Antrittsrede als deutscher Bundespräsident kam Frank-Walter Steinmeier nicht umhin, sich mit den verbalen Amokläufen des türkischen Präsidenten zu befassen. "Beenden Sie die unsäglichen Nazi-Vergleiche!", forderte der Ex-Außenminister am Mittwoch vor der Bundesversammlung Recep Tayyip Erdogan auf... weiter




Nach 1945 wurden in Deutschland Tausende Männer wegen ihrer sexuellen Orientierung verurteilt.  - © APAweb / dpa/Michael Reichel

Strafrecht

Deutschland rehabilitiert Homosexuelle2

  • Verurteilungen wegen sexueller Orientierung werden aufgehoben.

Berlin. Die deutsche Regierung hat die Rehabilitierung jener homosexuellen Männer in die Wege geleitet, die nach 1945 in Deutschland wegen ihrer sexuellen Orientierung verurteilt wurden. Das teilte Justizminister Heiko Maas am Mittwoch nach dem Kabinettsbeschluss in Berlin mit... weiter




Flüchtlinge

Fast 9.000 illegal Eingereiste in Deutschland seit Jänner2

Trotz verschärfter Grenzkontrollen in Europa überqueren einem Medienbericht zufolge noch immer täglich dutzende Migranten illegal die deutsche Grenze. Die Bundespolizei habe in den ersten zwei Monaten dieses Jahres 8758 unerlaubte Einreisen registriert und zur Anzeige gebracht... weiter




- © reuters/Schmidt

Deutschland

Der Schulz-Hype hält an1

  • SPD und CDU/CSU laut Umfragen praktisch gleichauf - Schulz schlägt weitere linke Pflöcke ein.

Berlin/Wien. 100 Prozent Zustimmung erhielt Martin Schulz beim Parteitag der deutschen Sozialdemokraten als neuer SPD-Chef. Davon ist die Partei in aktuellen Umfragen schon alleine aus demokratiepolitischer Sicht zum Glück weit entfernt. Aber die vom Meinungsforschungsinstitut Insa ausgewiesenen 32 Prozent bestätigen den dauerhaften Aufwärtstrend... weiter




Deutschland

Keine türkischen Wahlkampfauftritte in Deutschland

Köln. Vor dem umstrittenen Verfassungsreferendum in der Türkei am 16. April soll es keine weiteren Wahlkampfauftritte türkischer Regierungsvertreter in Deutschland geben. Das bestätigte eine Sprecherin der Koordinationsstelle der türkischen Regierungspartei AKP im Ausland am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP... weiter




Harry Kane jubelte im Vorjahr über den 3:2-Sieg in Berlin - er dürfte neuer Kapitän werden. - © afp

Fußball

Klassiker ohne Kapitäne3

  • Deutschland eröffnet Länderspieljahr gegen Erzrivalen England. Neuer fällt verletzungsbedingt aus, Rooneys Absenz könnte dauerhaft sein.

Dortmund/Wien. (may) Das Fußball-Länderspieljahr beginnt mit einem Déjà-vu: Wie vor einem Jahr treffen Ende März gleich im ersten Spiel Deutschland und England im ewig brisanten Duell der Erzrivalen aufeinander. Da damals in Berlin überraschend das verjüngte Three-Lions-Team die Oberhand behalten hatte (3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand)... weiter




Deutschland

Keine türkischen Wahlkampfauftritte mehr

  • AKP-Sprecherin: "Alle zukünftigen Veranstaltungen, die geplant waren, sind abgesagt".

Köln. Vor dem Verfassungsreferendum in der Türkei am 16. April soll es keine weiteren Wahlkampfauftritte türkischer Regierungsvertreter in Deutschland geben. Das bestätigte eine Sprecherin der Koordinationsstelle der türkischen Regierungspartei AKP im Ausland am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP... weiter




Deutschland

Hosiner schießt Berlin an die Spitze2

  • Sechster Sieg der Rot-Weißen in Folge.

Philipp Hosiner hat den 1. FC Union Berlin an die Tabellenspitze der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga geschossen. Der 27-jährige Ex-Kölner erzielte beim 1:0-Heimerfolg gegen den 1. FC Nürnberg zum Abschluss der 25. Runde in der 83. Minute das Goldtor... weiter




Deutschland

Merkel und Abe sprechen sich für Freihandel aus

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Japans Ministerpräsident Shinzo Abe haben ein energisches Plädoyer für Freihandel in der Welt abgegeben. Zur Eröffnung der Cebit-Messe in Hannover sprachen sich beide für einen raschen Abschluss des EU-Japan-Freihandelsabkommens aus... weiter




Erneut wütend: Erdogan. - © reu

Deutschland

Deutschland droht Türkei wegen Nazi-Vergleichen8

  • Provokationen müssen "ohne Wenn und Aber" aufhören, fordert Kanzlerin Merkel. Streit um Kurden-Demo mit verbotenen PKK-Symbolen.

Berlin/Hannover. Angesichts neuer Nazi-Vorwürfe droht die Bundesregierung der Türkei mit dem Verbot weiterer Auftritte türkischer Minister in Deutschland. "Mein Satz, dass die Nazi-Vergleiche vonseiten der Türkei aufhören müssen, gilt - und zwar ohne Wenn und Aber", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag in Hannover... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung