• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Make Chocolate Fair

Süße Industrie mit bitterem Beigeschmack4

  • Nur 20 der 140 von Greenpeace getesteten Schokoladeprodukte sind ökologisch und sozial empfehlenswert.

Wien. (apa/sf) Viele Produkte werden mit Begriffen wie "nachhaltig", "umweltfreundlich", "regional" oder "fair" beworben, diese Behauptungen sind aber gesetzlich nicht an die Einhaltung bestimmter Bedingungen geknüpft. "Der Begriff ,fair‘ ist nicht geschützt", sagt Peter Blazek vom Verein für Konsumenteninformation (VKI)... weiter




Bauer beim Versprühen von Pestiziden in Ghana. - © Schröder/ Südwind

Schokolade

Der Schweiß im Nikolo12

  • Pestizide, Kinderarbeit und Niedriglohn: Alltag auf der Kakaoplantage.

Wien. (wak) Kaum ist der September vorbei, stocken die Supermärkte ihre Schokoladenvorräte in Form von Krampussen und Nikolos auf. Je nach Studie isst jeder Österreicher zwischen 6,3 Kilo und 9 Kilogramm Schokolade pro Jahr. Hierzulande werden dafür 170 Millionen Euro jährlich ausgegeben. In Österreich isst man vor allem die billige Kakaobohne... weiter




Ab 25. März können die belgischen Briefmarken mit Schokoladegeschmack gekauft werden. - © APAweb / AP, Geert Vanden Wijngaert

Schokolade

Briefmarken zum Anbeißen

Brüssel. Die Post im für seine Pralinen berühmten Belgien will Briefeschreiber und Adressaten in aller Welt auf den Geschmack bringen: Sie bringt fünf Briefmarken mit Schokoladenaroma heraus, wie das öffentliche Unternehmen bpost am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Dabei ist die Gummierung mit Kakao-Öl präpariert, das beim Ablecken freigesetzt wird... weiter




Stiftung Warentest

Mineralöl in Schokolade von Adventkalendern gefunden6

  • Stiftung Warentest: Öle stammen vermutlich von der Kartonverpackung.

Berlin. Die deutsche Stiftung Warentest warnt vor dem Verzehr bestimmter Schokoladen in Kinder-Adventkalendern: Die Konsumentenschützer haben in einem Test Rückstände von Mineralölen und ähnlichen Substanzen in 24 Produkten nachgewiesen. Die Schokolade in neun Adventkalendern enthielten besonders kritische Mineralölbestandteile (aromatische... weiter




Wiener Journal

Mozarts süße Verführung1

  • Schweizer lieben Schokolade. Schweizer lieben Mozart. Also wollen sie erfahren, wie man Mozartkugeln fachmännisch kugelt.

Dreizehn Mann und Frau hoch, von jung bis alt, finden sich in der Konditorei Dallmann in St. Gilgen ein, um in die Geheimnisse der Mozartkugeln eingeweiht zu werden. Zum allgemeinen Gaudium werden sie von Franz Mayrhofer, dem Chef der Konditorei, mit Kochmütze und Schürze fachgerecht eingekleidet... weiter




Drogen

Schokolade ist eine "Droge"3

  • Im gleichen Hirnareal, das auch aktiv wird, wenn Drogensüchtige andere beim Drogenkonsum beobachten oder Übergewichtige Nahrung sehen.

Cambridge. US-Forscher haben herausgefunden, was Schokolade so unwiderstehlich macht: Schon beim Anblick und dann auch beim Verzehr der Süßigkeit setzt ein kleines Gehirnareal eine opiumähnliche Substanz frei, das Enkephalin. Dieses löst im Gehirn eine Art "Iss jetzt"- und "Iss mehr davon"- Befehl aus... weiter




Ostern

Osterhasen-Test: Auch billig schmeckt gut2

  • Weißlicher Film durch zu warme Lagerung.
  • Je mehr Kakao, deso leichter zu brechen.

Linz. Die Konsumenteninformation der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich hat drei Schulklassen der Linzer Otto-Glöckel-Volksschule zum Geschmackstest gebeten: Neun Hasen aus Milchschokolade galt es blind zu verkosten. Zwei lieferten sich ein Kopf-an Kopf-Rennen und wurden beide zu Siegern erklärt: Der "Merci Hase" von Storck und der "Be Happy-Hase"... weiter




Ernährung

Wer Schokolade isst, ist dünner

New York. Dass der Verzehr von Schokolade einen positiven Einfluss auf die Intelligenz haben kann, wissen wir bereits. Aber dass Schoko-Liebhaber sogar schlanker sind als Gelegenheits-zur-Tafel-Greifer, überrascht dann doch einigermaßen. "Erwachsene, die regelmäßig Schokolade essen, haben einen geringeren Body-Mass-Index (BMI) als die... weiter




Werbung

Die meisten Menschen verstehen Nährwertinformationen nicht

  • Bei Gewichtsabnahme wird auf Ernährungsumstellung gesetzt.
  • Mehr als 90 Prozent der Befragten in Österreich halten Informationen zum Kaloriengehalt immer bzw. manchmal für glaubwürdig.

Wien. Weltweit hält sich die Hälfte der Menschen für mehr oder weniger übergewichtig, in Österreich sind es sogar 60 Prozent. Um überschüssige Kilos loszuwerden, wollen die meisten (80 Prozent) ihre Ernährung umstellen und sich körperlich betätigen (51 Prozent), wie eine internationale Umfrage des Marktforschungsunternehmens Nielsen ergab... weiter




Herzinfarkt

Schokolade schützt vor Herzinfarkt

  • Schoko-Liebhaber leiden seltener an gefährlichen Herz- und Gefäßerkrankungen.

Von wegen, Schokolade ist ungesund. Eine britische Studie besagt nun, dass Menschen die viel Schokolade essen, weit seltener an gefährlichen Herz- und Gefäßerkrankungen leiden. Demnach haben Menschen, die sehr viele Kakaoprodukte naschen, ein um 37 Prozent niedrigeres Risiko für Herzinfarkt oder andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen als diejenigen mit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung