• 18. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gemälde-Chef Sebastien Allard in einem der neuen Louvre-Säle, in dem "herrenlose" Werke ihre Besitzer finden sollen. - © ap/Christophe Ena

Restitution

Eine späte Offensive

  • Der Louvre in Paris geht in die Restitutions-Offensive: Das französische Nationalmuseum bestückt erstmals Säle mit "herrenlose" Werke.

Paris. Die Säle liegen gleich am Ende der Rubensgalerie, einem der meistbesuchten Ausstellungsräume des Louvre in Paris. Noch fehlt die große Informationstafel, die darauf hinweist, dass hier sogenannte MNR ausgestellt sind - Werke, die nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs den französischen Nationalmuseen mit dem Auftrag übergeben wurden... weiter




Kritiker bemängeln die Ästhetik des Kunstwerks von Jeff Koons (Bild) ebenso wie den geplanten Standort.  - © APAeb/AP, Michel Euler

Jeff Koons

Riesentulpen werden zum Politikum3

  • Französische Künstler laufen gegen die Errichtung der Plastik Sturm.

Paris. Der seit Wochen andauernde Streit um die über elf Meter hohe und rund 30 Tonnen schwere Riesenskulptur von Jeff Koons in Paris nimmt kein Ende. Immer mehr Künstler laufen gegen die Errichtung der Plastik Sturm, die einem bunten Tulpenstrauß gleicht und als Geschenk im Gedenken an die Opfer der Attentate gedacht ist... weiter




Salah Abdeslam aus der Perspektive eines Gerichtszeichners. - © APAweb, afp, Benoit PeyrucoVideo

Brüssel

Mutmaßlicher Terrorist verweigert Aussage

  • Der 28-jährige Salah Abdeslam soll an schweren Anschlägen in Paris und Brüssel beteiligt gewesen sein.

Brüssel. Mehr als zwei Jahre nach den islamistischen Anschlägen in Paris mit 130 Toten hat in Brüssel ein Prozess wegen versuchten Mordes gegen den einzigen überlebenden Tatverdächtigen Salah Abdeslam begonnen. Der 28-Jährige verweigerte am Montag zu Beginn des Verfahrens die Aussage... weiter




"Beimjetzigen Tempo der Erwärmung würde die globale Mitteltemperatur die1,5-Grad-Schwelle in den 2040er Jahren erreichen", heißt es in einem Text des IPCC. - © APAweb, afp, NASA

Klimawandel

"Jenseits des Erreichbaren"6

  • Der Weltklimarat hält die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad für kaum noch einhaltbar.

Berlin. Der Weltklimarat (IPCC) hält nach einem Bericht der Berliner "tageszeitung" (Montagsausgabe) das im Pariser Klimaabkommen anvisierte Ziel, die Erderwärmung möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen, für kaum noch einhaltbar. Das 1,5-Grad-Ziel war auf der UN-Klimakonferenz 2015 in Paris auf Druck der besonders stark vom Klimawandel betroffenen... weiter




Frankreich

Weitere Privatisierungen in Frankreich geplant2

  • Macron will zehn Milliarden Euro für seinen Innovationsfonds.

Paris. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron geht mit zahlreichen Reformprojekten ins neue Jahr. Darunter ein enormes Privatisierungsvorhaben von staatlichen Anteilen an französischen Unternehmen. Die geplanten Einnahmen von zehn Milliarden Euro sollen in einen Innovationsfonds fließen... weiter




Literatur

Reise durch ein Stadthaus1

  • Kunstvolle Rekonstruktion in Form einer architektonischen Spurensuche: Christophe Boltanskis Roman "Das Versteck" ist die anrührende Würdigung (s)einer besonderen Familie.

Der Großvater nannte es "mein Gnügtmir". Der zufällige Schlupfwinkel, kleiner als das kleinste Zimmer, irgendwo im Körper eines alten Pariser Stadthauses, war der Lieblingsort von Étienne Boltanski. Dass ein Hohlraum daneben von einem findigen Verwandten Anfang der 1940er Jahre zu einem Versteck ausgebaut wurde - ein Meter auf ein Meter zwanzig -... weiter




Macron hofft auf Sinneswandel bei Donald Trump. - © APAweb/REUTERS, Wojazer

Klimakonferenz

Ein Treffen der Willigen2

  • Nur einen Monat nach der Weltklimakonferenz in Bonn richtet Frankreich wieder einen Klimagipfel aus.

Paris. (rs/dpa) Wenn am Dienstag mehr als 50 Staats- und Regierungschefs in einem futuristischen Kulturzentrum auf einer Seine-Insel zum sogenannten "One Planet Summit" zusammenkommen, begehen sie auch einen Geburtstag. Schließlich wurde im nur wenige Kilometer entfernten Messezentrum von Le Bourget vor zwei Jahren das historische Pariser... weiter




Fotografie

William Albert Allard

Geboren 1937 in Minneapolis, Minnesota; Studium an der Minneapolis School of Fine Arts und an der University of Minnesota; ab 1964 arbeitete Allard 50 Jahre lang für die Zeitschrift "National Geographic", länger als jeder andere Mitwirkende; als ein Pionier der dokumentarischen Farbfotografie und exzellenter Porträtist erwarb sich Allard schon früh... weiter




Paris ersetzt die alten Kioske (oben) durch neue. - © afp/Demarton/Guay

Paris

Abschied vom Zeitungskiosk10

  • In Zeiten sinkender Zeitungsauflagen verschwindet der ikonische Zeitungskiosk. Damit geht auch ein Stück Kultur verloren.

Paris. Sie gehören zum Stadtbild von Paris wie die Straßencafés und der Eiffelturm - und zum Inventar: die Kioskpavillons. Die dunkelgrünen Häuschen mit der gusseisern verzierten Kuppel vermitteln ein Gefühl von Vertrautheit und Behaglichkeit in der Anonymität der Großstadt... weiter




Marie Curie auf dem offiziellen Nobelpreisfoto von 1911. - © Von Fotograv. - Generalstabens Litografiska Anstalt Stockholm, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?c

Radioaktivität

Paris ehrt Marie Curie3

  • Die legendäre Forscherin wurde vor 150 Jahren in Warschau geboren. Eine Ausstellung im Pantheon gedenkt der "berühmtesten Wissenschafterin der Welt".

Paris/Warscha.  Ein altes Telefon, eine Lampe mit grünem Schirm, ein schwerer, hölzerner Schreibtisch: Im Büro von Marie Curie ist die Zeit stehen geblieben. Das stille Arbeitszimmer der weltberühmten Chemikerin und Physikerin mit seinen hohen Fenstern ist Teil des Curie-Museums im schicken fünften Pariser Stadtbezirk... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung