• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Clemens M. Hutter war Chef des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten".
- © privat

Gastkommentar

Erdogans Machtwahn stiftet Unheil3

  • Der auch im Ausland geführte Wahlkampf des türkischen Präsidenten entzweit Auslandstürken und fördert Skepsis gegen Integration.

Mit einem Rechtsbruch hat die Türkei das Schlamassel um die Wahlwerbung türkischer Politiker in der EU angerichtet. Artikel 94 des türkischen Wahlgesetzes von 2008 legt fest: "Im Ausland und in Vertretungen im Ausland darf kein Wahlkampf geführt werden... weiter




Pressefreiheit

Deniz Yücel kommt vorerst nicht frei

  • Ein Gericht in Istanbul lehnte einen Antrag seiner Anwälte ab.

Istanbul. Der in der Türkei inhaftierte deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel kommt vorerst nicht frei. Ein Gericht in Istanbul lehnte am Mittwoch einen entsprechenden Antrag der Anwälte des "Welt"-Journalisten ab.Yücel war Ende Februar festgenommen worden. Die Behörden werfen ihm Propaganda für eine Terrororganisation und Volksverhetzung vor... weiter




Diese Notitz von Tom Hanks lag dem koffeinspendenden Geschenk bei.  - © APAweb/Reuters/Kevin Lamarque

Pressefreiheit

"Macht weiter mit dem guten Kampf für die Wahrheit"2

  • US-Schauspieler Tom Hanks schenkt White House-Reportern eine Espressomaschine.

Washington D.C. Der US-Schauspieler Tom Hanks greift den Reportern des Weißen Hauses bei ihrer schweren Arbeit unter Präsident Donald Trump unter die Arme. Der Hollywoodstar schenkte den Journalisten am Donnerstag eine neue Espressomaschine. Seinem Geschenk legte er eine Grußbotschaft bei: "An die Journalisten des Weißen Hauses... weiter




Pressefreiheit

Ohne Titel - Schlagzeilen sind sowieso Fake News40

  • Journalisten kann keiner leiden. Sie sollten also lieber lügen, wenn sie jemand fragt, was sie von Beruf sind. Man hält sie ohnehin für unehrlich.

Bisher hab ich mich eigentlich relativ sicher gefühlt. Bei dem, was ich tue. Beruflich. Schön langsam kommen mir freilich Zweifel. Ob ich nicht doch besser was anderes hätte werden sollen. Köchin zum Beispiel. Da wäre ich bei der Arbeit wenigstens bewaffnet. Und könnte mich verteidigen. Aber wieso, bitte, sollte jemand auf eine Köchin losgehen... weiter




USA

Trump fordert Pressefreiheit heraus18

  • Nicht nur unzählige Journalisten, sondern auch ehemalige Politiker verurteilen den Ausschluß bestimmter Medien von einem Pressebriefing.

Washington. Der Streit der US-Regierung mit kritischen Medien eskaliert: Der Ausschluss bestimmter US-Medien von einem Presse-Briefing im Weißen Haus löste unter Journalisten Empörung aus. Auch ehemalige Politiker verurteilten den Schritt und sprachen von einer Gefahr für die Pressefreiheit... weiter




Der Lieblingsfeind: Präsident Recep Tayyip Erdogan ist bei "Zaytung" ein Fixstarter. - © reuters

Türkei

Mit der Tastatur gegen Erdogan

  • Das türkische Satire-Journal "Zaytung" lässt sich nicht von der AKP-Regierung einschüchtern.

Ankara. (apa) Endlich eine gute Nachricht für alle Raucher, zumindest in der Türkei. In Vorbereitung auf das Referendum im April, bei dem das Volk mit "Ja" oder "Nein" über eine Verfassungsänderung abstimmen wird, wurden Mitte Februar Broschüren des Gesundheitsamts zum Thema Rauchentwöhnung entfernt... weiter




Türkei

"Nicht richtig, Journalisten ins Gefängnis zu werfen"

  • Die türkische Opposition fordert die Freilassung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel.

Istanbul. Der türkische Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu hat die Freilassung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel aus dem Polizeigewahrsam in Istanbul gefordert. "Wir verlangen, dass er bald wieder freikommt", sagte der Chef der Mitte-Links-Partei CHP am Dienstag vor seiner Fraktion im Parlament in Ankara... weiter




 Benjamin Franklin (links) und  George Washington warnten vor der Einschränkung der freien Rede. - © DonkeyHotey / Gilbert Stuart - Yale University Art Gallery / Wikimedia - Creative Commons

Pressefreiheit

Trump-Berater: "Mund halten!"25

  • Die neue Administration hält wenig von anderen Meinungen.

Der Chefstratege im Weißen Haus, Stephen Bannon, hat eine wütende Frontalattacke gegen einen Großteil der US-Medien geritten. Der Spitzenberater des neuen US-Präsidenten Donald Trump sagte in einem Donnerstag veröffentlichten Interview der New York Times, die Medien sollten "den Mund halten und eine Weile einfach nur zuhören"... weiter




Die Medien in Washington befürchten eine Einschränkung der Pressefreiheit und Donald Trump. - © APAweb / AFP, Robyn Beck

Medien

Einschränkung der Pressefreiheit in den USA befürchtet

  • Angriffe des US-Präsidenten auf Medien am Wochenende.

Washington. Amerikanische Journalisten befürchten unter Präsident Donald Trump eine mögliche Einschränkung der Pressefreiheit. Hintergrund seien vor allem die Angriffe Trumps und seines Sprechers Sean Spicer auf Medien am Wochenende, sagte Jeff Mason, Präsident der White House Correspondents' Association (WHCA) in Washington... weiter




In Istanbul wurde im Juni gegen die Verhaftung namhafter Aktivisten und für Pressefreiheit demonstriert. - © reu/Osman Orsal

Türkei

"Angst ist ansteckend - genauso wie Mut"13

  • Die stärker werdende Unterdrückung bedroht auch die Meinungsfreiheit im Internet, Verfassungsreform soll Erdogan noch mehr Macht verleihen.

Wien/Ankara. Wütende Proteste der Opposition konnten Präsident Recep Tayyip Erdogan in der Nacht zum Dienstag nicht davon abhalten, die ersten zwei Artikel seiner weitreichenden Verfassungsreform für ein Präsidialsystem in der Verfassungskommission durchzubringen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung