• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Luxusgüter

Europa als Wachstumsmotor der Luxusgüterbranche1

  • Der Terror-Schock ebbt ab, die reichen Touristen kommen zurück.

Paris/Peking. (rs) Dass 2016 kein gutes Jahr für den Tourismussektor in Frankreich war, zeigen die offiziellen Zahlen nur zu deutlich. Nach den islamistischen Terroranschlägen in Paris und Nizza mit mehr als 200 Todesopfern kamen allein in die Seine-Metropole 1,5 Millionen Touristen weniger als im Jahr davor... weiter




Menschheitsgeschichte

Geheimnisvolle Liaisonen der Neandertaler9

Tübingen/Jena. (dpa) Der Oberschenkelknochen eines Neandertalers wirft neues Licht auf die Ausbreitung der Menschen aus Afrika. Ein Forscherteam hat aus dem Knochen, der auf der Schwäbischen Alb entdeckt wurde, das Erbgut entschlüsselt. Das überraschende Resultat: Moderne Menschen und Neandertaler paarten sich früher als angenommen... weiter




Gudrun Kramer ist seit mehr als 20 Jahren im Bereich Friedensförderung und Konfliktbearbeitung international tätig. Seit April 2017 leitet sie das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ASPR). - © privat

Gastkommentar

Europa zwischen Resignation und Metamorphose13

  • Ein Plädoyer für eine europäische Friedenspolitik, zu der Österreich viel beitragen könnte.

Wir beginnen uns an den Ausnahmezustand zu gewöhnen: Die Kriege und Anschläge, die Wirtschafts-, Migrations- und Klimakrisen, die Wahlen und Referenden der vergangenen Monate und Jahre scheinen zur Normalität zu werden. Den jüngsten Terroranschlägen wird mit immer mehr Gleichgültigkeit begegnet... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Steuer-Gerechtigkeit26

Immerhin hat der parlamentarische Untersuchungsausschuss in Deutschland zu sogenannten Cum-Ex-Aktiengeschäften festgestellt, dass sie illegal gewesen seien. Die Hamburger "Zeit" bezeichnete die Geschäfte als den größten Steuerraub der deutschen Geschichte... weiter




Die Größe der EU könnte ihr Stolperstein sein. - © kiene

Europa

Es kommt doch auf die Größe an5

  • Um Europa zu retten, müssten Nationalstaaten und EU in hunderte selbständige Zwergstaaten aufgeteilt werden, fordert eine radikal-libertäre Streitschrift zweier deutscher Ökonomen.

Seit ihrer Gründung vor 60 Jahren gilt in der Europäischen Union ein so nirgendwo festgeschriebener, aber weithin als unverhandelbares Dogma akzeptierter Satz: Nur die Vereinigten Staaten von Europa werden es den Europäern ermöglichen, im Wettbewerb mit Asien und Amerika bestehen zu können... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Kommt nach Europa!47

Das wirklich Schlimme an Donald Trumps Entscheidung, aus dem weltweiten Klimaabkommen auszusteigen, ist die Entscheidung an sich. Denn er zieht damit nicht nur die USA aus der internationalen Politik zurück, sondern treibt auch die Spaltung des Landes weiter voran. Wo wird das enden, wenn er nicht abgesetzt wird... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Wozu Österreich?23

Österreich im Herzen Europas fest zu verankern: Das war das politische Lebensthema von Alois Mock. Dazu gehörte für ihn, die Zäune, die unseren Kontinent für Jahrzehnte in zwei Hälfte trennten, zu durchschneiden. Sein Mittel zu diesem Zweck war der Beitritt Österreichs zur Europäischen Gemeinschaft 1995... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Trump im Porzellanladen69

Der überaus humorbegabte Papst Franziskus fragte die gebürtige Slowenin Melania Trump bei der Audienz, ob sie ihrem Mann "Potica" zu essen gebe - eine slowenische Teigrolle, eher üppig und kalorienreich. Sie nickte. Es ist also hoch an der Zeit, den US-Präsidenten auf Diät zu setzen - auch politisch... weiter




Kiefer und Zähne von Graecopithecus lassen darauf schließen, dass er der älteste bekannte Frühmensch war. - © reuters/Univ. Tübingen

Evolution

Menschheit könnte aus Europa stammen24

  • Neue These zur Menschheitsgeschichte: Die ersten Frühmenschen entwickelten sich in Europa und wanderten nach Afrika.

Tübingen/Wien. Wenn die These stimmt, wird sie Geschichte schreiben. Bei Madelaine Böhme liefen jedenfalls am Dienstag die Drähte heiß: Zusammen mit internationalen Kollegen entwirft die Professorin am Senckenberg Centre for Human Evolution der Universität Tübingen ein neues Szenario zur frühesten Menschheitsgeschichte... weiter




Rund 42 Prozent der Landfläche der EU sind mit Wäldern bedeckt. Sie speichern jährlich rund 100 Millionen Tonnen CO2 - etwa ein Zehntel der europäischen Emissionen aus fossilen Energieträgern. - © APAweb / dpa, Julian Stratenschulte

Klimawandel

Europas Wälder geraten unter Druck6

Wien. Wälder gelten als zentraler Faktor zum Schutz des Klimas. Doch in Europa kommen sie als Speicher für das Treibhausgas Kohlendioxid immer stärker unter Druck, alarmieren Experten. In einem Bericht des European Academies Science Advisory Council warnen sie vor dem zunehmenden Verlust der Artenvielfalt und der steigenden Nutzung von... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung