• 18. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Österreich ist nicht alleine mit dem Verbot der Vollverschleierung, in mehreren Ländern Europas gelten ähnliche Gesetze. - © APAweb/dpa/Boris Roessler

Integration

Wo das Verhüllungsverbot in Europa gilt34

  • In Österreich gilt das Verbot ab Sonntag. Frankreich war 2011 Vorreiter in Europa. Niederlande, Belgien und Bulgarien folgten.

Wien. Ab Sonntag, dem 1. Oktober 2017, gilt in Österreich ein Verhüllungsverbot. Wer dann mit Burka oder Nikab, aber auch mit Staubschutzmaske oder Sturmhaube, auf die Straße geht, riskiert bis zu 150 Euro Geldstrafe. Gesichtszüge müssen vom Kinn bis zum Haaransatz in der Öffentlichkeit erkennbar sein... weiter




 Die Integration von Muslimen in Westeuropa funktioniert besser als von vielen angenommen wird. Zu diesem Ergebnis kommt der  Religionsmonitor der Bertelsmann-Stiftung. Muslime holen bei Spracherwerb und Bildung auf, auch die Integration in den Arbeitsmarkt gelinge demnach besser als früher. - © APAweb/AFP, dpa, Schilz

Bertelsmann Stiftung

Islam-Vorbehalte in Österreich am größten10

  • Österreichs Schulsystem laut Studie "wenig integrationsförderlich".

Gütersloh. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung sind bei der Integration von Muslimen in Westeuropa deutliche Fortschritte, aber auch nationale Unterschiede erkennbar. Das ergab die Befragung von über 10.000 Menschen in Frankreich, Großbritannien, Österreich, Deutschland und der Schweiz... weiter




Sachbuch

"Afrikas Zukunft verlässt den Kontinent" - Europa muss handeln13

  • Warum so viele Afrikaner trotz tödlicher Risiken fliehen, weiß der politische Analyst und Autor Asfa-Wossen Asserate.

Genf. Zweimal pro Woche gibt es in Genf schlechte Nachrichten. Jeden Dienstag und Freitag informieren die UN-Hilfsorganisationen im Pressesaal des europäischen Hauptquartiers der Vereinten Nationen über Entwicklungen in den Krisenregionen der Welt. Immer wieder sind dann Worte wie diese zu hören: Migranten, Flüchtlinge, Mittelmeer, Europa, Afrika... weiter




Libyen

Der Traum von Europa scheint erloschen14

  • Flüchtlinge in Libyen sind Willkür ausgeliefert, viele wollen nur noch nach Hause.

Tripolis. Der Anruf, der Mohammed Kahul so fassungslos und wütend macht, ist nur ein paar Wochen her. "Der schlimmste Botschafter der Welt", schäumt der Leiter des libyschen Auffanglagers für Flüchtlinge noch heute, "ist der tunesische!". Kahul wollte illegale Migranten aus dem Nachbarland zurückschicken... weiter




Paul Schmidt ist Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik.

Gastkommentar

Europas Grenzen15

  • Es braucht gemeinsame Lösungen anstelle nationaler Alleingänge.

Der Umgang mit der Flüchtlingskrise zeigt Europa seine Grenzen auf. Mitgliedstaaten übergehen EU-weite Rechtsnormen, definieren europäische Werte neu und provozieren einander gegenseitig mit nationalen Reflexen. Die aktuellen Entwicklungen sind dabei Folge eines mangelnden Problembewusstseins und fehlender Geschlossenheit und Entschlossenheit... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Moral hat einen Preis35

"So sieht die Welt eben aus, wenn der Westen seine Verantwortung aufgibt, die Weltordnung aufrechtzuerhalten", schreibt das "Wall Street Journal" angesichts der Suche Europas nach Antworten auf die Flüchtlingskrise. Was von den EU-Eliten als reale Prüfung für ihre moralische Mission wahrgenommen wird... weiter




Die Kälte des Ankommens. - © Giulio Piscitelli

Asyl

Europa sucht Feind6

  • Regisseur Alessio Genovese über seinen Film "The Last Frontier", in dem er italienische Anhaltezentren für Flüchtlinge als kollektive Bestrafungsmaschinerie anprangert.

Wien. "Wenn sie sich mal frei bewegen können, wer kann sie dann stoppen?" Die wild gestikulierende Sicherheitschefin eines italienischen Flughafens blickt bei einer Schulung zu Kontrollmaßnahmen in drei ernste Gesichter. Was davon die Folge sei? "Wir können sie nicht mehr kontrollieren"... weiter




Saisonarbeit, etwa als Erntehelfer, steht Asylwerbern zwar offen, ist aber wenig attraktiv. - © dpa/Uwe Anspach

Asyl

Europas rote Laterne11

  • Grundversorgungsengpass: Österreich ist Schlusslicht beim Arbeitsmarktzugang für Asylwerber.

Wien. Eigentlich war es ja ein wohlgenutztes Sommerloch, das zum Aufnahmestopp in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen geführt hat. Aber das Problem dahinter wird uns noch bis in den Herbst und darüber hinaus beschäftigen. Denn die Länder erfüllen ihre Grundversorgungsquoten nachhaltig nicht - oft auch deswegen... weiter




Asyl

"Fairer, schneller, besser": Asylrecht revisited1

  • Im Juni hat Brüssel Richtlinien zur Vereinheitlichung des europäischen Asylsystem erlassen. Wo liegen die größten Knackpunkte?

Hinter uns liegen 15 Jahre Verhandlungsmarathon. Anfang Juni hat Brüssel das gemeinsame europäische Asylsystem bewilligt. Das neu geschnürte Asylgesetzpaket beinhaltet eine neue Verfahrens- und Aufnahmerichtlinie sowie die zum zweiten Mal überarbeitete Dublin-Verordnung... weiter




Österreich wird wegen der Bauordnung für Moscheen kritisiert - Blick in die Anadolu Moschee in Wien. - © APAweb / Stanislav Jenis

Rassismus

"Harte Zeiten für Muslime"2

  • Österreich wird wegen Bauordnung für Moscheen kritisiert.

Brüssel. Das Europäische Netzwerk gegen Rassismus (ENAR) hat in seinem am Mittwoch in Brüssel präsentierten jüngsten Bericht von "harten Zeit für Muslime" in der EU gesprochen. Gleichzeitig habe generell die Finanz- und Wirtschaftskrise dazu beigetragen, dass Maßnahmen gegen Diskriminierung in den meisten EU-Staaten zurückgefahren wurden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung