• 20. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

afp/Coex

Leserbriefe

Leserforum1

Zum Gastkommentar von Heinz Fischer, 21. Dezember Elf Anmerkungen zu Israel und Palästina 1. Die Juden haben in Palästina kein Land geraubt. 2. Die aus Europa eingewanderten Juden haben ihr Land meist von Osmanen und Arabern gekauft oder unwirtliche, unbewohnte Gebiete erschlossen. 3. Palästina gehörte nicht den Palästinensern. 4... weiter




Gegen die Regierung von ÖVP und FPÖ wurde am Tag der Angelobung demonstriert. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Leserbriefe

Leserforum2

Proteste gegen die neue Regierung Mehrere anti-bürgerliche Initiativen protestierten gegen die Angelobung der türkis-blauen Regierung in Wien. Organisatoren waren etwa die linke Hochschülerschaft, die Offensive gegen Rechts, die Plattform Radikale Linke und die Antifaschistische Aktion... weiter




Stefan Frank ist freischaffender Publizist in Deutschand. Er schreibt regelmäßig über Antisemitismus und andere gesellschaftspolitische Themen, unter anderem für die Websites Mena-Watch.com und Audiatur-Online.ch sowie die Monatszeitung "Jüdische Rundschau". Langfassung des Kommentars im Internet: www.mena-watch.com privat

Gastkommentar

Man wird doch wohl noch "Tod den Juden" schreien dürfen!56

Wer in Europa heutzutage "Tod den Juden!" ruft, gehört zu einer verfolgten Minderheit: Er läuft Gefahr, Opfer des Antisemitismusvorwurfs zu werden. Auf diesen Skandal machte die Kultur- und Sozialanthropologin Liza Ulitzka am 20. Dezember an dieser Stelle in einem Gastkommentar aufmerksam. Sie war empört, dass "man in Österreich und Deutschland (. ... weiter




Liza Ulitzka hat Kultur- und Sozialanthropologie mit Spezialisierung auf den Nahen und Mittleren Osten studiert. Sie war freie Journalistin in Ägypten und ist nun bei Puls 4 stellvertretende Politik-Ressortleiterin. Foto: privat

Gastkommentar

"Antisemitismus" als Allzweckreiniger43

  • Kritik an der Politik des Staates Israel ist nicht zwangsläufig antisemitisch.

Antisemitismus, von Muslimen importiert, mit Demonstrationen und brennenden Flaggen mit Davidstern, wehret den Anfängen! Nachdem US-Präsident Donald Trump das Unaussprechliche ausgesprochen und de facto Jerusalem zur Hauptstadt Israels gekürt hat, brennt es wieder, auf den Straßen und in den Köpfen... weiter




Thomas Seifert.

Leitartikel

Trumps Reise nach Jerusalem14

Das Spiel erfreut sich bei Kindern ungebrochener Beliebtheit: die Reise nach Jerusalem. Stühle stehen im Kreis - in jeder Runde ein Stuhl weniger, als der Anzahl der Teilnehmer entspricht. Die Musik spielt, alle bewegen sich um die Stühle: Wenn die Musik stoppt, gibt es stets einen Verlierer, denn irgendjemand findet keinen Sessel mehr... weiter




Abseits

Gianni, bitte melden!1

So absurd kann die Fußballwelt sein - und damit sind ausnahmsweise nicht die obszönen Transfersummen in schwindelerregender Millionenhöhe gemeint: Ein Land schwächt sich zehn Monate vor der WM selbst, indem es zwei Schlüsselspieler - den Kapitän und seinen Vize - aus der Nationalelf ausschließt; und zwar einzig deshalb... weiter




Leserbriefe

Leserforum1

EU-Geld nur für Staaten, die Flüchtlinge aufnehmen Sollte das jemals durchgesetzt werden, würde sich die EU in Nullkommanichts auflösen. Denn die EU ist keine Wertegemeinschaft, sondern ein Abzockverein. Süd- und Ostländer sind beigetreten, weil sie ein Füllhorn über den Kopf geschüttet bekamen... weiter




Leser

Leserforum

Zum Artikel von Andreas Hackl, 3. Juni Die Lage der Palästinenser nach 50 Jahren Besatzung Ich freue mich sehr über diesen Artikel, der den Mut hat, die Realität zu benennen. 50 Jahre Besatzung haben die Wirtschaft Palästinas abgewürgt und die Palästinenser zu Arbeitsabhängigen gemacht, die täglich große Unbill auf sich nehmen müssen... weiter




Talya Lador-Fresher ist seit November 2015 israelische Botschafterin in Österreich. Zuvor war sie Protokollchefin im israelischen Außenministerium, sowie Vizebotschafterin in London. - © S.Nüchtern

Gastkommentar

Gleiche Rechte, gleiche Chancen?4

  • Persönliche Gedanken der israelischen Botschafterin anlässlich des Weltfrauentages.

In einem Ausbildungskurs für den diplomatischen Dienst vor 30 Jahren befanden sich zehn junge Männer und eine einzige Frau – nämlich ich. Als ich mich nach älteren Kolleginnen erkundigte, die es schafften, Beruf und Privatleben erfolgreich zu managen, und mit denen ich mich austauschen konnte, wurde mir gesagt: Ja, eine gäbe es . . ... weiter




Clemens M. Hutter war Chef des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten".
- © privat

Gastkommentar

Drei kapitale Böcke des US-Präsidenten19

Als "völlig unqualifiziert für das Präsidentenamt" hatte Barack Obama seinen Nachfolger Donald Trump beurteilt. Haarsträubende Beweise dafür lieferte dieser soeben binnen einer Woche mit gravierenden Verstößen gegen beharrliche und stille Diplomatie. Fall eins: Trump ließ die Welt durch seinen Lautsprecher Sean Spicer wissen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung