• 4. August 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nach monatelangen Verhandlungen gibt es nun eine Einigung zwischen der Stadt Wien und den Ärzten des KAV. - © APAweb/Herbert Pfarrhofer

Kompromiss gefunden, Einigung fix

Wien. Nach monatelangem Ringen um die Umsetzung der neuen Arbeitszeitrichtlinien für Spitalsärzte im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) haben Stadt Wien, Gewerkschaft, KAV und Ärztekammer nun doch noch zu einer Lösung gefunden. Nachdem die Kurie das aktuellste Paket angenommen hat... weiter




Den Wiener Ärzten ist nun nach dem Einlenken der Stadt wohl mehr zum Feiern zumute als zum Streiken . - © apa/Pfarrhofer

Ärztekammer nimmt Angebot der Stadt an

  • "Unterhändlerrunde" einigte sich mit der Wehsely, Kurie stimmte zu.

Wien. (apa/rös) Die Kurie der angestellten Ärzte der Wiener Ärztekammer hat am Mittwochabend das aktuellste Paket für die Spitalsärzte im KAV angenommen - und zwar "mit großer Mehrheit", da die wichtigsten Forderungen erfüllt worden seien, teilte die Kammer per Aussendung mit... weiter




Ärztekammer prüft Streikbereitschaft4

  • Gesundheitsstadträtin Wehsely wittert "Vorwahlkampf".

Wien. (afm) Beginnend ab Freitag befragt die Wiener Ärztekammer bis 24. Juni die Ärzte des Wiener Krankenanstaltenverbands (KAV) zu ihrer Streikbereitschaft, sollten ihre Gehaltsforderungen betreffend der neuen Arbeitszeitrichtlinien von der Stadt nicht umgesetzt werden... weiter




Eva Raunig muss gehen.

Streit innerhalb der Ärztekammer1

  • Dritte Vizepräsidentin Eva Raunig abgesetzt, Amt ersatzlos gestrichen.

Wien. Die Wiener Ärztekammer hat bei ihrer Vollversammlung am Dienstagabend die dritte Vizepräsidentin Eva Raunig abgesetzt. Die Position der dritten Stellvertreterin des Wiener Ärztekammerpräsidenten Thomas Szekeres wurde laut "Presse" ersatzlos gestrichen. Künftig gibt es wieder wie bereits früher nur zwei Vizepräsidenten... weiter




Über Kampfmaßnahmen könnte wie im Wiener AKH auch beim KAV abgestimmt werden. - © apa/Pfarrhofer

Ärztekammer lehnt Angebot der Stadt ab1

  • Kritikpunkt vor allem die Nachtdienstzulagen.

Wien. Die Kurie der angestellten Ärzte der Wiener Ärztekammer hat am Montag das erneuerte Angebot der Stadt zur Umsetzung der neuen Arbeitszeitrichtlinien im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) abgelehnt, wie die Kammer per Aussendung mitteilte. Zudem wurde beschlossen... weiter




Für einen Nachtdienst im Spital will die Kammer mehr als einen Zuschlag von 75 Euro. - © apa/Fohringer

Nachtdienstzulage bleibt Streitpunkt

  • Stadt bietet Personalumschichtung statt Reduktion und vorgezogene Gehaltsreform für Primarärzte an. Szekeres rechnet nicht mit Annahme durch Kurie.

Wien. (rös/apa) Im AKH sowie in den Ordensspitälern gibt es in der Frage der Umsetzung der neuen Arbeitszeitrichtlinien für Spitalsärzte bereits eine Einigung, im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) spießt es sich immer noch. Nach einem Gespräch zwischen Ärztekammer (ÄK) und Stadt am Donnerstag ist vor allem die Bezahlung der Nachtdienste... weiter




 - © apa/Neubauer

Wehsely schließt Kammer aus8

  • Stadträtin will Arbeitszeitmodell ohne Ärztekammer umsetzen - Szekeres wenig überrascht.

Wien. 49 Prozent Zustimmung. Das reicht Wiens Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) aus, um auch ohne Wiener Ärztekammer das neue Arbeitszeitmodell für die Ärzte des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) umzusetzen. In einer Ifes-Umfrage - von der Ärztekammer selbst beauftragt - wurden 500 KAV-Ärzte in Wien befragt... weiter




Mit den geplanten Plätzen ist der Bedarf für Hilfe suchende Kinder noch lange nicht gedeckt. - © Corbis

Erste Kassenplätze für Kinderpsychiatrie2

  • Zwei Ordinationen ab Mittwoch offen, vier weitere sollen folgen, Wahlarztkosten können zur Rückerstattung eingereicht werden.

Wien. Erstmals gibt es in Wien Krankenkassenplätze für Kinder und Jugendliche, die eine psychiatrische Behandlung in Anspruch nehmen müssen. Am Mittwoch öffnen die ersten beiden der geplanten sechs Kassenordinationen in der Bundeshauptstadt. Das teilte die Wiener Ärztekammer per Aussendung mit... weiter




Das jährliche Pickerl für die Gesundheit

  • Wiener Ärztekammer startet Kampagne, um das Bewusstsein für die Vorsorgemedizin zu stärken.

Wien. Mit dem Auto muss man einmal im Jahr zum Mechaniker fahren, um gefährlichen Schäden vorzubeugen und das Pickerl für ein weiteres Jahr zu bekommen. Beim Menschen ist das ähnlich: Würde er regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung gehen, "würde man Krankheiten rechtzeitig erkennen und zudem die Gesundheitskosten massiv dämpfen", sagte Karl Dorfinger... weiter




Ist Franz Bittner der neue Mittelsmann zwischen Arzt und Geschädigtem? Patientenanwältin Sigrid Pilz sieht sich als Anlaufstelle Nummer eins. apa

Franz Bittner macht als neuer Ombudsmann der Wiener Ärztekammer Sigrid Pilz Konkurrenz

Im Namen der Patienten2

  • Wien hat nun zwei Beschwerdestellen: Ombudsmann und Patientenanwältin.

Wien. Es war ein Match im bereits begonnenen Wahlkampf, als die Genossen und bürgerlichen Wähler aufgerufen wurden, einen Ombudsmann für die Wiener Ärztekammer zu wählen. Franz Bittner, ehemaliger Obmann der Wiener Gebietskrankenkasse, siegte gegen Josef Kandlhofer, Ex-Generaldirektor des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter