• 20. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Luchsus Probleme8

  • Ob im Wald, in der Welt oder bei der Wahl: Es bleiben so viele Fragen offen.

Es ist so vieles unklar. Nehmen wir zum Beispiel den Luchs aus dem Pinzgau, der tot in Bayern aufgefunden wurde. Dessen merkwürdiges Ableben produzierte die schöne Schlagzeile: "Luchs ohne Kopf und Pfoten - Todesursache unklar". Da kann man nur spekulieren: Hat er sich selber den Schädel abgerissen, dann die eine Pfote und dann die . . ... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zur Kolumne von Robert Sedlaczek, 6. September Eine doppelte Doppelverneinung Ich habe mehr als sechs Jahre beruflich in Prag verbracht, und bei Ihrer Erwähnung der doppelten Verneinung ist mir eine kleine Episode eingefallen: Als ein Flieger in Prag bei der Landung Schwierigkeiten hatte... weiter




Leserbriefe

Leserforum1

Zum Artikel vom 6. September Aufsichtsratsmitglieder sind nicht unterbezahlt RBI-Aufsichtsrätin Birgit Noggler ist der Meinung, Aufsichtsräte würden in Österreich "eher schlecht" bezahlt, weil "die Relation zwischen Risiko und Bezahlung" nicht passe. Ich halte diese Aussage gelinde gesagt für eine Frechheit und einen Schlag ins Gesicht all jener... weiter




Mauerbau

Mauern mag man eben55

  • Das Leben ist halt keine Begegnungszone - mehr. (Und außerdem sind das keine Mauern, sondern "zugemauerte Türen mit Seitenteilen".)

Wissen die vielleicht irgendwas, wovon sie uns nur nichts sagen, weil sie halt keine Panik auslösen wollen? Oder wieso haben sie diese Gräben auf dem Ballhausplatz aufgerissen? Die Stahlstäbe, die da überall herausragen, direkt vorm Amtssitz vom Bundeskanzler und vor dem des Bundespräsidenten , signalisieren der Bevölkerung auch nicht unbedingt... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Das Ende eines Traums36

US-Präsident Donald Trump hat seine Ankündigung wahr gemacht und Barack Obamas Dekret außer Kraft gesetzt, wonach Minderjährige, die illegal in die USA kamen, auch bleiben dürfen. Trumps Entscheidung hat wenig mit Sachpolitik zu tun, aber viel mit Populismus... weiter




Atomstreit

Atomdeal mit dem Iran auf dem Prüfstand13

  • Hardliner in Teheran fordern Auflösung des Abkommens bei neuen US-Sanktionen.

Wien/Teheran. Der Nukleardeal zwischen dem Westen und dem Iran steht wenige Tage vor der bevorstehenden 61. Generalversammlung der internationalen Atomenergiebehörde (IAEA/IAEO) in Wien auf dem Prüfstand. Eigentlich sollten alle Beteiligten, sprich der Iran und die fünf UN-Vetomächte (Frankreich, Russland, China... weiter




Clemens M. Hutter war Chef des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten".
- © privat

Gastkommentar

Wirtschaftsblockaden kriegen Nordkorea nicht klein

  • Nach dem Test einer Wasserstoffbombe schwelgt Kim Jong-un im Stolz auf seine "unbezwingbare Stärkung".

Nordkoreas Wasserstoffbombentest, der sechste Atomtest seit 2006, ist ein Muster an psychologischer Kriegsführung. Diese letzte in einer Serie von Provokationen löste global geharnischte Protesten aus, verletzt aber nicht die Souveränität eines Staates und rechtfertigt noch keine militärische Reaktion... weiter




Thomas Seifert

USA

Kollaborateure & Apologeten23

Es war eine bezeichnende Szene: John Kelly, Stabschef des Weißen Hauses, blickt traurig-beschämt zu Boden, als der Commander in Chief, Donald Trump, seine Tirade loslässt. Zum wiederholten Mal weist Trump die Schuld an den blutigen Unruhen von Charlottesville, Virginia... weiter




Thomas Seifert

Leitartikel

Amerikas Schande30

In Europa unvorstellbar: Milizionäre in Tarnuniformen, bewaffnet mit Sturmgewehren, bewachen eine Demo von Rechtsextremisten und Rassisten in Charlottesville (Virginia). Es ist Samstag, 13:14 Uhr, als ein offizieller Tweet der Stadt Charlottesville online geht, in dem von einem Autounfall die Rede ist... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Fleisch und Blut18

"Am Anfang war Trump. Er schuf das 21. Jahrhundert, wie wir es heute kennen." Oder noch schlimmer: "Am Anfang waren Donald Trump und Kim Jong-un." Diese imaginierten Sätze eines imaginierten Historikers des 22. Jahrhunderts klingen für heutige Ohren absurd. Unmöglich sind sie nicht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung