• 23. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mexiko

Mexikaner zum Bestpreis1

  • Eine funktionierende US-Land- und Bauwirtschaft wäre ohne illegale Migranten unvorstellbar. Sie stehen nun vor der Ausweisung.

Mexico City. (schmoe) Zunächst verunglimpfte Donald Trump Mexikaner als Drogendealer und Vergewaltiger, jetzt schickte der US-Präsident seine Außen- und Heimatschutzminister aus, um mit dem südlichen Nachbarn zu verhandeln. Rex Tillerson und John Kelly sprachen am Donnerstag mit Mexikos politischer Führung über Grenzsicherheit... weiter




Das Camp wird aufgelöst. Dabei wurden Zelte und Hütten in Brand gesetzt. - © APAweb/Reuters, Terray Sylvester

Dakota Access Pipeline

Protestlager gegen umstrittene Ölpipeline geräumt

  • Indianer und Umweltschützer verließen das Camp.

Chicago.Nach fast einem Jahr ist das Protestlager gegen den Bau einer umstrittenen Ölpipeline im Norden der USA geräumt worden. Die meisten Demonstranten verließen das Protestcamp gegen die Dakota-Access-Pipeline im Staat North Dakota am Mittwoch freiwillig... weiter




In Honduras wurde im März 2016 die Umweltaktivistin Berta Caceres ermordert. Noch immer fordern Menschen bei Demonstrationen Aufklärung über ihren Tod. - © APAweb, afp, Orlando Sierra

Amnesty International

Menschenrechte werden weltweit zurückgedrängt6

  • Die NGO zeichnet in ihrem Jahresbericht ein erschreckendes Bild: In 22 Ländern wurden Menschen ermordert, die sich für ihre Rechte eingesetzt haben.

Paris/Wien. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International warnt in ihrem neuen Jahresbericht vor einer globalen Tendenz: einer "feindseligen Rhetorik" von Regierungen - wie etwa von US-Präsident Donald Trump - mit der Tendenz die Gesellschaft spalten, Angst zu verbreiten und Menschenrechte zu gefährden... weiter




Demonstration in Colorado gegen die rigorose Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump. - © APAweb, ap, David Zalubowski

USA

Trump will noch mehr illegale Immigranten abschieben1

  • Menschen, die ohne gültige Papiere im Land sind, sollen bis auf wenige Ausnahmen ausgewiesen werden.

Washington/Mexiko-Stadt. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will mit verschärften und großflächigen Razzien gegen illegale Einwanderer vorgehen. Heimatschutzminister John Kelly erteilte am Dienstag dem Grenzschutz und den Einwanderungsbehörden entsprechende Anweisungen... weiter




H.R. McMaster (l.), Donald Trumps (r.) neuer Sicherheitsberater. - © reuters/Kevin LamarquePorträt

Herbert Raymond McMaster

Unkonventioneller Militär im Weißen Haus12

  • Der Autor traf 2008 den eben ernannten Nationalen Sicherheitsberater Trumps im Irak. Ein Porträt eines Querkopfs.

Bagdad/Washington/Wien. Von Winston Churchill ist der Satz überliefert: "Man kann sich immer darauf verlassen, dass die Amerikaner das Richtige tun - nachdem sie alles andere ausprobiert haben." Zuerst versuchte es Donald Trump mit Michael T. Flynn. Flynn musste in der vergangenen Woche im Zusammenhang mit seinen umstrittenen Russland-Kontakten... weiter




Honduras: Protestanten verlangen im August 2016 Gerechtigkeit nach dem Mord an der Umweltaktivistin Berta Caceres. - © APAweb, afp, Orlando Sierra

Menschenrechte

Trump ordnet Razzien gegen illegale Immigranten an

  • Ausgenommen sind jene, die als Kinder eingereist sind.
  • Fokus auf Menschen, die wegen Verbrechen verurteilt sind.

Wien/Paris. (apa/aum) Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will mit verschärften und großflächigen Razzien gegen illegale Einwanderer vorgehen. Heimatschutzminister John Kelly erteilte am Dienstag dem Grenzschutz und den Einwanderungsbehörden entsprechende Anweisungen... weiter




USA

Trump will Umweltauflagen per Dekret ändern2

  • Der US-Präsident macht sich stark für die Öl- und Gasindustrie.

Washington. US-Präsident Donald Trump wird nach Informationen der "Washington Post" eine Reihe von Umweltvorschriften seines Vorgängers Barack Obama per Erlass zurücknehmen. Die Dekrete könnten noch in dieser Woche unterzeichnet werden, berichtete das Blatt am Dienstag... weiter




Oligarch Dmitri (Dmytro) Firtasch hatte geschäftliche Kontakte zum ehemaligenTrump-Wahlkampfmanager Paul Manafort. - © APAweb, Photonews.at, Georges Schneider

Auslieferung

Das Firtasch-Dilemma36

  • Dmitri Firtasch kennt ehemalige Trump-Berater gut, Justizminister muss Auslieferung des ukrainischen Oligarchen an die USA entscheiden.

Wien. Der ukrainische Oligarch Dmitri (Dmytro) Firtasch, der exzellente Kontakte zur russischen Gazprom hat, darf also an die USA ausgeliefert werden. Das Wiener Oberlandesgericht hat der Auslieferung zugestimmt, das Landesgericht hatte es 2015 abgelehnt... weiter




Dieser junge Ozelot ist in Sicherheit, aber nicht in Freiheit. Er lebt in einem Zoo in Berlin.  - © APAweb/dpa/Florian Schuh

Artenschutz

Warum Trumps Mauer auch Tiere voneinander trennt4

  • 111 Arten sind bedroht - Barriere selbst von Vögeln schwer zu überwinden.

Albuquerque. Eine durchgängige Mauer, wie sie zwischen USA und Mexiko entstehen soll, wird auch für viele Tiere zur schwer überwindbaren Grenze. Bereits heute gibt es Probleme in dem Gebiet, das für seinen Artenreichtum bekannt ist. Vom Kalifornischen Rotbein-Frosch bis zur seltenen Wildkatze Jaguarundi - entlang der US-Grenze zu Mexiko ist der... weiter




Generalleutnant H.R. McMaster wird für sein frisches Denken und neue Herangehensweise gelobt. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque

USA

McMaster ist neuer Nationaler Sicherheitsberater2

  • Posten war nach Rücktritt von Berater Michael Flynn vakant.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat den Generalleutnant H.R. McMaster zum neuen Nationalen Sicherheitsberater ernannt. Trump sagte am Montag vor Journalisten in seiner Residenz in Palm Beach in Florida, McMaster habe ein "enormes Talent und enorme Erfahrung"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung