• 20. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © afp

Donald Trump

Wie man eine Supermacht ins Abseits dirigiert4

  • US-Präsident Donald Trump wollte sein Land "great again" machen. Schon ein Jahr nach Amtsantritt ist ein markanter
  • Bedeutungsverlust der USA auf der Weltbühne feststellbar.

Washington/Wien. Sieger sehen anders aus. Nachdem niemand den USA nach dem Kollaps des Kommunismus 1989 die Führungsrolle streitig gemacht hat, sind die Vereinigten Staaten dreißig Jahre später drauf und dran, sämtliche außenpolitischen Trümpfe zu verspielen. Und das in einem atemberaubenden Tempo... weiter




Inaugurationsrede am 20. Jänner 2017: keine versöhnlichen Töne aus dem Mund des Neo-Präsidenten. - © afp

Donald Trump

Wie man eine Supermacht
ins Abseits dirigiert
1

  • US-Präsident Donald Trump wollte sein Land "great again" machen. Schon ein Jahr nach Amtsantritt ist ein markanter Bedeutungsverlust der USA auf der Weltbühne feststellbar.

Washington/Wien. Sieger sehen anders aus. Nachdem niemand den USA nach dem Kollaps des Kommunismus 1989 die Führungsrolle streitig gemacht hat, sind die Vereinigten Staaten dreißig Jahre später drauf und dran, sämtliche außenpolitischen Trümpfe zu verspielen. Und das in einem atemberaubenden Tempo... weiter




Donald Trump

Immer wieder: Donald2

  • Der US-Präsident und die Medien: ein ambivalentes Verhältnis zu beiderseitigem Nutzen.

NewYork/Washington. Prophetischer geht’s kaum. Als der Name Donald Trump das erste Mal auf den Seiten der "New York Times" erschien - und das gleich auf der Titelseite -, schrieb man den Herbst 1973. Am 16. Oktober dieses Jahres wusste die Zeitung unter dem Titel "Einer der größten Vermieter der Stadt wegen Diskriminierung gegen Schwarze... weiter




Nach Abschnitt 705 des Foreign Intelligence Surveillance Acts (FISA) dürfen Geheimdienste Daten von Internetfirmen sammeln. Grundlage dafür ist ein allgemeiner Beschluss des Geheimgerichts FISC. - © APAweb/AP, Evan Vucci

FISA

US-Senat stimmt umstrittenem Überwachungsprogramm zu1

  • Trump gründet Abteilung für "Gewissen", um Ärzten, die keine Schwangerschaftsabbrüche durchführen wollen, zu helfen.

Washington. Der US-Kongress hat einen umstrittenen Abschnitt eines Überwachungsgesetzes für sechs Jahre verlängert. Er erlaubt es US-Geheimdiensten, außerhalb der USA Informationen über Nicht-Amerikaner zu sammeln. Nach dem Votum des Repräsentantenhauses stimmte am Donnerstag auch der Senat zu, und zwar mit 65 zu 34 Stimmen... weiter




Zwischenzeitlich war der Eindruck entstanden, dass Trump unwillens sein könnte, sich von dem früheren Chef der Bundespolizei FBI befragen zu lassen. - © APAweb/AP, Evan Vucci

Russland-Affäre

Trump zu Befragung durch Sonderermittler bereit1

  • US-Präsident soll auf Vernehmung "sehr erpicht" sein.

Washington. US-Präsident Donald Trump ist nach Angaben seines Anwalts bereit, sich von dem unabhängigen Sonderermittler zur Russland-Affäre vernehmen zu lassen. Trump sei "sehr erpicht" darauf, gegenüber Ermittler Robert Mueller auszusagen, sagte Anwalt Ty Cobb laut am Donnerstag vom US-Sender CBS veröffentlichten Interviewauszügen... weiter




Donald Trump, in gekonnter Selbstdarstellung, hat seine Kritik an den Medien verschärft. - © APAweb/AP, Andrew Harnik

Journalismus

Trump verteilt "Fake News Awards"3

  • Auf Platz eins von Trumps Medienschelte landet Paul Krugman.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat in der Nacht auf Donnerstag "Fake News Awards" für aus seine Sicht besonders unredliche und falsche Berichterstattung verliehen. Gleich vier Mal fand sich auf der Liste, deren exaktes Zustandekommen nicht näher begründet wurde, der Sender CNN... weiter




Noch sei Nordkorea nicht in der Lage, die USA mitRaketen anzugreifen, sagte Trump. - © APAweb, Reuters, Kevin Lamarque

Donald Trump

"Russland hilft uns bei Nordkorea überhaupt nicht"8

  • US-Präsident Trump erhebt schwere Vorwürfe gegen Russland. Für China findet er hingegen Lob.

Washington. US-Präsident Donald Trump zieht das Scheitern einer diplomatischen Lösung des Atomkonflikts mit Nordkorea ins Kalkül. Er hoffe zwar, dass die Krise friedlich gelöst werden könne, sagte Trump am Mittwoch in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters im Weißen Haus. "Aber es ist sehr gut möglich, dass dies nicht gelingt... weiter




Trumps einzige Schwachstelle? Sein Übergewicht. Geistig soll er voll auf der Höhe sein. - © USA Today Sports

Donald Trump

Ein Top-Attest vom Leibarzt4

  • Trotz Liebe zu Fastfood und Cola: Trump soll physisch und psychisch in bester Verfassung sein.

Washington/Wien. (klh) Glaubt man dem Buch "Fire and Fury" des Enthüllungsjournalisten Michael Wolff, dann wollte Donald Trump gar nicht US-Präsident werden. Laut dem Bestseller war die Kandidatur ein großer Marketinggag. Eigentlich ging es darum, dass Trump "der berühmteste Mensch der Welt" wird. Aber Trump hat dann doch gewonnen... weiter




- © Getty/afp/Graythen

US-Sport

Ich will Hass, ich geb Gas14

  • Nascar ist der einzige Sportverband der USA, der sich offen zu Präsident Donald Trump bekennt. Wirklich widerlegen ließ sich das Klischee von den rassistischen Männern in ihren fliegenden Kisten indes noch nie.

Los Angeles/Daytona Beach. Die Botschaft des Königs war an die potenziellen Rebellen in den eigenen Reihen gerichtet, und sie kam an. "Jeder Fahrer, der nicht aufsteht, wenn die Nationalhymne gespielt wird, sollte deportiert werden." Richard "The King" Petty ist zehn Jahre älter als Donald Trump, und wie der US-Präsident versteht er keinen Spaß... weiter




China verleiht seiner "Schlüsselrolle" im Konflikt zwischen den USA und Nordkorea Nachdruck. - © APAweb/AP, Andy Wong

Diplomatie

China fordert USA zum Dialog mit Nordkorea auf2

  • Der chinesische Staatschef Xi Jinping telefonierte mit US-Präsident Donald Trump.

Peking. Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping hat an US-Präsident Donald Trump appelliert, die jüngste Entspannung mit Nordkorea für eine Wiederaufnahme der Gespräche mit Pjöngjang zu nutzen. In einem Telefonat mit Trump sagte Xi, alle Seiten sollten sich gemeinsam bemühen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung