• 17. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Demonstration gegen das Einreiseverbot vor dem Weißen Haus in Washington, D.C. - © APAweb, Reuters, Yuri Gripas

USA

Trumps Einreiseverbot ist verfassungswidrig2

  • Erneut kassiert die umstrittene Regelung des US-Präsidenten vor Gericht eine Abfuhr.

Washington. Das Einreiseverbot von US-Präsident Donald Trump gegen Bürger aus sechs überwiegend muslimischen Ländern hat vor Gericht erneut eine Abfuhr kassiert. Der Bann verstoße gegen die amerikanische Verfassung, weil Menschen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit diskriminiert würden... weiter




Donald Trump

Präsident und Schuldenkaiser8

  • Donald Trump hat seinen Budgetentwurf für 2019 vorgelegt. Es hagelt Proteste von allen Seiten.

Washington. Sparen ist nicht Trumps Stärke. Das beweist der US-Präsident in seinem Etatentwurf für das Finanzjahr 2019. Das Paket umfasst 4,4 Billionen (3,6 Billionen Euro) Dollar und kann unter dem Titel "An American Budget" von jedermann eingesehen werden. Die Schwerpunktsetzung ist typisch Trump... weiter




Längerfristig befürchtet der Internationale Währungsfonds aber Bremswirkungen - etwa durch eine noch höhere Staatsverschuldung. - © APAweb/AP, Carolyn Kaster

USA

Trump erwartet Wirtschaftswachstum

  • Heuer weniger Arbeitslose als bisher gedacht und auch die Inflation wird in den nächsten Jahren wohl schwächer.

Washington. US-Präsident Donald Trump rechnet auf Jahre mit einem Wirtschaftswachstum oberhalb von drei Prozent. 2018 dürfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) real um 3,0 Prozent zulegen, wie das Präsidialamt zu Wochenbeginn mitteilte. Die bisherige Schätzung betrug 2,4 Prozent... weiter




Die Demokraten befürchten, dass Trump die Entlassung von Sonderermittler Mueller vorbereitet.  - © APAweb / Mandel Ngan, AFP

Russland-Affäre

Trumps Gegenangriff19

  • Der US-Präsident erhebt schwere Vorwürfe wegen der Ermittlungen in der Russland-Affäre.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat in der Russland-Affäre seinen Konfrontationskurs gegenüber den Ermittlern in der Russland-Affäre drastisch verschärft. Gegen den massiven Widerstand des Justizministeriums und der Bundespolizei FBI erlaubte Trump am Freitag die Veröffentlichung eines Memos... weiter




Ein Porträt des US-Präsidenten Trump, angefertigt aus Casino Token.  - © APAweb / Reuters, Lucas Jackson

USA

US-Präsident Trump ist für Friedensnobelpreis nominiert28

  • Begründung: "Sein Grundsatz Frieden durch Stärke". Wer ihn nominiert hat, ist nicht bekannt.

Washington. US-Präsident Donald Trump ist zum dritten Mal in Folge für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. "Ich kann bestätigen, dass Trump nominiert ist", sagte der Direktor des Osloer Friedensforschungsinstituts, Henrik Urdal, der Online-Zeitung "Nettavisen"... weiter




Applaus, Applaus für meine Worte: Trump lässt sich bei seiner Rede feiern. - © reuters

Donald Trump

Der Polarisierer will nun einen

  • Donald Trumps Rede zur Lage der Nation war eine große Selbstinszenierung.
  • Der US-Präsident ging dabei auch auf seine politischen Gegner zu, doch die Demokraten zeigten sich enttäuscht.

Washington. (klh) Pathos und Patriotismus - unter diesen beiden Schlagwörtern lässt sich die erste Rede zur Lage der Nation von US-Präsident Donald Trump zusammenfassen. Eine große Show wurde für den Bau-Tycoon und früheren Star des Reality-TV inszeniert - und es war von Anfang an zu merken... weiter




Trump beschwört in seiner Rede den "amerikanischen Augenblick". - © APAweb/AP, Shizuo Kambayashi

Donald Trump

Amerikaner sind "Dreamer"2

  • Auszüge aus Trumps Rede zur Lage der Union.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat am Dienstagabend (Ortszeit) seine Rede zur Lage der Union gehalten. Hier gibt es Auszüge zum Nachlesen: "Heute Abend rufe ich uns alle auf, unsere Differenzen beiseite zu legen, nach Gemeinsamkeiten zu suchen und die Einigkeit zu erzielen, die wir brauchen, um den Menschen, die uns gewählt haben, zu dienen... weiter




US-Präsident Donald Trump hält seine Rede zur Lage der Nation. - © APAweb/Reuters, Leah Millis

Rede zur Lage der Nation

Trump gibt den strengen Landesvater

  • Der US-Staatschef wollte sich bei seiner Rede zur Lage der Nation optimistisch geben - aber auch nicht zu milde.

Washington. Gütiger Patriot, Retter der Wirtschaft, aufrechter Commander-in-Chief: In der Nacht zum Mittwoch hat Donald Trump den strahlenden Landesvater mit strenger Hand gegeben - als ein Präsident mit milden Seiten, als einer für alle. Einerseits. In all das wohlige Sonnen im Erreichten und das leuchtende Schildern einer gemeinsamen Zukunft aber... weiter




Eine große Show hatte Xi Jinping seinem US-Amtskollegen Donald Trump beim Besuch in Peking geliefert. - © afp

Strafzölle

Angst vor Chinas Vergeltung1

  • Nach der kurzfristigen Entspannung stehen die Zeichen im Handelsstreit zwischen den USA und China wieder auf Konfrontation. US-Unternehmen in China warnen bereits von einer unkontrollierbaren Eskalation.

Washington/Peking. Als Donald Trump Mitte November zu Besuch kam, hatte die chinesische Führung alles aufgeboten, womit man den US-Präsidenten beeindrucken kann. Über dem Platz des himmlischen Friedens donnerten Salutschüsse, die Lederstiefel der Ehrengarde knallten mit eindrucksvoller Präzision gegeneinander... weiter




Steuerreform und Wirtschaftswachstum bucht US-Präsident Trump auf sein Konto. - © afp/Kamm

US-Präsident

Keiner kann es besser

  • Donald Trump will seine Rede zur Lage der Nation nutzen, um auf seine Erfolge als US-Präsident zu verweisen.

Washington/Wien. Selbstkritik wird es keine geben, wenn US-Präsident Donald Trump heute, Dienstag, Abend vor dem Kongress seine Rede zur Lage der Nation hält. Im Vorfeld bestand er einmal mehr darauf, ein "stabiles Genie" zu sein. Keiner sei "besser beim Militär als ich", tönte Trump in einem Interview mit dem britischen Sender ITV... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung