• 24. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Die Hölle" (Unbekannter Meister, 1. Drittel des 16. Jahrhunderts). - © akg-images

Religion

Wider die Versuchung3

  • Dem Thema "Religion und Angst" widmete sich eine christlich-islamische Diskussion in Wien.

Wien. (red.) "Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet Euch nicht! Siehe, ich verkündige Euch große Freude", heißt es in der wohl meistzitierten Bibelstelle, dem Weihnachtsevangelium nach Lukas. Das Christentum - und mit ihm fast alle anderen Religionen - hat sich im Verlauf der Geschichte trotzdem nicht immer an die Aufforderung gehalten... weiter




Kurz, Aslan: OeAWi empfiehlt Richtlinien für Zusammenarbeit von Politik und Wissenschaft. - © apa

Muslimische Kindergärten

Streit um Islam-Studie geht weiter8

  • Untersuchungskommission: Kein Verstoß gegen Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis, wohl aber Mängel.

Wien. Eigentlich war es von Anfang an ein Politikum. Von Juni bis Dezember 2015 untersuchte der Wiener Islamwissenschafter Ednan Aslan die muslimischen Kindergärten in Wien - und zwar im Auftrag von Integrationsminister Sebastian Kurz. Schon im Dezember 2015 wurden erste Ergebnisse der "Vorstudie" präsentiert... weiter




Verschleierung und Islam sind dankbare Wahlkampfthemen. Foto: dpa/Boris Rössler

Gastkommentar

Stimmen, Clicks und Likes4

  • Von rechten Seiten wird die Islamisierung des Abendlandes befürchtet. Was man tatsächlich feststellen kann, ist eine Islamisierung der Innenpolitik.

Der Islam ist zur Debatte Nummer eins geworden. Dabei bekennen sich gerade einmal 8 Prozent der Bevölkerung zu dieser Religion. Und im Jahr 2016 wurden 39.860 Asylwerber registriert. Aber es scheint in diesen Zeiten und in diesem Wahlkampf - abseits der Schlammschlacht zwischen SPÖ und ÖVP - nur einen relevanten Themenkomplex zu geben: Muslime... weiter




Gastkommentar

Der Islam-Hype10

Es gab Aufregung vor einiger Zeit. Die von vielen Journalisten verachtete "Kronen Zeitung" berichtete über eine Begegnung zweier Frauen. Sie schneiderte daraus jenen Konflikt, über den man heute so gerne liest und der das Salz in der aktuellen Wahlkampfsuppe ist: den zwischen vermeintlicher mitteleuropäischer Aufgeklärtheit und vermeintlicher... weiter




Nur zwei der untersuchten Moscheen unterstützen aktiv die Integration in die Gesellschaft und fordern diese ein. - © Jenis

Moschee

Kurz will Moscheen stärker kontrollieren1

  • Bei Verstößen gegen das Islamgesetz soll es Schließungen geben.

Wien. Außenminister und ÖVP-Obmann Sebastian Kurz fordert mehr Personal für das im Kanzleramt angesiedelte Kultusamt. Damit soll sichergestellt werden, dass Moscheen kontrolliert werden, ob sie das Islamgesetz einhalten. Bei Verstößen sollen sie aufgelöst werden, so der ÖVP-Obmann am Montag, zwei Wochen vor der Nationalratswahl... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Kurz’sche Diskrepanzen164

Sebastian Kurz hat - so sagen es alle Umfragen - die besten Chancen, bei der Nationalratswahl als Sieger hervorzugehen und anschließend Bundeskanzler der Republik Österreich zu werden. Nun sollte ein Bundeskanzler das Land einen und alles tun, um eine friedliche und prosperierende Gesellschaft in Freiheit zu ermöglichen... weiter




""Burka-Verbot"

Jetzt haben also auch wir unsere Sittenwächter124

  • Aber werden die vor allem den gesundheitsbewussten asiatischen Touristen unter den Mundschutz schauen (weil es von denen einfach mehr gibt)?

Mir tun diese Männer ja leid. Dürfen bloß in Begleitung ihrer Ehefrau raus. (Oder mit der Mutter oder Schwester.) Damit sie sich nicht verlaufen oder derstessen. Schließlich sehen sie nix. Mit der schwarzen Augenbinde. Augenbinde? Wieso tragen die so was Unpraktisches, das sie daran hindert, ein selbstbestimmtes Leben zu führen... weiter




Vollverschleierung in der Öffentlichkeit ist in Österreich verboten. - © dpa/Boris Roessler

Leserbriefe

Leserforum1

Das Gesicht darf nicht mehr verhüllt werden Das sogenannte Burka-Verbot betrifft auch Schutzmasken, Fußballerschals und ähnliches. Offenbar geht es also gar nicht um die überschaubare Anzahl von verschleierten Frauen. Dieses allgemeine Vermummungsverbot steht wohl im Zusammenhang mit der Absicht von Innenminister Wolfgang Sobotka... weiter




ÖVP

"Obergrenze auf null" und mehr direkte Demokratie15

  • Die ÖVP hat am Mittwoch den dritten Teil ihres Programms vorgestellt. Erneut richtet sich der Blick von Sebastian Kurz stark auf Migration und Islam.

Wien. (jm/apa) Am Mittwoch hat die ÖVP den dritten Teil ihres Wahlprogramms präsentiert. Unter dem Titel "Ordnung und Sicherheit" fokussiert die Partei von ÖVP-Chef Sebastian Kurz auch in diesem Kapitel verstärkt auf die Themen Migration und Islam. So will die ÖVP die "Obergrenze für illegale Migration auf null setzen" und die Zuwanderung auf ein... weiter




Ingrid Thurner ist Ethnologin, Publizistin und Mitglied der Initiative Teilnehmende Medienbeobachtung (www.univie.ac.at/tmb) am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien. Foto: privat

Gastkommentar

Islam sells180

  • Islam bringt Stimmen, Islam macht Quote, Islam lenkt ab. Wie man eine Religion und deren Angehörige auf ihre Kosten für politische Zwecke nutzen kann.

Ein neues Schlagwort macht die Runde: Der "politische Islam" ist in aller Munde, taucht in allen Medien und bei allen Parteien auf und wird bei jeder einschlägigen Veranstaltung erneut in die Köpfe der Wahlberechtigten gehämmert. Inzwischen kann bei dem Thema jeder mitreden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung