• 19. Dezember 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

 - © Fotolia/lvdesign

Preisabsprachen "mit System"3

  • Spar muss wegen Absprachen mit Lieferanten von Molkereiprodukten ein Bußgeld von drei Millionen Euro zahlen.

Wien. Für jahrelange Preisabsprachen muss Spar nun zahlen: Der Handelskonzern wurde im ersten Kartellverfahren in der Lebensmittelbranche wegen Absprachen mit Lieferanten von Molkereiprodukten zu einer Geldstrafe von drei Millionen Euro verdonnert. Angesichts des Spar-Jahresumsatzes mit Lebensmitteln von zuletzt 5... weiter




Was ist bei Lieferantengesprächen erlaubt?1

  • Bei Marketingaktionen und unverbindlichen Preisempfehlungen ist manchen Firmen nicht klar, welches Verhalten gegen das Kartellrecht verstößt.

Wien. Bei vertikalen Preisabsprachen zwischen Lieferanten und Händlern besteht noch Aufklärungsbedarf, was erlaubt ist und was nicht, so Martin Eckel, Partner bei der Anwaltssozietät TaylorWessing in Wien, bei einer Veranstaltung des Handelsverbands zum Leitfaden zu vertikalen Preisbindungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) in Wien... weiter




Wettbewerbshüter nehmen Mobilfunker unter die Lupe

  • Wegen Behinderung beim Markteintritt von neuen Anbietern untersucht die Bundeswettbewerbsbehörde die Anbieter A1, T-Mobile und "3".

Wien. (sf) Nach Beschwerden von Mobilfunkern, wonach sie beim Markteintritt in Österreich auf Hürden gestoßen sind, will die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) die gesamte Branche prüfen. Das kündigte BWB-Chef Theodor Thanner am Donnerstag vor Journalisten an... weiter




Höhere Preise beim Einkaufen: Preisbindungen schaden meist Verbrauchern. - © apa/Barbara Gindl

Grauzone bei Preisabsprachen bleibt5

  • Kartellverstoß oder erlaubt? Bei Gesprächen zwischen Händlern und Herstellern bestehen Unsicherheiten.

Wien. "Minus 25 Prozent auf Bier" kündigten die Flugblätter zweier konkurrierender Handelsketten - Merkur und Spar - für das Wochenende an. Ist es Zufall, dass seit der "Aktion scharf" der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) in der Lebensmittelbranche an manchen Wochenenden Preisrabatte gleichzeitig von Mitbewerbern auf dieselbe Produktgruppe gewährt... weiter




Im Visier der Wettbewerbshüter: Gegen Spar wird wegen des Verdachtes auf rechtswidrige Absprachen ermittelt. - © Wiener Zeitung

Absprachen mit Herstellern über Verkaufspreise sind laut Spar üblich - BWB verweist auf Verhaltenskodex

Spar und BWB auf Konfrontationskurs3

  • Spar-Chef Drexel: Der Händler sei "sicher nicht" zu einer Einigung bereit.

Wien. Im Streit zwischen Spar und der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) legt Spar-Chef Gerhard Drexel noch einmal nach: "Die BWB schadet mit der Gängelung der Wirtschaft den Konsumenten und den österreichischen Klein- und Mittelbetrieben." Es sei in der Branche üblich, dass Händler und Lieferanten nicht nur über Einstands-... weiter




Im Clinch mit den Wettbewerbshütern: Spar wehrt sich gegen Kartellvorwürfe. - © apa/Neubauer

Wettbewerbsbehörde will bald Bußgeldanträge wegen Preisabsprachen gegen den Einzelhändler einbringen

"Genügend Beweise" gegen Spar

  • Spar wirft den Kartellwächtern eine "mediale Vorverurteilung" vor.

Wien. (sf) Die Wettbewerbshüter verstärken nach monatelangen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Preisabsprachen den Druck auf Spar: "Wir haben mittlerweile genügend Beweismittel für substanzielle Geldbußanträge", sagt Theodor Thanner, Generaldirektor der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB)... weiter




Teuer bezahlt haben Kunden die Absprachen im Handel: Für eine breite Produktpalette wurden Preise mit Lieferanten abgestimmt. - © dpa

Spar setzt zum Gegenschlag gegen Wettbewerbshüter an3

  • "Fülle von rechtlichen Maßnahmen" geplant; Behörde weist Vorwürfe zurück.

Wien. In den Ermittlungen um mögliche Preisabsprachen in der Lebensmittelbranche beißt die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) bei Spar auf Granit: Der Salzburger Einzelhändler hat gegen die erste Razzia eine Maßnahmenbeschwerde beim Unabhängigen Verwaltungssenat (UVS) eingebracht... weiter




Spar bekam erneut Besuch von der BWB. Zuvor wurde die Behörde in Kärnten vorstellig. - © apa/Gindl

Neue Hinweise auf Preisabsprachen

Spar-Zentrale erneut durchsucht

  • Spar zeigt sich laut BWB bei den Hausdurchsuchungen wenig kooperativ.

Salzburg/Wien. (sf/apa) Die Wettbewerbshüter erhöhen den Druck auf den Einzelhändler Spar in den Ermittlungen wegen Verdachts auf Preisabsprachen: Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat am Dienstag erneut die Spar-Zentrale in Salzburg durchsucht, nachdem am Montag die Kärntner Regionalzentrale in Maria Saal wegen neuen Hinweisen auf illegale... weiter




Jahrelang zuviel bezahlt haben Kunden durch Preisabsprachen zwischen Lebensmittelhändlern und Herstellern. Spar droht ein millionenschweres Bußgeld, sollte sich der Verdacht bestätigen. - © apa

Wettbewerbshüter ermitteln wegen Verdachts auf Preisabsprachen - Klage vor dem Kartellgericht ist möglich

Spar droht jahrelanger Rechtsstreit3

  • Absprachen in der Branche verteuerten betroffene Produkte um 15 bis 25 Prozent.

Wien. Spar könnte bald ein millionenschweres Bußgeld und ein langwieriges Gerichtsverfahren ins Haus stehen: Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) plant nach den Hausdurchsuchungen zu Jahresbeginn nun eine Klage vor dem Kartellgericht gegen den Salzburger Einzelhändler, wie aus informierten Kreisen zu hören ist... weiter




Die Hüter des Wettbewerbs

  • 117,5 Millionen Euro an Strafen hat die BWB seit ihrer Gründung 2002 verhängt.

Wien. (sf) Bei Hausdurchsuchungen in der Lebensmittelbranche haben die Ermittler der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) zuletzt zahlreiche Kisten an Unterlagen mitgenommen. Diese Dokumente prüfen 21 Fallbearbeiter - insgesamt beschäftigt die Behörde unter Leitung von Theodor Thanner nur 33 Mitarbeiter... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten.

17.12.2014: Väterchen Frost unternimmt einen Spaziergang im "Dinosaurier Park" im russischen Royev Ruchey Zoo in der Nähe der sibirischen Stadt Krasnojarsk. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).  Der diesjährige Friedensnobelpreis ist am Mittwoch an Malala Yousafzai aus Pakistan und Kailash Satyarthi aus Indien verliehen worden.

Werbung