• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Konflikt zwischen Madrid und Barcelona hat sich seit Wochen zugespitzt. - © APAweb, ap, Alvaro BarrientosVideo

Unabhängigkeit

Katalonien soll Autonomiestatus verlieren4

  • Der Konflikt zwischen Katalonien und Spanien eskaliert: Madrid will zum ersten Mal Artikel 155 anwenden, um Katalonien die Autonomie zu entziehen.

Barcelona/Madrid. Die politische Führung in Barcelona weigerte sich am Donnerstag, das Ultimatum der spanischen Zentralregierung zu erfüllen und ausdrücklich auf die Bildung eines eigenen Staates zu verzichten. Unmittelbar danach kündigte die Regierung in Madrid Zwangsmaßnahmen gegen die Region an... weiter




Verfassung

Spanische Regierung peilt Machtübernahme in Katalonien an

Spaniens Regierung und die Separatisten in Katalonien treiben ihren Streit über die Abspaltung der Region auf die Spitze. Die Zentralregierung in Madrid warnte, sie werde am Samstag die formelle Machtübernahme in der autonomen Provinz einleiten. Die Regionalregierung hatte am Donnerstag ein zweites Ultimatum ignoriert... weiter




Katalonien

Unabhängigkeit bei Autonomie-Aus11

  • Der katalanische Präsident Carles Puigdemont will offenbar nicht auf das Ultimatum Rajoys eingehen.

Madrid/Barcelona. (wak) Katalonien will mit einer sofortigen Unabhängigkeitserklärung auf die erwartete Aufhebung seiner Autonomie durch die spanische Regierung antworten. Dies teilte der katalanische Präsident Carles Puigdemont am Mittwochabend der Führung seiner nationalistischen Partei PDeCAT mit, verlautete aus Regierungskreisen in Barcelona... weiter




Die spanische Zentralregierung wartet auf eine eindeutige Antwort aus Barcelona. - © APAweb/Reutes, Juan Medina

Unabhängigkeit

Madrid fordert Katalonien zur Mäßigung auf1

  • Premier Rajoy: Puigdemont muss Interessen aller Bürger in den Vordergrund stellen.

Madrid/Barcelona. Einen Tag vor Ablauf des Ultimatums der spanischen Zentralregierung an Katalonien hat Regierungschef Mariano Rajoy die Regionalregierung zur Mäßigung aufgerufen. Der katalanische Ministerpräsident Carles Puigdemont müsse "vernünftig" und ausgewogen handeln und die Interessen aller Bürger in den Vordergrund stellen... weiter




Die Proteste gegen Madrid erreichen einen neuen Höhepunkt.  - © APAweb / Reuters, Ivan Alvarado

Unabhängigkeit

Massenproteste in Barcelona9

  • Demonstranten forderten Freilassung verhafteter Aktivisten und die Unabhängigkeit Kataloniens.

Barcelona. Aus Protest gegen die Verhaftung von zwei Anführern der Unabhängigkeitsbewegung sind in Barcelona nach Polizeiangaben rund 200.000 Menschen auf die Straße gegangen. Die Teilnehmer zogen mit Kerzen durch die Straßen und forderten die Freilassung von Jordi Sanchez und Jordi Cuixart aus der Untersuchungshaft sowie die Unabhängigkeit... weiter




Verfassung

Katalonien wird bei Autonomie-Aus Unabhängigkeit erklären1

Katalonien will mit einer sofortigen Unabhängigkeitserklärung auf die erwartete Aufhebung seiner Autonomie durch die spanische Regierung antworten. Dies teilte der katalanische Präsident Carles Puigdemont am Mittwochabend der Führung seiner nationalistischen Partei PDeCAT mit, verlautete aus Regierungskreisen in Barcelona... weiter




Verfassung

Spanien schraubt Wachstumsprognosen herunter

Spanien rechnet wegen der Katalonien-Krise mit einem geringeren Wachstum. Die Wirtschaftsleistung dürfte 2018 nur noch um 2,3 Prozent zulegen, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag mit. Bisher war die Regierung in Madrid von einem Wachstum von 2,6 Prozent ausgegangen... weiter




Bis 10 Uhr hätte Barcelona eine Stellungnahme zur Unabhängigkeit abgeben sollen. - © reuters/Fuentes

Katalonien

Nach eigenen Regeln4

  • Kataloniens Regierungschef Puigdemont missachtet die von Madrid gewünschte Klarstellung in Sachen Unabhängigkeitserklärung. Die Zentralregierung setzt entnervt die nächste Frist.

Barcelona/Madrid. (wak) Die Definition von Wahnsinn ist immer wieder das Gleiche zu tun - und andere Ergebnisse zu erwarten. Beobachter der Krise um Katalonien können nicht umhin, dieser Tage an jene Binsenweisheit zu denken, die Albert Einstein zugeschrieben wird... weiter




Kataloniens Regierungschef Charles Puigdemont will mehr Zeit von Madrid. - © APAweb, afp, Pau Barrena

Unabhängigkeit

Zweite Frist für Puigdemont6

  • Kataloniens Regierungschef fordert zwei Monate Aufschub, Madrid gewährt nur Gnadenfrist.

Barcelona/Madrid. Im Streit über eine Abspaltung Kataloniens hat die spanische Zentralregierung der Region eine weitere Frist gesetzt. Der Chef der Regionalregierung, Carles Puigdemont, müsse bis Donnerstag klarstellen, dass er keine Unabhängigkeit ausgerufen habe... weiter




Wahlen

Rajoy, Poroschenko und viele andere gratulierten Kurz1

Zahlreiche Gratulationen aus dem Ausland sind am Sonntagabend bei ÖVP-Chef Sebastian Kurz eingegangen. Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy wies darauf hin, dass die ÖVP Partner seiner Partei im Europäischen Parlament sei: "Bauen wir weiter ein starkes und vereinigtes Europa"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung