• 25. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Terrorismus

Spanische Polizei schoss Mann an Grenze zu Frankreich nieder

Spanische Polizisten haben am Samstag einen Mann an der Grenze zu Frankreich niedergeschossen, der "Allahu akbar" (arabisch für: Gott ist groß) gerufen haben soll. Die Beamten hätten versehentlich gedacht, der Franzose habe eine Waffe, erklärte die spanische Polizei. Es würden voraussichtlich keine Ermittlungen wegen Terrorverdachts eingeleitet... weiter




Flüchtlinge

600 Bootsflüchtlinge binnen 24 Stunden gerettet

Vor der Küste Spaniens sind binnen 24 Stunden rund 600 Bootsflüchtlinge gerettet worden. Die Menschen, die mit dutzenden Booten auf dem Weg nach Europa waren, seien von Marine, Guardia Civil und Rettungskräften in Sicherheit gebracht worden, teilten die Retter am Samstag mit. Nach weiteren in Not geratenen Booten wurde demnach noch gesucht... weiter




Spaniens Premier Mariano Rajoy (M.) winkt seinen Unterstützern bei einem Besuch in Barcelona zu. - © ap/Fernandez

Spanien

Rajoys Rückhalt schwindet1

  • Konservative Regierungspartei verliert in Umfragen an Stimmen. Doch mehr als 70 Prozent der Spanier würden für eine Partei stimmen, die sich gegen die Unabhängigkeit Kataloniens ausspricht.

Madrid/Barcelona. Die Minderheitsregierung des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy verliert mitten in der Katalonienkrise an Rückhalt. Nach einer am Montag veröffentlichten Erhebung für die Zeitung "El Pais" befürworten 55 Prozent der Spanier Neuwahlen, während es im Oktober nur 49 Prozent waren... weiter




Spanien

Korruption holt Spaniens Regierungspartei ein6

  • Ermittler decken parallele Buchführung, Schmiergeldzahlungen und illegale Spenden von Bauunternehmern bei Rajoys Partido Popular auf.

Madrid. (ast) "Wie lange sitzen wir schon? 40 Minuten? Und die ganze Zeit sprechen wir nur über Katalonien." Miguel Ángel Aguilar, einer der dienstältesten politischen Journalisten Spaniens, platzte vergangene Woche in einer Diskussionsrunde im Radiosender Cadena Ser der Kragen, als sich die Debatte einmal wieder nur um die Krisenregion drehte... weiter




Spaniens Premier Mariano Rajoy vor seinen Anhängern und der Presse. - © APAweb / AP, Manu Fernandez

Katalonien

Rajoy ruft "schweigende Mehrheit" zur Stimmenabgabe auf

  • Der spanische Premier ist erstmals seit der Entmachtung Kataloniens in Barcelona.

Barcelona/Madrid. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat am Sonntag erstmals seit der Kontrollübernahme in Katalonien die Regionalhauptstadt Barcelona besucht. Dort hatten erst am Samstagabend Hunderttausende Anhänger der Unabhängigkeitsbewegung bei einer Großdemonstration Solidarität mit der abgesetzten Regionalregierung bekundet... weiter




Zehntausende gingen in Barcelona auf die Straße. - © APAweb / AP, Emilio Morenatti

Katalonien

Großdemo für "politische Gefangene" in Barcelona8

  • Zehntausende protestierten für die Freilassung von separatistischen Politikern.

Barcelona/Madrid. Zehntausende Demonstranten haben in Barcelona die Freilassung von acht separatistischen Politikern gefordert, die nach dem Unabhängigkeitsbeschloss Kataloniens inhaftiert worden waren. Zu der Großkundgebung am Samstagnachmittag hatten die Bürgerinitiative Katalanische Nationalversammlung (ANC) und der Kulturverein Omnium Cultural... weiter




Einer sitzt in U-Haft, einer ist nach Belgien geflohen, eine erkennt Madrids Oberhoheit an: Kataloniens Regierungsvize Oriol Junqueras, Regionalpräsident Carles Puigdemont und Parlamentspräsidentin Carme Forcadell am Tag des Beschlusses der Zwangsverwaltung. - © ap/Palacios

Katalonien

"Bloß symbolisch"6

  • Die angeklagten Abgeordneten des katalanischen Parlaments distanzieren sich von der Ausrufung der Unabhängigkeit.

Madrid/Barcelona. Es ist ein eigenartiges Gesamtbild. Der abgesetzte Regierungschef von Katalonien, Carles Puigdemont, befindet sich auf der Flucht vor der spanischen Justiz in Brüssel. Derweil reist der Präsident der EU-Kommission in Brüssel, Jean-Claude Juncker, nach Spanien... weiter




Aufgezeichnet: "Freiheit", malt ein katalanischer Demonstrant an die Wand. - © reuters/Medina

Katalonien

"Autonomie bedeutet nicht Souveränität"2

  • Der spanische Verfassungsgerichtshof erklärt die einseitige Unabhängigkeitserklärung der katalanischen Regierung für nichtig.

Barcelona. (wak) Der spanische Verfassungsgerichtshof hat am Mittwoch sowohl die einseitige katalanische Unabhängigkeitserklärung als auch das Gesetz zur Sezession Kataloniens für nichtig erklärt. Die Entscheidung des Höchstgerichts erfolgte einstimmig... weiter




Dass sich die Partei von Carles Puigedmont und die linksgerichtete ERC seines Ex-Vizepräsidenten Oriol Junqueras nicht auf ein Wahlbündnis einigen konnten, dürfte ihre Gewinnchancen verringern. - © APAweb/AFP, Emmanuel Dunand

Katalonien

Separatisten ziehen nicht geeint in Neuwahl6

  • Frist für Bündnis abgelaufen.

Barcelona/Madrid. Den nach Unabhängigkeit strebenden katalanischen Parteien ist es nicht gelungen, sich vor der Neuwahl in der spanischen Region am 21. Dezember rechtzeitig zu einem gemeinsamen Bündnis zusammenzuschließen und so ihre Siegchancen zu erhöhen... weiter




 Gilles Dejemeppe, Sprecher der Staatsanwaltschaft, bei einer Pressekonferez am Sonntag. - © APAweb/AP, Matthys

Spanien

Puigdemont stellt sich der belgischen Polizei3

  • Katalanischer Ex-Regierungschef und vier Ex-Minister sollen noch am Sonntag vor den Untersuchungsrichter treten.

Barcelona/Madrid. Der abgesetzte katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat sich in Belgien den Behörden gestellt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Brüssel am Sonntag. Die Regierung in Madrid hatte einen Europäischen Fahndungs-und Haftbefehl gegen den 54-Jährigen sowie vier Ex-Minister der Regionalregierung erlassen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung