• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

TV-Debatte

Romney punktet im TV-Duell gegen Obama4

  • Der republikanische Herausforderer schlug sich besser als erwartet.

Denver. Die Marketingschlacht begann schon lange, bevor das Licht im Studio anging. In einer dick aufgetragenen Mail mobilisierte US-Präsident Barack Obama seine Fans auch für das TV-Duell: "Ich bin so stolz, euch in der TV-Debatte präsentieren zu dürfen." Und bat um eine kleine Wahlkampfspende... weiter




Charmeoffensive: Chavez-Rivale Henrique Capriles. - © dapd

Capriles

Venezuela: Opposition wittert Morgenluft

Caracas. "Hier bauen wir eine Stadt hin!", rief Hugo Chávez aus, als er mit dem Helikopter über das karge Bergland hinweg flog. Nach Norden hin fällt es steil ab zur Karibikküste, von der die Nebelfetzen hochziehen, im Süden fressen sich schon die Elendsviertel von Caracas über die Hügelkuppen... weiter




Wolfgang Katzian

Ein Hauch von Wahlkampf

  • Gewerkschaft GPA präsentiert Schwerpunkte für Herbst und 2013.

Wien. Es ist ja nicht so, als ob aus Sicht der Gewerkschafter alles paletti wäre: Die Finanzkrise hat ganz Europa fest im Griff, die Arbeitslosenzahlen steigen, bei den Jugendlichen sogar ins Exorbitante und überall wird Sparen gepredigt. In der Metallbranche denken manche Arbeitgeber sogar über ein Ende des flächendeckenden Kollektivvertrags nach... weiter




Wahlkampf

Romney holt Obama ein

  • Die Superreichen könnten die Wahl entscheiden.

Wien. Drei Monate vor der Präsidentschaftswahl in den USA liegen Amtsinhaber Barack Obama und sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney in den meisten Umfragen knapp beisammen. Auch wenn Obama meistens das das Rennen anführt, liegen die Werte der beiden Kontrahenten doch nur ein bis zwei Prozentpunkte auseinander... weiter




Lust an der Polemik ist auch den Grünen nicht fremd. - © APA/ROBERT JAEGER

Österreich

Hart, aber wirkungsvoll

  • Analyse: Schlechtes Image von "Negative Campaigning" besteht meist zu unrecht.

Wien. Eigentlich ist es eine simple Rechnung: Tendenziell sinkt die Wahlbeteiligung, was wiederum den Wert der abgegebenen Stimmen erhöht. Folglich haben diejenigen Parteien bei Wahlen die besten Chancen, denen es gelingt, die eigenen Kernwähler am stärksten zu mobilisieren. Nicht immer und bei jeder Wahl, aber doch im Durchschnitt... weiter




Venezuelas Präsident Hugo Chavez steigt nach einer Krebserkrankung in den Wahlkampf zur Wiederwahl als Präsident ein. - © APAweb / Reuters

Venezuela

Chavez erklärt sich vollständig genesen vom Krebsleiden

  • Venezuelas Präsident kämpft um Wiederwahl.

Caracas. Venezuelas Präsident Hugo Chavez hat sich am Montag vollständig genesen vom Krebsleiden erklärt, drei Monate vor einer Wahl, in der er versucht, für weitere sechs Jahre gewählt zu werden. "Frei, frei, völlig frei", sagte er Reportern. Der 57-Jährige strebt am 7. Oktober seine zweite Wiederwahl an... weiter




US-Präsident Barack Obama will mit einem neuen Wahlkampfslogan in das Rennen um die Präsidentschaftswahl im November gehen. Der neue Spruch lautet "Forward" (Vorwärts), wie aus einem neuen siebenminütigen Wahlkampfvideo hervorgeht, das am Montag beim Online-Portal YouTube veröffentlicht wurde. - © APAweb/Reuters

USA

Obama will Wahlen mit neuen Slogan "Forward" gewinnen

  • Wähler werden vor Rückkehr zu Haushalts- und Finanzpolitik der Ära Bush gewarnt.

Washington. US-Präsident Barack Obama will mit einem neuen Wahlkampfslogan in das Rennen um die Präsidentschaftswahl im November gehen. Der neue Spruch lautet "Forward" (Vorwärts), wie aus einem neuen siebenminütigen Wahlkampfvideo hervorgeht, das am Montag beim Online-Portal YouTube veröffentlicht wurde... weiter




Wahlkampf

FPÖ entschuldigt sich für Marokkaner-Plakate33

  • Diplomatische Verwicklungen mit Marokko sollen geglättet werden.

Innsbruck. Mit dem Wahlplakat "Heimatliebe statt Marokkaner-Diebe" sorgte die FPÖ Innsbruck für diplomatische Verstimmungen und Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft. Nun rudert Spitzenkandidat August Penz zurück: Die Plakate sollen aus dem Innsbrucker Stadtbild verschwinden, zudem entschuldigt er sich für die Plakatkampagne... weiter




Europakritisch für den rechten Rand? Sarkozy lässt sich auf eine riskante Wahlkampf-Strategie ein. - © APAweb / AP / Francois Mori

Frankreich

Sarkozy gibt sich EU-kritisch

  • Kniefall vor rechtsextremer Wählerschaft.
  • Empörte Reaktionen im In- und Ausland.

Paris. Die Umfragedaten sind nicht gut, deshalb schlägt Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy im Präsidentschafts-Wahlkampf rauere Töne an. Am Sonntag drohte er mit einer einseitigen Aussetzung des Schengen-Abkommens. Der 57-jährige konservative Politiker, der sich im April um die Wiederwahl bemüht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung