• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Christian Kern und Matthias Strolz blieben meist auf sachlicher Ebene.

Analyse

Ein Remis im Rückspiel15

  • Die Debatte zwischen Kanzler Kern und Neos-Chef Strolz blieb im ORF sachlich, eine Annäherung aber aus.

Wien. Im Fußball ist es gute, alte Tradition, wichtige Begegnungen in Hin- und Retourspielen auszutragen. In der politischen Auseinandersetzung ist dieses Format eher neu. Wirklich beabsichtigt ist das freilich nicht, sondern Ergebnis symbiotischer Bedürfnisse... weiter




1919 zogen die ersten weiblichen Abgeordneten der Sozialdemokratie ins Parlament ein: 1. Reihe: Adelheid Popp, Anna Boschek 2. Reihe: Gabriele Proft, Therese Schlesinger 3. Reihe: Marie Tusch, Amalie Seidel...Analyse

NRW17

Über die Roten38

  • Was die SPÖ zusammenhält: ein Gespräch mit Maria Maltschnig, der Direktorin des Renner-Instituts.

Wenigstens darüber sind sich alle einig: Die Sozialdemokratie kann auf eine glänzende Vergangenheit verweisen, auch und vor allem in Österreich. Die Gegenwart erzählt von einem Niedergang, der sich quer durch die einst mächtige westliche Welt zieht und auch die Alpenrepublik erfasst... weiter




Gastkommentar

Plump gegen grob gegen unbeholfen3

  • Gastkommentar: Ob im Wahlkampf noch alles offen ist, ist zu bezweifeln.

Im Gegensatz zu Deutschland, wo die Wahl trotz Einzug der AfD und Wiedereinzug der FDP in den Bundestag eher konventionell und bieder (Angela Merkel versus Martin Schulz) abläuft, ist das politische System in Österreich regelrecht in die Mischmaschine geraten... weiter




Andreas Schieder ist Klubobmann der SPÖ.

Gastkommentar

Bildung ist ein Recht, kein Privileg1

  • 5000 Lehrer zusätzlich - damit alle Kinder bestmöglich gefördert werden.

Für mehr als 38.000 Kinder in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland hat mit dem ersten Schultag ein aufregender neuer Lebensabschnitt begonnen; für rund 50.000 Taferlklassler aus Süd- und Westösterreich ist es nächste Woche so weit. In welchem Bildungssystem werden sie ihre Lernerfahrungen machen... weiter




Solmaz Khorsand - © Luiza Puiu

Kommentar

Stammtischkanzler131

Subtil, ja richtig witzig startet die FPÖ in den diesjährigen Ausländerwahlkampf. In ihrem zweiten Werbevideo zeigt sie das überrumpelte Ehepaar Huber, das sich plötzlich mit ungebetenen Hausgästen arrangieren muss, nachdem es in der Nacht die Haustür nicht richtig zugesperrt hat. Ironisch ist der Clip. Man ist versucht zu sagen: richtig gut... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

"Gewinn-Warnung"35

Es ist eine etwas seltsame Situation. Sechs Wochen vor der Nationalratswahl wird nicht darüber diskutiert, ob am 15. Oktober Christian Kern oder Sebastian Kurz als Erster durchs Ziel gehen wird, sondern ob sich neben Schwarz-Blau auch eine Koalition aus ÖVP, Neos und Grünen ausgehen könnte... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Wirtschaft rechnet mit Kurz14

Dass es für die SPÖ bei der kommenden Wahl knapp wird, war von Beginn an klar. Geht es nach den Chefs der heimischen Wirtschaft, ist das Rennen gelaufen. In Alpbach versammelt sich beim Europäischen Forum die Elite aus ökonomischer Praxis und Forschung. Einhelliger Tenor: Schade um Christian Kern, aber Sebastian Kurz wird die Wahl gewinnen... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Insel der Seligen20

Der gerade erst beginnende Wahlkampf droht viele Bürger zu verschrecken. Was die SPÖ so insgesamt umtreibt, ist immer noch nicht klar. Christian Kerns "Plan A" wird verschüttet von anderen Themen, zuletzt von Michael Häupls Rücktrittsfestlegung, die genauso gut am 16. Oktober erfolgen hätte können... weiter




Thomas Seifert.

Leitartikel

Gerechtigkeit, die sie meinen96

Die erste Skizze des ÖVP-Wahlprogramms, die Spitzenkandidat Sebastian Kurz am Freitag vorstellte, ist durchaus unkonventionell. Und damit sind nicht die Gassenhauer-Forderungen - Steuersenkung, Deregulierung und Entbürokratisierung - gemeint. Die sind, wenn sie vom Chef einer Partei... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Holen Sie sich, was Ihnen zusteht29

  • Über einen schizophrenen Slogan.

In Wahlkampfzeiten muss man festhalten: Die gesellschaftliche Hauptkonfliktlinie ist heute eine kulturelle. Also Auseinandersetzungen um nationale, religiöse, ethnische und sonstige Zugehörigkeiten. Die Identitäten, um die es dabei geht, sind zu einer "Front" geworden - zur Identitätsfront. Wie aber sollen sich aufgeklärte Kräfte dazu verhalten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung