• 23. August 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Anleger soll es künftig erleichtert werden, in den gemeinnützigen Wohnbau zu investieren - was für Kritik sorgt. - © apa/Pfarrhofer

Wohnbau

Das Spiel mit der Gemeinnützigkeit16

  • Die SPÖ hält daran fest, gemeinnützige Bauträger für Finanzinvestoren attraktiv zu machen.

Wien. Aufregung um den gemeinnützigen Wohnbau: Der erneuerte "Plan A" von SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern will nach wie vor Investoren in den gemeinnützigen Wohnbau bringen. In der "Vorlage für den SPÖ Bundesparteirat am 03.08.2017" heißt es auf der Homepage von Christian Kern: "Im Moment können institutionelle AnlegerInnen (wie Versicherungen)... weiter




Parteiwechsel

Wiener SPÖ-Bezirksrätin Reinwein-Karik wechselt zur FPÖ15

  • Mariahilfer Politikerin sagt, ihre politischen Ziele seien besser bei FPÖ zu verwirklichen.

Wien. Die Wiener SPÖ-Bezirksrätin Heidi Reinwein-Karik wechselt zur FPÖ. Die langjährige SPÖ-Funktionärin ist Vorsitzende des Finanzausschusses in Mariahilf und will diese Funktion künftig für die FPÖ im Bezirksparlament wahrnehmen, teilte die FPÖ am Samstag in einer Aussendung mit... weiter




Ein Verbot von Imbiss-Ständen führe etwa auf dem Meidlinger Markt zu Verarmung, sagt der grüne Marktsprecher Rüdiger Maresch. - © Philipp

Wiener Märkte

Die Neuordnung der Märkte18

  • Die Grünen fordern längere Markt-Öffnungszeiten und lehnen den Vorstoß der SPÖ ab.

Wien. Nach dem Alleingang der SPÖ folgt nun die Antwort des grünen Koalitionspartners. Die Markt-Verordnung von Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) würde den "Tod der Märkte" bedeuten, kritisiert der grüne Marktsprecher Rüdiger Maresch. Lediglich in Ausnahmefällen könne so eine Einschränkung sinnvoll sein. Laut Verordnung werden seit 1... weiter




Laut ÖVP wurde nie von einer Privatisierung der Wiener Öffis gesprochen. - © Rösner

Privatisierung

SPÖ gegen angeblichen "Privatisierungswahn"3

  • Brauner und Sima machen gegen die ÖVP mobil: Diese wolle die Direktvergabe bei den Öffis abschaffen - die ÖVP spricht von "Vollholler".

Wien. (rös) Umweltstadträtin Ulli Sima und Finanzstadträtin Renate Brauner wetterten am Dienstag gegen angebliche Privatisierungsversuche der ÖVP: Diese wolle den Städten und Kommunen künftig die Möglichkeit nehmen, stadteigene Unternehmen direkt mit Organisation und Betrieb des öffentlichen Verkehrs zu beauftragen - "und damit gut funktionierende... weiter




Medienberichte wollen einen Personalwechsel wieder in den Vordergrund spielen. Aber noch heißt es, skeptischen Blicken standzuhalten. Bei der Vorstandssitzung am Montag - unter anderen mit Michael Häupl (r.) und Michael Ludwig (l.) - gab es keinerlei Signal für einen Personalwechsel. - © apa/Techt

SPÖ

Sticheleien in der Streitpause9

  • Entgegen Gerüchte will sich die Wiener SPÖ nach der Vorstandssitzung als geeinte Kraft präsentieren.

Wien. "Wien bleibt Wien - und das ist eine gefährliche Drohung." Dieses Zitat wird Karl Kraus nachgesagt. Und daran dürfte sich bis heute nichts geändert haben: So wie in den vergangenen Monaten bei der Wiener SPÖ viele Revolutionen ausgerufen wurden, die nicht stattgefunden haben... weiter




SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder will Schwarz-Blau sowohl im Bundeskanzleramt als auch im Wiener Rathaus verhindern. - © APA, Georg Hochmuth

SPÖ

"Mehrheit von Schwarz-Blau verhindern"17

  • SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder hält sich im "Ö1-Morgenjournal" Frage nach Koalitionspartner offen.

Wien. Andreas Schieder, SPÖ-Klubobmann im Parlament, will weder das Bundeskanzleramt noch das Wiener Rathaus Heinz-Christian Strache von der FPÖ überlassen. "Ziel ist eine Mehrheit von Schwarzblau zu verhindern", sagte Schieder im "Ö1-Morgenjournal". Die SPÖ will einen Kriterienkatalog erstellen... weiter




Getreidemarkt

"Wir schauen uns das noch einmal an"2

  • Bürgermeister Häupl lässt aufhorchen: Radweg am Getreidemarkt ist doch nicht in Stein gemeißelt.

Wien. Der kürzlich begonnene Umbau des Wiener Getreidemarkts sorgt seit Wochen für Debatten. Am Montag ließ Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) nun mit einer etwas kryptischen Aussage aufhorchen, mit der er andeutete, der geplante Radweg sei noch nicht in Stein gemeißelt... weiter




Bürgermeister Häupl beim Parteitag der Wiener SPÖ. - © APAweb, HERBERT P. OCZERET

Wiener SPÖ-Parteitag

Nur 77,4 Prozent für Häupl19

  • Auch Wohnbaustadtrat Ludwig und Vizebürgermeisterin Brauner abgestraft. Häupl mahnt zu Zusammenhalt.

Wien. Der parteiinterne Konflikt in der Wiener SPÖ ist wohl keineswegs bereinigt. Bürgermeister und Parteichef Michael Häupl hat am Samstag bei seiner letzten Wahl zum Vorsitzenden nur 77,4 Prozent erhalten. Noch schlimmer traf es den als Häupl-Nachfolger gehandelten Wohnbaustadtrat Michael Ludwig... weiter




"Nicht ich bestimme, wer in Zukunft die Wiener Sozialdemokratie führt, sondern der Parteitag. - © APA, Herbert P. OczeretVideo

SPÖ

"Weder Landeskaiser noch Erbhofbauer"9

  • Bürgermeister Michael Häupl wird sich zum letzten Mal der Wahl zum Parteichef zu stellen.

Wien. "Es wird dieser der Landesparteitag sein, bei dem ich zum letzten Mal als Vorsitzender der Partei kandidiere", sagte er. Die knapp einstündige Rede wurde von fast allen Delegierten mit Standing Ovations und lang anhaltendem Applaus bedacht. Es sei berechtigt, nach 23, 24 Jahren als Parteivorsitzender zu sagen... weiter




- © apa/Herbert Neubauer

SPÖ

Parteitag der Geschlossenheit4

  • Mehr als 1000 Delegierte und 175 Forderungen beim Landesparteitag der SPÖ Wien.

Wien. Nach den innerparteilichen Turbulenzen der vergangenen Monate ist die SPÖ-Führungsspitze bemüht, Einigkeit zu signalisieren. "Mir ist wichtig, dass es ein Parteitag der Geschlossenheit ist, dass wir zeigen, dass wir uns gut aufstellen, dass wir personell und inhaltlich gerüstet sind"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung