• 16. Januar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Am Dienstag im Ministerrat möchte Bundeskanzler Kern mit dem Plan A loslegen. - © APAweb / ORF, Thomas Jantzen

Plan A

Kern will sofort beginnen11

  • Kanzler gibt Sozialpartnern bis Ende 2017 Zeit, 1.500 Euro Mindestlohn einzuführen.

Wien. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) will mit der Umsetzung seines "Plan A" möglichst sofort beginnen. Jene Punkte, bei denen es Konsens mit der ÖVP gehe, könnten schon nächsten Dienstag im Ministerrat angegangen werden, sagte der SPÖ-Chef in der ORF-"Pressestunde"... weiter




Österreich

Offenbar kein Haftbefehl gegen Kanzlerberater Silberstein5

Gegen Tal Silberstein, Berater von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), liegt entgegen den Vermutungen der ÖVP kein Haftbefehl vor, zumindest nicht aus Rumänien. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "News" online. Demnach hat die rumänischen Antikorruptionsbehörde DNA Anfang Jänner erklärt... weiter




Innenpolitik

SPÖ rechnet mit einer Mrd. Euro für "Beschäftigungsgarantie"

Die SPÖ geht davon aus, dass die von Kanzler Christian Kern (SPÖ) geforderte "Beschäftigungsgarantie" für ältere Langzeitarbeitslose eine Mrd. Euro kosten würde. Betroffen wären rund 40.000 über 50-Jährige, die Jobs in Pflege, Betreuung oder einer Gemeinde erhalten sollen. Teuerste Einzelmaßnahme in Kerns 8,5 Mrd... weiter




Plan A

ÖVP will einige Kern-Vorschläge aufgreifen

  • Vor allem die Forderung nach flexiblen Arbeitszeiten und Uni-Zugangsbeschränkungen finden Anklang bei den Konservativen.

Wien. Die ÖVP hat verhalten positiv auf die Reformvorschläge von Kanzler Christian Kern (SPÖ) reagiert. "Sehr viel an durchaus neuen Ansätzen" ortete Vizekanzler Reinhold Mitterlehner am Donnerstag und will den "Plan A" des Koalitionspartners zu Studienfinanzierung, Arbeitsflexibilität und Wahlrechtsreform gerne aufgreifen... weiter




Kanzler Kern während seiner Rede in Wels. - © APAweb, BARBARA GINDLVideo

Christian Kern

"Hurtig ans Werk"3

  • Diskussion um Reform des Wahlrechts: Koalitionspartner nach Kerns Rede "absolut" offen, um über Vorschlag zu reden, Opposition mehrheitlich dagegen.
  • Laut Politikwissenschafter Ennser könnte Änderung des Wahlrechts zulasten kleiner Parteien gehen, Öhlinger: Verfassungsrechtlich möglich.
  • Kerns "Plan A" zum Download.

Wien. SPÖ-Chef Christian Kern legte gestern in Wels parallel zu seiner Grundsatzrede auch ein knapp 150-seitiges Arbeitsprogramm vor. Das "Plan A" genannte Papier beinhaltet so manchen Tabubruch, darunter die Vorstellungen in Sachen Wahlrecht. Kerns Vorschlag sieht vor... weiter




Politische Bewegungen

Meinungsforscher sehen Kern-Rede als perfekte Inszenierung2

Perfekte Inszenierung, aber zu wenig Emotion und Begeisterung - so fasst der Meinungsforscher Wolfgang Bachmayer die Rede von SPÖ-Chef und Bundeskanzler Christian Kern in Wels zusammen. "Es war die Rede des Generaldirektors der Republik Österreich", sagte Politikberater und Ex-SPÖ-Kanzlersprecher Jo Kalina... weiter




Politische Bewegungen

Kerns "Plan A": Bis 2020 200.000 neue Arbeitsplätze

Bundeskanzler Christian Kern hat am Mittwoch vor rund 1.500 Interessierten in der Welser Messe-Halle seine erste Grundsatzrede gehalten. Der SPÖ-Chef präsentierte darin seinen "Plan A", mit dem er seinen zu Beginn seiner Amtszeit angekündigten "New Deal" umsetzen will. Primäres Ziel Kerns ist es, bis 2020 200.000 neue Arbeitsplätze zu schaffen... weiter




Zum Vergrößern bitte anklicken.

SPÖ

"Plan A": Arbeit, Wirtschaft, Bildung16

Wien. (red) Da ist er nun, der lang erwartete Plan von Kanzler und SPÖ-Chef Christian Kern zur Modernisierung des Landes. Auf 146 Seiten entwirft die Sozialdemokratie einen "Plan A für Austria" - Untertitel: "Das Programm für Wohlstand, Sicherheit und gute Laune"... weiter




Kanzler Kern bei seiner Rede in Wels. - © APAweb, BARBARA GINDLVideo

Christian Kern

"Wir wechseln unseren Kurs, und zwar heute"71

  • Der neue Kern der SPÖ: Mit seiner Welser Rede gibt Christian Kern der Sozialdemokratie eine neue Richtung - und wischt Dogmen beiseite, Leistungsgedanke wird forciert.
  • Kerns "Plan A" zum Download.

Wels/Wien. Die zweistündige Rede von Bundeskanzler Christian Kern in Wels war mit Spannung erwartet worden, und der Bundeskanzler enttäuschte diese Erwartung nicht. Kern will Österreich erneuern und beginnt damit bei seiner Partei. "Die Veränderung muss bei uns selbst beginnen", forderte er. "Wir haben unseren Weg verlassen, nicht die Menschen... weiter




Viele Kameras werden heute Christian Kern gerichtet sein, wenn er seine Grundsatzrede hält. - © APA/BKA/ANDY WENZEL

SPÖ

Kerns "New Deal" mit "Plan A"1

  • Der Bundeskanzler präsentiert in Wels in seiner Grundsatzrede sein umfassendes Papier zur Zukunft Österreichs.

Wels.Christian Kern hält heute in Wels seine erste große Grundsatzrede.  Manche haben im Vorfeld erwartet, dass Kern die Rede, die er mit einem knapp 150-seitigen Programmheft begleitet, dazu nützt, die ÖVP in Neuwahlen zu bringen. Kerns bisherige Amtszeit begleitet ja seine Ankündigung eines New Deal. Aus diesem ist nun ein "Plan A" geworden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung