• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

JusBuch

Krapf: Ihr Recht bei Kündigung

Kündigungstermine, Kündigungsfristen, Kündigung im Urlaub und im Krankenstand, Rechte und Pflichten während der Kündigungsfrist · die Vielzahl der Bestimmungen und Möglichkeiten ist für den Betroffenen oft verwirrend. Dieses Buch spricht alle Aspekte von Kündigungen und Entlassungen an, in einer auch für Nicht-Juristen verständlichen Sprache... weiter




JusBuch

Pfeil (Hrsg.): Soziale Sicherheit in Österreich und Europa

Das derzeitige "EU-Sozialrecht" besteht im wesentlichen aus Regelungen zur Koordinierung der Sozialrechtsvorschriften der einzelnen Mitgliedstaaten, um die Freizügigkeit der Arbeitnehmer, eine der Grundfreiheiten der Europäischen Union, auch im Hinblick auf die Soziale Sicherheit zu gewährleisten... weiter




JusBuch

van Husen: Wem gehört das Genossenschaftsvermögen?1

Das Genossenschaftsrecht befindet sich im Umbruch. Ende letzten Jahres wurde ein neues Genossenschaftsrevisionsgesetz verabschiedet. In der Warteschleife befindet sich ein neues Genossenschaftsgesetz. Aktuelle Diskussionsbeiträge zur Reform des Genossenschaftsrechts enthalten unter anderem auch das Anliegen einer stärkeren Beteiligung des... weiter




Literatur

Karg-Bebenburg: Antonia und die anderen1

Sie heißen Antonia, Aglae, Annibelle und Alexandra. Sie repräsentieren vier Generationen einer österreichischen Familie, die trotz starken Traditionsbewußtseins liberal und aufgeschlossen ist", beginnt der Klappentext. Wie viele Klappentexte lügt er ein wenig: wo verkauft wird, ob im Geschäft oder in der Politik, braucht man Euphemismen . . ... weiter




JusBuch

Breiter: Fahrlässige Krida nach Zahlungsunfähigkeit

Das vorliegende Werk stellt eine ausführlich angelegte Untersuchung zum Thema Insolvenzverschleppung aus strafrechtlicher Sicht dar. Zunächst wird dieser praktisch höchst bedeutsame Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und sein Zusammenhang mit der Insolvenzsituation dargestellt... weiter




JusBuch

Kodex Zivilrecht

Das neuaufgelegte Zivilrecht in der Reihe Manz Texte von A·Z bietet auf mehr als 500 Seiten die Normen des Zivilrechts inklusive der aktuellen Änderungen - sorgfältig bearbeitet und übersichtlich aufbereitet zum Preis von 340 Schilling, im Themenabo und für Studenten sogar um 272 Schilling... weiter




JusBuch

Greiter: Pistensicherung in der österreichischen Rechtsprechung

  • Gerade rechtzeitig vor Start der Wintersaison hat Ivo Greiter, seines Zeichens Rechtsanwalt in Innsbruck, die Judikatur der Gerichte über die Gefahren des Wintersports schriftlich und allgemein
  • verständlich zusammengefaßt.

Zwar ist nicht unbedingt angeraten, das Buch vor der ersten Abfahrt zu konsumieren, es könnte dazu verleiten, sich lieber im Süden bräunen zu lassen als sich im Inland auf die "mörderischen" Pisten zu begeben, aber spätestens nach einem (Fast)Zusammenstoß oder "Stern" wäre die Lektüre angeraten... weiter




JusBuch

Perthold-Stoitzner: Die Auskunftspflicht der Verwaltungsorgane

Die in zweiter Auflage erschienene Studie enthält eine umfassende systematische Darstellung der allgemeinen Auskunftspflicht nach Art 20 Abs 4 B-VG und · nunmehr neu · nach den diese Bestimmung ausführenden einfachen Auskunftspflichtgesetzen. Neben einer eingehenden Darstellung von Begriff und Rechtsnatur der Auskunft... weiter




JusBuch

GPA: Typische Atypische. Flexible Arbeit Teil II

Neue Selbständigkeit, Teilzeitarbeit, geringfügige Beschäftigung, Leiharbeit · die Entwicklung der Arbeitsverhältnisse hat die starren Grenzen des Kammernsystems längst überrollt. Die Reaktionen darauf waren bislang vom Bemühen geprägt, die neuen Formen der Arbeit in das bestehende Korsett zu pressen... weiter




JusBuch

Ermacora: Österreichische Verfassungslehre

Felix Ermacora hat die vorliegende Verfassungslehre nicht bloß als Aktualisierung der 1970 (Band 1) und 1980 (Band 2) erschienenen ersten Auflage geplant, sondern er wollte in diesem Werk neue Akzente setzen, um der "Modernität des Übergangs vom 20. zum 21. Jahrhundert" auch im verfassungsrechtlichen Kontext gerecht zu werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung