• 14. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Hilfe für vertriebene Frauen in Äthiopien. - © Rikka Tupaz / UN Migration Agency

EU

Generaldirektion Humanitäre Hilfe

(ja) Die Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO) versteht sich als Institution, die im Katastrophenfall schnell und effektiv reagieren kann. Koordiniert werden Anstrengungen über den 2001 erstellten EU Civil Protection Mechanism, dem neben den Mitgliedsstaaten Island, Montenegro, Norwegen, Serbien... weiter




Twitter

Twitter startet Warnmeldungen für Katastrophenfälle

  • Funktion solle "in Notfällen, wenn andere Kommunikationsdienste nicht erreichbar sind" wichtige Informationen verbreiten.

San Francisco. Das Online-Netzwerk Twitter führt Notfall-Nachrichten für Katastrophenfälle ein. Organisationen wie das Rote Kreuz oder die US-Katastrophenschutzbehörde FEMA können künftig Twitter-Nachrichten als "Alert" markieren, teilte das Netzwerk am späten Mittwochabend mit... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Bundesheer, Landesverteidigung

Zum Artikel von Clemens Neuhold, 25. Jänner Bundesheer als Streitmacht zur Landesverteidigung Angeblich hat das Bundesheer zu viele Offiziere. Dann sollte als erste Maßnahme die Militärakademie für einige Jahre geschlossen oder die Zugänge sollten radikal eingeschränkt werden. Es gibt zu viele "alte" Soldaten... weiter




Mehr sollen zum Heer: So stellt sich das zumindest die ÖVP vor. - © apa / Helmut Fohringer

Bundesheer

Keine Abschaffung, sondern Reform

  • Soldaten sollen künftig Wahl zwischen Katastrophenschutz und Dienst an der Waffe haben.
  • Strengere Tauglichkeits-Regeln und weiterhin sechs Monate Dienstzeit.
  • Sie sei nicht informiert worden, sagt die SPÖ.

Ein eigener Katastrophenschutz-Dienst mit attraktiver Ausbildung statt klassischer Dienst mit der Waffe und strengere Tauglichkeits-Regeln: Das sind zentralen Punkte eines ÖVP-Konzepts zum Wehrdienst. Die Volkspartei will auf diesem Weg mehr junge Männer als bisher für Heer und Zivildienst rekrutieren... weiter





Werbung




Werbung