• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das deutsche Wachstum stützt sich dem Gutachten zufolge weiterhin vor allem auf den privaten Konsum. - © APAweb / dpa, Gero Breloer

Frühjahrsprognose

Deutsche Wirtschaft wächst 2017 um 1,5 Prozent1

  • Der deutscher Aufschwung hatte zuletzt Mitarbeitermangel in Österreichs Gastronomie verschärft.

Berlin. Deutschlands Wirtschaft wird dieses Jahr moderat wachsen: Die führenden Wirtschaftsinstitute rechnen für 2017 mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 1,5 Prozent, wie sie am Mittwoch mitteilten. Für 2018 prognostizieren sie ein Wachstum von 1,8 Prozent. Die Wirtschaftsforscher hoben damit ihre Prognose für 2017 leicht an... weiter




"Die Kumpels kehren zurück" , versprach Trump im Wahlkampf. Nun setzt der Präsident erste Schritte. - © afp

USA

Angespannte Entspannung6

  • Ausländische Unternehmen in den USA sind alarmiert, aber nicht ohne Hoffnung.

Washington/Wien. Als Donald Trump vor knapp einer Woche bei einer Veranstaltung in Louisville das Comeback der Kumpel beschwor, mag das für ihn nicht viel anders gewesen sein als all die anderen Versprechen, die er im Laufe der vergangenen zwölf Monate abgegeben hatte... weiter




Gut bewacht ist die Tagung des Volkskongresses. - © Damir Sagolj/Reuters

China

Chinas Premier Li verbreitet Optimismus für die Wirtschaft

  • Der Umbau der chinesischen Wirtschaft geht aber weiterhin nur schleppend voran, Angst vor US-Protektionismus belastet das Klima.

Peking. (apa/dpa) Trotz des langsamsten Wachstums seit 26 Jahren und Warnungen vieler Beobachter sieht China seine Wirtschaft auf Kurs. Das Wirtschaftswachstum von 6,7 Prozent im vergangenen Jahr sei "stabil und gesund" gewesen, sagte He Lifeng, der oberste Wirtschaftsplaner des Landes, am Montag am Rande des Volkskongresses in Peking... weiter




Blick auf ein Flüchtlingscamp in Somalia. Afrika ist der demografisch jüngste Kontinent. - © afp-photo /au-un ist photo/Tobin JonesInterview

Afrika

"Die afrikanische Migration wird steigen"25

  • Afrika-Experte Alex Vines über die Folgen der hohen Geburtenraten und wie sinnvoll ein Marshallplan für Europas südlichen Nachbarn ist.

"Wiener Zeitung": Die EU plant einen Marshallplan für Afrika - ein Projekt, das sehr stark von deutscher und österreichischer Seite vorangetrieben wird. Ist das ein erfolgsversprechendes Konzept? Alex Vines: Ein allumfassender Plan für den ganzen Kontinent wird schwierig umzusetzen sein... weiter




Konsumenten kurbeln die heimische Wirtschaft an. - © APAweb/ APA, Walter Bieri

Volkswirtschaft

Herr und Frau Österreicher in Kauflaune1

  • BIP wuchs auch im 4. Quartal 0,5 Prozent gegenüber Vorquartal.

Wien. Österreichs Wirtschaft hat zu Jahresende das recht hohe Wachstumstempo beibehalten. Wie im 3. Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal auch von Oktober bis Dezember real um 0,5 Prozent zu, im Jahresabstand beschleunigte sich das Plus sogar von 1,3 auf 1,8 Prozent... weiter




Die Wechselkurse sind so schlecht wie nie, die Inflation steigt stetig. - © afp

Türkei

Risiko-Partner Türkei8

  • Die Wirtschaft strauchelt, die Lira befindet sich im freien Fall.

Wien/Ankara. Ein verhinderter Putsch, Terroranschläge, Säuberungsaktionen, der Streit mit der EU um den Flüchtlingsdeal: Ankara wird von zahlreichen Krisen gebeutelt. Dazu kommt, dass Staatschef Recep Tayyip Erdogan das Land konsequent in Richtung Diktatur steuert... weiter




Die türkische Lira verliert rapide an Wert. - © APAweb / Reuters, Murad Sezer/File Photo

Wirtschaft

Anleger meiden die Lira2

  • Politische Unsicherheit und Terroranschläge treiben die türkische Landeswährung von einem Rekordtief zum nächsten.

Istanbul. Die Kurven auf den Charts biegen sich dramatisch nach unten. Seit dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei im Sommer hat die türkische Landeswährung Lira rund 30 Prozent ihres Wertes verloren. Wegen politischer Turbulenzen und Terroranschlägen ziehen Anleger scharenweise ihr Geld aus dem Land am Bosporus ab... weiter




- © roductions/gettyimages

Tourismus

"Russen sind loyale Touristen"1

  • Das "Tourismusjahr 2017" will die Beziehungen zwischen Österreich und Russland intensivieren.

Wien. "Die Russen sind sehr loyale Touristen. Wenn sie einmal kommen, dann kommen sie immer wieder, und das ist eine sehr seltene Eigenschaft." Der Aussage von Taleb Rifai, Generalsekretär der UN-Welttourismusorganisation, stimmt die russische Vizekulturministerin Alla Manilowa nickend zu... weiter




Auch die Verbraucherpreise sind zuletzt angestiegen. Das macht den Wirtschaftsplanern Mut. - © afp/Zhao

China

Chinas Wirtschaft erholt sich2

  • Erzeugerpreise steigen, Wohnungs- und Automarkt boomen.

Peking. (ag.) Die Flaute ist vorbei, die neuen Konjunkturdaten aus China deuten darauf hin, dass die zweitgrößte Volkswirtschaft langsam wieder in Schwung kommt. So sind die Erzeugerpreise im Dezember so schnell wie seit über fünf Jahren nicht mehr gestiegen... weiter




Internationale Betriebsansiedelungen

"Wir haben die Schallmauer durchbrochen"8

  • Im Vorjahr haben sich so viele internationale Betriebe in Österreich angesiedelt wie noch nie.

Wien. Rankings, die unternehmerische Stimmung und die Ansiedlung internationaler Betriebe in Österreich zeigen laut Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) eine einheitliche Tendenz: nach oben. "Der Standort Österreich ist im Aufwind", sagte Mitterlehner am Mittwoch... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung