• 21. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Still ist es geworden in den Räumlichkeiten des Sektor 5. - © Hnatenko

Start-ups

Das Ende der Goldgräber3

  • Der Coworking Space Sektor 5 war der erste seiner Art in Wien und eine Institution für die Startup-Community. Mit Ende November werden seine Pforten geschlossen. Was ist schiefgelaufen?

Wien. Vergangene Woche gab Sektor 5 bekannt, mit Ende November die Pforten zu schließen. Der Coworking Space mit dem hauseigenem Startup-Förderprogramm 5starts beruft sich in einer Pressemitteilung auf Schwierigkeiten, Fördermittel für Startups in der Frühgründungsphase zu lukrieren... weiter




So wie beim Quartiersmanagement in Liesing sind weitere Betriebsstandorte in der Stadt geplant. - © Standpunkt Liesing

Wien

Kampf gegen Abwanderung4

  • Brauner und Vassilakou kündigen Umwidmungen und Schaffung zusätzlicher Betriebsareale an. Stadt legt mit Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung neuen Betriebszonenplan vor.

Wien. (rös) Wien will die Produktion in der Stadt halten - und hat gemeinsam mit der Wirtschaftskammer und der Industriellenvereinigung einen Betriebszonenplan entworfen. Er ist Teil des am Mittwoch präsentierten Konzepts "Produktive Stadt". Es hat zum Ziel... weiter




Global Entrepreneurship Monitor

"Müssen Angst vorm Scheitern bekämpfen"

  • Internationale Studie stellt laut Junge Wirtschaft Wien ernüchterndes Zeugnis für Wiener Unternehmertum aus.

Wien. (rös) Während der Global Entrepreneurship Monitor (GEM), die weltweit größte Vergleichsstudie zum Unternehmertum, der österreichischen Unternehmenslandschaft ein positives Zeugnis ausstellt, fallen für Wien die Ergebnisse ernüchternd aus: Das hohe unternehmerische Potenzial werde nicht ausgeschöpft... weiter




Ina Weber.

Abz Austria

Alles Gute zum Geburtstag, Abz Austria!3

"Abz Austria - kompetent für Frauen und Wirtschaft" feierte am Donnerstagabend seinen 25. Geburtstag. Womit die beiden Geschäftsführerinnen Manuela Vollmann und Daniela Schallert nicht gerechnet hätten: Dass so viele gekommen waren, in den Marxpalast, um Österreichs größtem Frauenunternehmen zu gratulieren... weiter




Eine vorausschauende Stadtplanung im 19. Jahrhundert sorgt dafür, dass Wien trotz regem Tourismus nicht überfüllt wirkt. - © Stanislav Jenis

Tourismus

"Trotz Massentourismus nicht überfüllt"6

  • Tourismus ist für die Wiener ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Bei einer Sonntagsöffnung sind sie aber immer noch gespalten.

Wien. Entgegen dem Klischee sind Riesenrad, Schloss Schönbrunn und Belvedere nicht nur die Heimstatt fotografierwütiger asiatischer Reisegruppen. Rund drei Viertel aller Wiener besuchen die Sehenswürdigkeiten der Donaumetropole auch selbst. Das hat der Wiener Tourismusverband in einer groß angelegten... weiter




Seminarraum im WKO Forum. - © WKW

Wirtschaft

Expertise für Unternehmen1

  • Wiener Wirtschaftskammer startet Projekt, bei dem Unternehmer ein Jahr lang durch Experten unterstützt werden.

Wien. Das WKO Forum der Wiener Wirtschaftskammer im 4. Bezirk rüstet auf. Neben Büroräumen für Unternehmen mit bis zu einer Größe von 49 Mitarbeitern wird es nun auch ein sogenanntes Unternehmensentwicklungsprogramm geben. Das erklärte der Leiter des Forums Helmut Mondschein gegenüber der "Wiener Zeitung"... weiter




Christa Chorherr hat als Kind zwei Care-Pakete erhalten. - © Stanislav Jenis

Care-Pakete

Die Jahre nach dem Krieg9

  • Vor 70 Jahren erreichten die ersten Care-Pakete das Nachkriegs-Österreich. Zeitzeuginnen erinnern sich an die Kälte, die Angst vor den Russen und die Zuversicht, dass alles wieder besser wird.

Wien. "Am schlimmsten war die Kälte", sagen viele, wenn sie sich an die erste Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg erinnern. Damals gab es kaum Brennholz, viele Fenster waren zerborsten und nur behelfsmäßig mit Brettern vernagelt. Es fehlte an warmer Kleidung und festen Schuhen. Gleich nach der Kälte kam der Hunger... weiter




Grafik zum Vergrößen bitte anklicken.

Wien

Erst ab 2020 keine neuen Schulden mehr1

  • Stadträtin Brauner präsentiert das Budget für 2017: In vier Jahren soll die Neuverschuldung auf Null reduziert werden. In den nächsten Jahren legen die Schulden weiter zu, allerdings in einem geringeren Ausmaß als jene des Bundes, wird betont.

Wien. 2013 hieß es, die "Null-Neuverschuldung" Wiens soll 2016 erreicht sein. Nun heißt es, dass man 2020 bei der "Null-Neuverschuldung" ankomme. Was wird die Politik 2020 sagen? Natürlich handle es sich bei diesen Angaben nur um Prognosen, sagte Finanzstadträtin Renate Brauner bei einem Hintergrundgespräch zum Stadtbudget 2017 am Mittwoch... weiter




80 Programmpunkte gibt es bei der Veranstaltung "Gründen in Wien". Highlight ist der Gründertag im Media Quarter Marx ab 17 Uhr samt Start-up-Messe. - © Wiener Wirtschaftsagentur

Gründen in Wien

"Zu wenige Frauen in der Start-up-Szene"3

  • Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner anlässlich der Veranstaltung "Gründen in Wien" im Interview.

Wien. Morgen, Freitag, findet das Start-up-Event "Gründen in Wien" statt. An diesem Tag öffnen Co-working Spaces, Jungunternehmen, Hubs, Förderstellen und Initiativen ihre Türen und zeigen, wie Geschäftsideen erfolgreich realisiert werden können. Wie es um die Start-up-Szene in Wien bestellt ist und welche Auswirkungen dieser wirtschaftliche Trend... weiter




Konjunktur

Wiener Wirtschaft im Aufwind2

  • Stimmungslage der Unternehmer positiv. Wifo rechnet mit Wirtschaftswachstum von 1,4 Prozent.

Wien. Der Wirtschaftsstandort Wien ist nach einer längeren Durststrecke wieder im Aufwind. Eine Befragung der Unternehmer durch die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) macht deutlich, dass die Betriebe für die kommenden 12 Monate eine bessere Entwicklung erwarten als zuletzt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung