• 14. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nicht unbedingt eine Romanze zwischen Hongkong und Festlandchina. - © Anthony Wallace/afp

Hongkong

Hongkongs nächste Feier: 20471

  • China zelebriert den 20. Jahrestag der Rückgabe der Ex-Kronkolonie Hongkong an Peking. Nicht allen ist zum Feiern zumute.

Hongkong. In einem kleinen Palais im früheren französischen Sektor von Shanghai empfing der Vizepremierminister und Außenminister der Volksrepublik China, Marschall Chen Yi, den österreichischen Journalisten Hugo Portisch. Portisch hat die Begegnung in seinem 1965 erschienen Buch "So sah ich China" dokumentiert... weiter




Seidenstraße

An Wien vorbei58

  • Wien würde zur wichtigen Handelsdrehscheibe zwischen China und Europa werden.

Wien. 420 Kilometer trennen Wien von der Anbindung an die Seidenstraße. Die Breitspurbahn endet derzeit in der slowakischen Stadt Kosice. Eine Verlängerung in die Bundeshauptstadt würde Wien zu einem wichtigen Handelsknotenpunkt zwischen China und Europa machen... weiter




Putin (re.) und Xi: Zwei, die sich mögen? - © APAweb/AP, Damir SagoljVideo

Wladimir Putin

Ein Ständchen für einen Freund

  • Putin wartet auf Xi klavierspielend.

Peking. Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich am Rande des "Seidenstraßen"-Forums in Peking Zeit für eine musikalische Einlage genommen: Wie die russische Nachrichtenagentur Tass berichtete, setzte sich Putin im Pekinger Staatsgästehaus Diaoyutai an einen Flügel und spielte die Melodien von zwei russischen Klassikern... weiter




Zwei Frauen, zwei Koreas. Nordkoreanerin mit Parteiabzeichen auf ihrem Mantel, rechts eine Südkoreanerin, die auf ihr Handy blickt. - © D. Sagolj/Reuters, Eric Lafforgue/Art in All of Us/GettyAnalyse

Nordkorea

Die Gesichter der zwei Koreas12

  • Die Lage auf der koreanischen Halbinsel ist brandgefährlich. Welche Interessen verfolgen die Player?

Pjöngjang/Peking/Washington. Am Ende wurde es doch kein Raketentest, sondern die Eröffnung einer neuen Einkaufsmeile an der Ryomyong-Straße in Pjöngjang. Journalisten, die sich zurzeit in Pjöngjang aufhalten, hatten spekuliert, dass man sie zu einer Raketenabschussrampe bringen würde - ihnen war zuvor von offizieller Seite eröffnet worden... weiter




Der Autor war Chefredakteur der "International Herald Tribune". Seine Kolumne erscheint auch in der "Washington Post".

Brief aus den USA

Äußerst riskante Unberechenbarkeit2

  • Trump scheint langsam zu beginnen, sich auf eine traditionellere Politik zuzubewegen, allerdings nach extrem ruckartigen Umschwüngen.

Ein schwindelerregendes Spektakel verwirrender Aussagen und Kehrtwenden war die US-Außenpolitik während der ersten drei Monate unter Donald Trump. Doch letzte Woche hat der US-Präsident erstmals gute Entscheidungen getroffen - zu Syrien, zu Russland, zu China... weiter




Händedruck und Privatflair in Mar-a-Lago. Chinas Präsident Xi und US-Präsident Trump tauschten in Florida vor allem Freundlichkeiten aus. Xis Ehefrau Peng Liyuan (l.) schaute zu. - © Carlos Barria

USA

Schattengespräche5

  • Der Besuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping bei Donald Trump in Florida war von der US-Militärintervention in Syrien überschattet.

PalmBeach/Peking. Schon dass der Empfang nicht im Weißen Haus in Washington, sondern in Donald Trumps Privatanwesen Mar-a-Lago in Palm Beach, Florida, stattfand, soll beim chinesischen Staatsgast Xi Jinping auf wenig Begeisterung gestoßen sein. Dass das Gipfeltreffen mit Donald Trump schließlich auch noch von den aktuellen Ereignissen in Syrien... weiter




Donald Trump

Wenn das Herz Raketen schickt3

  • In der amerikanischen Öffentlichkeit stiften die Luftschläge gegen das syrische Regime eine Mischung aus Beifall und Verwirrung.

Washington/PalmBeach. So schnell kann’s oft gehen. Wiewohl streng konservativ, zählt der "Weekly Standard" nicht eben zu jenen Blättern, denen man einen Schmusekurs mit dem Weißen Haus vorwerfen kann. Das 1995 gegründete Wochenmagazin gilt von jeher als Sprachrohr der sogenannten "Neocons", der amerikanischen Neo-Konservativen... weiter




Der Nationale Sicherheitsberater H.R. McMaster war für Trump in den letzten drei Tagen einer der wichtigsten Ansprechpartner. - © afp

Syrien

Die Nacht der Generäle2

  • In seiner ersten globalen Krise wendet sich Präsident Donald Trump seinen erfahrenen Militärexperten wie H.R. McMaster zu.

Washington. Als Hauptgang gab es in Mar-a-Lago entweder Seezunge in Champagnersauce oder ein gut abgelegenes New York Strip Steak. Doch dass das gemeinsame Abendessen von US-Präsident Donald Trump und seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping nicht so ausklingen würde wie ursprünglich geplant war bereits klar... weiter




Xi wurde von US-Außenminister Rex Tillerson empfangen. - © reuters

USA

Nur nicht das Gesicht verlieren1

  • Nordkorea, Inselstreit und die Handelsbeziehungen sind die Schwerpunkte des Treffens zwischen US-Präsident Trump und Chinas Xi Jinping.

Washington. (sig) Große Erwartungen waren nicht angebracht vor dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping am Donnerstagabend und Freitag - auch, wenn beide Seiten betonten, wie bedeutend die Gespräche seien... weiter




Donald Trump

Das Nordkorea-Dilemma7

  • Wenn Donald Trump zum ersten Mal Chinas Staatschef Xi Jinping empfängt, wird Nordkoreas atomare Aufrüstung Thema sein. Das Problem: Die Interessen sind verschieden und die Optionen begrenzt. Eine Analyse.

Washington/Peking. Nordkorea hat seinen Gruß schon geschickt. Just einen Tag vor dem Treffen von US-Präsident Donald Trump mit Chinas Staatschef Xi Jinping hat Nordkorea am Mittwoch eine Rakete abgefeuert. Nach Angaben des US-Pazifikkommandos handelte es sich vermutlich um eine Mittelstreckenrakete des Typs KN-15... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung