• 20. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Moutai (Maotai) ist für chinesische Militärs ab sofort tabu.

KPCh

China: Kampf gegen Korruption trifft Schnapshersteller5

Die chinesische Distillerie Kweichow Moutai musste starke Kursverluste hinnehmen, weil KP-Chef Xi Jinping dem Militär Bankette mit Alkohol auf Dienstreisen verboten hat. Die Maßnahme ist ein weiterer Schritt des neuen Vorsitzenden im Kampf gegen die Korruption... weiter




Liu Xiaobo verbüßt elf Jahre Haft in China. - © epa

Liu Xiaobo

134 Nobelpreisträger für Liu Xiaobo

  • Der Menschenrechtler verbüßt seit Dezember 2009 eine elfjährige Haftstrafe.

Wien. 134 Nobelpreisträger aus allen sechs Sparten dieses Preises, angeführt von Erzbischof Desmond Tutu (Frieden 1984) und Richard John Roberts (Medizin 1983), haben den Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas und künftigen Präsidenten Xi Jinping in einem Schreiben aufgefordert, den Friedensnobelpreisträger von 2010... weiter




Tibet

Tödlicher Protest in Tibet

  • Selbstverbrennungen gegen Chinas Herrschaft fordern mindestens drei Tote.

Lhasa/Peking. (apa/leg) Die Serie von Selbstverbrennungen aus Protest gegen die chinesische Herrschaft in Tibet reißt nicht ab: Wie exiltibetische Kreise und der US-Sender Radio Free Asia am Dienstag berichteten, haben sich vier Tibeter mit Benzin übergossen und selbst angezündet... weiter




Die neue Parteiführung: KP-Chef Xi Jinping (l.) und der designierte Premier Li Keqiang (r.). - © dapd

China

China: KP rüttelt nicht an ihren Dogmen14

  • Xi kritisiert überbordende Bürokratie und verspricht soziale Sicherheit.

Peking. Es ist 11 Uhr, und in einem Osttrakt der Großen Halle des Volkes liegt die Spannung in der Luft. Gleich müsste die Tür aufgehen und der neue Ständige Ausschuss des Politbüros der Kommunistischen Partei Chinas im Gänsemarsch hereintreten. Angeführt vom neuen Parteichef Xi Jinping sollten die mächtigsten Männer Chinas einmarschieren... weiter




Der neue chinesische Parteichef Xi Jinping will an der Politik der Vorgänger festhalten. - © APAweb/Vincent Yu/AP/dapd

Xi Jinping

Chinas KP hat eine neue Führung

  • Reformkurs und Öffnung des Landes sollten fortgesetzt werden.

Peking. Der chinesische Vizepräsident Xi Jinping ist neuer Parteichef Chinas. Auf der Sitzung der neuen Zentralkomitees am Donnerstag in Peking wurde der 59-Jährige zum Nachfolger des - aus Altersgründen - ausgeschiedenen Hu Jintao (69) gemacht. Xi werde auch die Führung des chinesischen Militärs übernehmen... weiter




Der Parteitag: 2270 Delegierte tagten in der Großen Halle des Volkes über die Zukunft des chinesischen Riesenreichs. - © EPA

Jiang Zemin

Böses Omen für Chinas Reformer

  • Der zukünftige Parteichef Xi Jinping stellt am Donnerstag die neue Führungsmannschaft der KP vor - die konservativen Kräfte haben sich offenbar durchgesetzt

Peking. Es dauerte gezählte vier Minuten, dann fielen dem 86-jährigen Jiang Zemin bei der abschließenden Rede von Hu Jintao, seines Nachfolgers als Staatspräsident und Parteichef, die Augen zu. Hu lobt vor den 2270 Delegierten in der Großen Halle des Volkes in umständlichen Worten die Kommunistische Partei Chinas. Damit war deren 18... weiter




Der Führungswechsel ist vollzogen. Beim Parteikongress der chinesischen Kommunisten ist Hu Jintao aus dem Zentralkomitee ausgeschieden. - © APAweb / EPA, Diego Azubel

China

China vollzieht Führungswechsel

  • Xi Jinping wird neuer Parteivorsitzender.

Peking. Der Parteikongress der chinesischen Kommunisten hat einen Generationswechsel in der Parteiführung eingeleitet. Zum Abschluss der einwöchigen Tagung in Peking räumte der 69-jährige Staats- und Parteichef Hu Jintao am Mittwoch seinen Platz im Zentralkomitee... weiter




China

Hinter den Kulissen der Macht1

  • Vieles, was in Chinas Führungsriege vor sich geht, ist selbst für jene ausländischen Beobachter, die sonst bestens informiert sind, ein Rätsel.

Angesichts der US-Wahl sollte man auch einen Blick auf die politischen Veränderungen werfen, die sich im Moment in China hinter den Kulissen abspielen. Die Chinesen sehen sich der größten politischen Umstellung seit einem Jahrzehnt gegenüber: Präsident Hu Jintao ist im Begriff, die Macht an Xi Jinping zu übergeben... weiter




China

Der kleine Sprung nach vorn1

Chinas Machtelite liebt Zahlen. Deng Xiaoping sprach von seinen "Vier Modernisierungen": Modernisierung der Landwirtschaft, Industrie, Verteidigung sowie Wissenschaft und Technik. Oder die Idee des "Dreifachen Vertretens" von Jiang Zemin aus dem Jahr 2000: Die Partei soll die Interessen des Volkes vertreten... weiter




Vier Generationen: Mit Bussen werden KP-Mitglieder zur Ausstellung gekarrt - um sich dort vor Porträts der Vorsitzenden Mao Zedong, Deng Xiaoping, Jiang Zemin und Hu Jintao ablichten zu lassen. Wu Gang

Xi Jinping

Das Jahrzehnt der Technokraten2

  • Chinas Kommunistische Partei feiert die abgelaufene Dekade mit einer Großausstellung.

Peking. Alle Mitglieder der Kommunistischen Partei Chinas - immerhin 82 Millionen Menschen - haben dieser Tage eine Aufforderung bekommen, sich eine Großausstellung in der Pekinger Messehalle anzusehen. Im stalinistischen Prunkgebäude in der Nähe des Zoos feiert die Partei die "wissenschaftliche Politik" unter Parteiführer Hu Jintao und blickt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung