• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Tourismus

Tausende protestieren gegen Massentourismus auf Mallorca

Tausende Menschen haben auf Mallorca gegen die Auswüchse des Massentourismus auf der spanischen Urlaubsinsel protestiert. Die Teilnehmer zogen am Samstagabend von der Placa d'Espanya im Zentrum Palmas quer durch die Insel-Hauptstadt bis zum Regionalparlament der Balearen. "Ohne Beschränkungen gibt es keine Zukunft... weiter




Demonstration

Kind bei Protesten gegen Regierung in Togo getötet

Bei Protesten gegen die Regierung im westafrikanischen Togo sind nach Angaben der Opposition ein Kind getötet und Dutzende Menschen verletzt worden. Der 10-Jährige sei in der Stadt Mango von Sicherheitskräften getötet worden, mindestens 77 Demonstranten seien im benachbarten Bafilo verletzt worden... weiter




Staatsoberhaupt

Mindestens ein Toter und 25 Verletzte bei Protesten in Togo

Die Proteste der Opposition gegen den Präsidenten des westafrikanischen Staats Togo sind gewaltsam eskaliert. Ein etwa zehn Jahre altes Kind sei getötet worden, 25 weitere Menschen seien verletzt, hieß es am Mittwochabend aus Regierungskreisen. Regierungskritische Aktivisten beschuldigten die Armee, auf friedliche Demonstranten geschossen zu haben... weiter




Identitärer Fackelzug am Kahlenberg: für die Bewegung eine patriotische Gedenkaktion, für Kritiker ein faschistischer Aufmarsch. - © Jenis

Demonstration

Sakko oder Bomberjacke?8

  • Laut Experten bemühen sich die Identitären um das Image einer NGO, werden rechtsextreme Zuschreibungen aber nicht los.

Wien. Schlussendlich waren am vergangenen Samstag am Kahlenberg mehr Polizisten als Identitäre und Gegendemonstranten vertreten. Etwa 150 Anhänger der Bewegung trafen sich zu einem Gedenkmarsch anlässlich der Befreiung Wiens während der zweiten Türkenbelagerung 1683 durch den polnischen König Johann III. Sobieski... weiter




Die 86-jährige Louise Schneider bezeichnet sich selbst als Friedensaktivistin. - © Keystone/Anthony Anex

Pensionisten

Mehr als Bridge, Bingo oder Basteln11

  • Senioren leisten Sozialarbeit und setzen sich für ihre Pension ein - politische Ambitionen verschwinden nicht mit 60.

Wien. Österreich befindet sich mitten im Bundespräsidentschaftswahlkampf, als Frau Gertrude, 89, Holocaust-Überlebende, für Aufruhr sorgt. In einem Video vergleicht sie die politischen Vorgänge mit der NS-Vergangenheit und beeinflusst so den Wahlausgang. Zwei Jahre zuvor wird Frida Nagl, 74, als Wut-Oma bekannt... weiter




In Serbien gehen Zehntausende gegen die Regierung die Straße. - © Reuters

Serbien

"Nicht mein Präsident"42

  • Die Proteste gegen den designierten serbischenPräsidenten Aleksandar Vucic weiten sich aus.

Wien/Belgrad. Sie blasen in Trillerpfeifen, hüpfen auf und ab und halten Transparente in die Höhe, auf denen steht "Gegen die Diktatur", "Nieder mit dem Terror" und "Er ist nicht mein Präsident". Vor allem junge Menschen und Studenten haben sich versammelt, um in Belgrad und weiteren Städten in Serbien auf die Straße zu gehen... weiter




Nach Plan des Innenministers soll die Polizei künftig bessere Möglichkeiten erhalten, für Sicherheit bei Demonstrationen zu sorgen. Die Maßnahmen sind aber umstritten. - © apa/Herbert Oczeret

Versammlungsgesetz

Demonstrative Uneinigkeit7

  • Innenminister Sobotka macht weiter Druck für eine Neufassung des Versammlungsrechts. Experten sehen die Pläne kritisch.

Wien. Manchmal reicht es, auch nur einziges Mal falsch abgebogen zu sein, um sich hoffnungslos zu verirren. Der Bundesregierung dürfte dies in Sachen Versammlungsgesetz passiert sein - wobei sie in diesem Fall wohl nicht nur eine falsche Abzweigung erwischt hat... weiter




Opernball

"Kaviar für euch, Krise für uns"5

  • Demonstrationszug gegen den Opernball blieb der Oper fern.

Wien. Erstmals seit Jahren hat es am Donnerstagabend wieder eine Gegendemonstration zum Opernball gegeben. Mehrere hundert Teilnehmer versammelten sich und zogen Richtung Innenstadt, sie blieben der Oper aber wie geplant fern, die Schlusskundgebung fand beim Museumsquartier statt. Der Protest stand unter dem Motto "Eat the rich... weiter




Gewalt

Wieder Ausschreitungen in Pariser Vorort Bobigny2

  • Keine Demo gegen Polizeigewalt.

Paris. Im nordöstlich von Paris gelegenen Vorort Bobigny ist es wieder zu Ausschreitungen gekommen. Dabei seien mehrere Autos beschädigt worden, berichtete die Regionalzeitung "Le Parisien" am Donnerstagabend. Eine ursprünglich geplante Demonstration gegen Polizeigewalt habe aber nicht stattgefunden... weiter




Demonstration

Opernballdemo kehrt zurück66

  • Veranstalter erwarten 500 Teilnehmer.

Wien. Unter dem Motto "Eat the Rich" gibt es zum ersten Mal seit Jahren wieder so etwas wie eine Mobilisierung für eine Demonstration gegen den Opernball am 23. Februar. Auf Flyern, die in ganz Wien ausgehängt und unter anderem auch bei der Demo gegen den Akademikerball verteilt wurden, wird der Treffpunkt bei der U3-Station Johnstraße beworben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung