• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

NR-WAHL: ERKL€RUNG ZUM WAHLKAMPF VON BP VAN DER BELLEN - © apa/Helmut Fohringer

Bundespräsident

Mahnende Worte11

  • Alexander Van der Bellen richtete sich gut vier Wochen vor der Nationalratswahl an Wähler und Parteien.

Wien. Dass er ein "aktiver Präsident" sein wolle, hat Alexander Van der Bellen schon im vergangenen Präsidentschaftswahlkampf angekündigt. Ebenso wie sein Konkurrent, der geschlagene FPÖ-Kandidat Norbert Hofer, wollte Van der Bellen die Kompetenzen des höchsten Amts im Staate voll ausschöpfen... weiter




Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei seiner Rede, in der er die Bevölkerung dazu aufruft, unbedingt vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. - © APAweb/HELMUT FOHRINGER

Nationalratswahlen 2017

Bundespräsident ruft zur Wahl und mahnt die Parteien12

  • "Wahltag ist der höchste Feiertag, den die Demokratie zu bieten hat", sagt Alexander Van der Bellen.
  • Das Staatsoberhaupt erinnert an Gesprächsbasis bei den Koalitionsverhandlungen.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich am Dienstag gut ein Monat vor der Nationalratswahl an die Bevölkerung gewandt: Er rief dazu auf, gut abzuwägen und dann das Wahlrecht auch wahrzunehmen. Außerdem mahnte er die Parteien, im laufenden Wahlkampf nicht zu vergessen, dass es nach dem 15. Oktober eine intakte Gesprächsbasis brauche... weiter




Alexander Van der Bellen

Besuch in Malta und New York3

Bundespräsident Alexander Van der Bellen reist nächste Woche nach Malta; danach wird er nach New York fliegen, wo am Dienstag ein Treffen mit UNO-Generalsekretär Antonio Guterres geplant ist. Sowohl beim "Arraiolos"-Gipfel in Malta als auch bei der UNO-Vollversammlung will van der Bellen den Schwerpunkt seiner Gespräche auf die Klimakatastrophe und... weiter




Der frühere Landeshauptmann und Landtagspräsident Tirols Herwig van Staa und Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit den Tiroler Schützen vor der Eröffnung der Politischen Gespräche im Rahmen des Forum Alpach.  - © APAweb/BUNDESHEER, PETER LECHNER

Forum Alpbach

"Nicht zurückfallen in die Kleinstaaterei"13

  • Bundespräsident Van der Bellen eröffnet die Politischen Gespräche und betont das Miteinander in der EU.

Alpbach. Die Zukunft Europas ist am Sonntagnachmittag im Fokus der Eröffnung der Politischen Gespräche beim Europäischen Forum Alpbach gestanden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen plädierte in seiner Rede für ein Miteinander in der EU - nur so ließen sich Folgen der Digitalisierung... weiter




Bundespräsident Alexander Van der Bellen inmitten des Frauen-Nationalteams: Torfrau Manuela Zinsberger macht das Selfie. - © APA/HANS PUNZ

Fußball

Glückwünsche und Selfies vor der Frauenfußball-EM

Wien. Österreichs Fußball-Frauen-Nationalteam ist am Dienstag von der heimischen Staatsspitze in der Hofburg in Wien feierlich verabschiedet worden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Christian Kern, Nationalratspräsidentin Doris Bures und Sportminister Hans-Peter Doskozil wünschten der Auswahl von Trainer Dominik Thalhammer... weiter




Gute Laune herrschte bei der Verabschiedung durch Alexander Van der Bellen bei Torfrau Manuela Zinsberger und Co. Foto: Hans Punz/apa

Fußball

Glückwünsche und Selfies vor der Frauenfußball-EM

Wien. Österreichs Fußball-Frauen-Nationalteam ist am Dienstag von der heimischen Staatsspitze in der Hofburg in Wien feierlich verabschiedet worden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Christian Kern, Nationalratspräsidentin Doris Bures und Sportminister Hans-Peter Doskozil wünschten der Auswahl von Trainer Dominik Thalhammer... weiter




World Games

Feierliche Verabschiedung

  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen über Österreichs World-Games-Sportler: "Sie können ein Vorbild sein."

Wien. Österreichs Team für die 10. World Games in Wroclaw (Breslau) ist am Montag in Wien von Bundespräsident Alexander van der Bellen und Sportminister Hans Peter Doskozil offiziell verabschiedet worden. Die rot-weiß-rote Equipe für den Höhepunkt der nicht-olympischen Sportarten beziehungsweise Disziplinen umfasst 44 Aktive... weiter




Ungarn

Van der Bellens Drahtseilakt in Budapest

  • Österreichs Bundespräsident zu Besuch inmitten der Diskussion um die Schließung von Soros’ Universität sowie dem neuen NGO-Gesetz.

Budapest. Sollte Alexander van der Bellen einen gemütlichen Antrittsbesuch im Zeichen des 150. Jubiläums des Ausgleichs zwischen den Habsburgern und den Ungarn geplant haben, war der Zeitpunkt dafür ungünstig. Noch während der Pressekonferenz des Bundespräsidenten mit seinem ungarischen Amtskollegen János Áder im Sándor-Palast auf der Budaer Burg... weiter




Rechtskommentar

Südtirol

Erinnerung und Zukunft16

  • Beim Festakt zur Streitbeilegung um die Südtirol-Frage am Sonntag geht es auch um heutige Herausforderungen.

Wenn sich am 11. Juni der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen und der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella in Bozen die Hände schütteln, dann markiert dies einen besonderen Entwicklungspunkt in den Beziehungen zwischen diesen beiden Staaten... weiter




Bundespräsident Van der Bellen hält das Verbot der Vollverschleierung für wenig sinnvoll.  - © APA/dpa/Boris Roessler

Integrationspaket

Vollverschleierungsverbot "kein gutes Gesetz"10

  • Bundespräsident Van der Bellen übt Kritik am Integrationspaket der Regierung.

Wien. Das Vollverschleierungsverbot im öffentlichen Raum sei "kein gutes Gesetz", sagte Bundespräsident Alexander Van der Bellen Mittwochabend bei einer Diskussionsveranstaltung der Hamburger Wochenzeitung "Die Zeit" im Wiener Akademietheater. Vollverschleierungsverbot sei "rein innenpolitisch motiviert" Es sei ihm zwar "extrem unbehaglich"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung