• 20. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

BP Van der Bellen freut sich über den herzlichen Empfang im Vatikan. - © APAweb/HBF, Peter Lechner

Alexander Van der Bellen

Papst Franziskus sagt "Grüß Gott"3

  • Der Bundespräsident brachte drei Brotlaibe aus dem Kaunertal als Gastgeschenk mit.

Vatikanstadt/Wien.  Bundespräsident Alexander van der Bellen ist am Donnerstagvormittag von Papst Franziskus im Vatikan empfangen worden. "Grüß Gott", sagte der argentinische Papst zu Beginn der Audienz in seiner Privatbibliothek. "Ich spreche leider nur schlecht Deutsch und brauche einen Dolmetscher", entschuldigte sich Franziskus... weiter




Alexander Van der Bellen vor Beginn der Aufzeichnung zur Rede zum Nationalfeiertag in der Hofburg. - © APAweb, Bundesheer, Peter Lechner

Fernsehansprache

"Das Miteinander nicht aus den Augen verlieren"

  • Bundespräsident Van der Bellen forderte zum Nationalfeiertag ein "unbedingtes Bekenntnis zu Europa".

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hielt am Donnerstagabend im ORF seine erste Fernsehansprache zum Nationalfeiertag. In dieser wies er darauf hin, dass er neben der Verfassung und Neutralität auch die Menschenrechte sowie das Bekenntnis zur EU als immerwährend erachte... weiter




Bundespräsident Alexander Van der Bellen (r.) mit Gattin Doris Schmidauer. - © APAweb, Hans Punz

Fernsehansprache

Van der Bellens Rede im Wortlaut21

  • Die Ansprache von Bundespräsident Van der Bellen zum Nationalfeiertag 2017 im Wortlaut.

Meine Damen und Herren! Heute ist Nationalfeiertag. Es ist ein besonderer Tag. Nicht nur, weil wir heute die immerwährende Neutralität Österreichs feiern. Sondern auch, weil wir uns unmittelbar nach der Wahl zum Nationalrat befinden. Mitten in einer Zeit des Umbruchs, in der sich alte Konstellationen verabschieden und neue formieren... weiter




Kurz hofft, die Regierungsverhandlungen noch in dieser Woche starten zu können. - © APAweb / Herbert Neubauer

Koalition

Kurz hat sich noch nicht entschieden9

  • Der ÖVP-Obmann informierte den Bundespräsidenten über den Stand seiner Gespräche zur Regierungsbildung.

Wien. ÖVP-Obmann Sebastian Kurz hat am Montag Bundespräsident Alexander Van der Bellen über den Stand seiner Gespräche zur Regierungsbildung informiert. Im Anschluss an die einstündige Unterredung gab es noch keine Festlegung des Wahlsiegers, mit wem er künftig eine Koalition eingehen will... weiter




Eine Dreiviertelstunde dauerte die Unterredung zwischen Bundespräsident Van der Bellen und ÖVP-Chef Kurz. - © apa/Hans Klaus TechtVideo

Koalitionsverhandlungen

Sondieren und Dementieren4

  • Wahlsieger Sebastian Kurz hat den Auftrag, die Regierung zu bilden. Zuerst will er mit allen Parteien sprechen.

Wien. (jm/rei) Das Ergebnis der Parlamentswahlen stand Donnerstagnacht endgültig fest und wurde tags darauf offiziell verkündet. Damit wurden die Weichen für die bevorstehenden Koalitionsgespräche für eine neue österreichische Regierung gestellt. Der Wahlsieger Sebastian Kurz hat sich am späten Freitagvormittag in der Hofburg eingefunden... weiter




Jetzt ist es offiziell: ÖVP-Chef Seabstian Kurz wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit der Regierungsbildung beauftragt. - © APAweb/Hans Klaus TechtVideo

Regierungsbildung

Van der Bellen beauftragt Kurz3

  • Der Bundespräsident betont, dass die Gesamtinteressen Österreichs im Mittelpunkt stehen müssen.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Freitag mit der Bildung einer Regierung beauftragt. Als Bundespräsident werde er dabei darauf achten, dass die Gesamtinteressen Österreichs im Mittelpunkt stehen, erklärte Van der Bellen bei dem Termin in der Hofburg... weiter




Der Bundespräsident hat beim Auftrag zur Regierungsbildung völlig freie Hand. Es ist aber Usance in Österreich, dass das Staatsoberhaupt den Wahlsieger damit beauftragt. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat bereits klargemacht, dass er sich daran halten und heute ÖVP-Obmann Sebastian Kurz mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen wird. - © Hans Punz

Regierungsauftrag

Auftrag an Kurz17

  • ÖVP-Obmann wird zuerst Annäherungsgespräche führen, ehe er mit einer Partei Verhandlungen aufnimmt.

Wien. (pech) Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird ÖVP-Chef Sebastian Kurz heute, Freitag, um 11 Uhr den Auftrag zur Regierungsbildung erteilen. Das hat die Präsidentschaftskanzlei bereits bestätigt. Im Anschluss nach seinem Besuch in der Hofburg wird der ÖVP-Chef "Annäherungsgespräche" mit allen Parteichefs führen und danach in konkrete... weiter




Gilt nicht als Fan von Schwarz-Blau: Bundespräsident Alexander Van der Bellen. - © apa/Georg Hochmuth

Was der Bundespräsident darf

Zum Kompromiss verdammt34

  • Schwarz-Blau und Van der Bellen: Das könnte noch zu Konflikten führen. Eine rechtliche Analyse.

Wien. Ein Fan von Schwarz-Blau ist Alexander Van der Bellen bekanntermaßen nicht. Der Bundespräsident hat bereits versichert, die inhaltlichen Ziele, aber auch die personellen Vorschläge einer künftigen Regierung sehr genau zu prüfen. Die europäischen Grundwerte müssten der Kompass für die Zukunft bleiben... weiter




Bundeskanzler Christian Kern und Bundespräsident Alexander Van der Bellen sprachen über anstehende Regierungsverhandlungen. - © APA/ROLAND SCHLAGERVideo

SPÖ

Kern sieht keinen Konflikt mit Häupl4

  • Nach Vier-Augen-Gespräch bei Van der Bellen geht Kern davon aus, dass Kurz Regierungsauftrag erhält.

Wien. SPÖ-Chef Christian Kern hat Mittwochvormittag sein Vier-Augen-Gespräch mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen über die anstehenden Regierungsverhandlungen absolviert. Große inhaltliche Ansagen blieben danach aus. Van der Bellen äußerte sich, wie schon nach der Unterredung mit ÖVP-Chef Sebastian Kurz, nicht... weiter




Der Tag nach der Wahl: "Danke"-Aufkleber auf einem Kur-Plakat. - © APAweb, Herbert Neubauer

NRW17

Nach der Wahl ist vor der Regierungsbildung2

  • Sebastian Kurz lässt sich noch nicht in die Karten schauen, mit wem er eine Regierung bilden will.

Wien. Den Auftrag dazu wird Bundespräsident Alexander Van der Bellen wohl frühestens am Freitag nach Vorliegen des Endergebnisses inkl. Briefwahl an Wahlsieger Sebastian Kurz erteilen (ÖVP). Im Schnitt dauerte die Regierungsbildung in der 2. Republik 60 Tage, bei den vergangenen Wahlen dauerte es aber jeweils länger... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung