• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im September 2003 protestierten viele "Voestler" gegen die Restprivatisierung ihres Unternehmens. Heute steht die Voestalpine ökonomisch besser da denn je, deutlich höher ist auch ihr Personalstand. - © apa/Jäger

Staatsbeteiligungen

Privatisierungen sind im Wahlkampf kleingeschrieben2

  • Die SPÖ ist gegen den weiteren Verkauf staatlichen Familiensilbers, Grüne und Neos sind nur unter bestimmten Voraussetzungen dafür. Unklar ist indes die Position von ÖVP und FPÖ.

Wien. Aktuell ist das Thema gerade beim Landesversorger Energie AG Oberösterreich, wo es um den möglichen Verkauf eines Anteils der öffentlichen Hand an das australische Investmenthaus Macquarie geht. Die Frage, ob der Staat als Unternehmer schlechter wirtschaftet als ein Privater oder nicht... weiter




Ob die Währung in 100 Jahren noch Euro heißen wird? - © APA / picturedesk.com - Barbara Gindl

Kapitalmarkt

Republik leiht sich Geld für 100 Jahre20

  • Österreich begibt größte 100-jährige Anleihe im Euroraum - enormes Interesse trotz niedriger Zinsen.

Wien. 2018 feiert die Republik Österreich ihren 100. Geburtstag. Am Dienstag wurde erstmals eine Staatsanleihe verkauft, deren Laufzeit bei 100 Jahren liegt. Das Interesse am Finanzmarkt dafür war beträchtlich, es wurden 3,5 Milliarden Euro ohne Problem platziert. Die Anleihe ist die größte ihrer Art im gesamten Euroraum... weiter




Förderungsparadies Abwasserbeseitigung: Diese Tafel in Oberösterreich zeigt das "segensreiche" Wirken mehrerer öffentlicher Akteure für die Abwasserbeseitigung selbst bei Kleinprojekten (13 Liegenschaften - teils Zweitwohnungen - mitten im Grünland). Die Gemeinde ist für die Baugenehmigung und die Kontrolle zuständig, das Landwirtschaftsministerium fördert aus dem Umweltfonds, das Land schießt zusätzliches Geld an die Hausbesitzer zu, die staatliche Kommunalkredit erledigt das Projektmanagement. privat

Gastkommentar

Ideen für den Finanzausgleich2

  • Spending Reviews - ein Lichtblick für strategische Verwaltungsreformen?

Im November 2016 ist der Finanzausgleich 2017 zwischen Bund, Ländern und Gemeinden vereinbart worden. Während es sich bei der Konkretisierung der meisten neuen Ansätze dieses für die Finanzierung der öffentlichen Aufgaben wichtigen Gesetzes spießt, sind die ebenfalls beschlossenen Spending Reviews grundsätzlich begrüßenswert... weiter




Gastkommentar

Reformen sind überfällig2

  • Gastkommentar zur Finanzausgleichsreform 2017: Was bleibt vom "Einstieg in den Umstieg"?

Mit großer Mühe ist Anfang November 2016 ein neuer Finanzausgleichspakt zwischen Bund, Ländern und Gemeinden geschlossen worden. Im Regierungsprogramm der nun geplatzten rot-schwarzen Koalition war ein großes Reformwerk geplant, das Finanzminister Hans Jörg Schelling im Strategiebericht vom April 2016 noch bestätigte: Mehr Steuerautonomie für die... weiter




Gastkommentar

Reformen sind überfällig4

  • Gastkommentar zur Finanzausgleichsreform 2017: Was bleibt vom "Einstieg in den Umstieg"?

Mit großer Mühe ist Anfang November 2016 ein neuer Finanzausgleichspakt zwischen Bund, Ländern und Gemeinden geschlossen worden. Im Regierungsprogramm der nun geplatzten rot-schwarzen Koalition war ein großes Reformwerk geplant, das Finanzminister Hans Jörg Schelling im Strategiebericht vom April 2016 noch bestätigte: Mehr Steuerautonomie für die... weiter




Baukultur

Baukultur-Leitlinien des Bundes beschlossen

  • 20 Leitlinien als "freiwillige Selbstbindung des Bundes" - Förderung hochwertiger öffentlicher Räume, Pflege des baukulturellen Erbes und Reduzierung des Flächenverbrauchs unter den Zielen.

Wien. Der Bund will künftig eine aktivere Rolle bei der Entwicklung der heimischen Baukultur spielen. Als Ergebnis eines langen Diskussionsprozesses hat daher der Ministerrat heute die "Baukulturellen Leitlinien des Bundes" beschlossen. Es geht etwa um Stärkung der Orts- und Stadtkerne, Förderung hochwertiger öffentlicher Räume... weiter




Finanzbranche

Heta-Chef sieht Ziele schon fast erreicht und geht5

Wien. (kle) Die staatliche Abbaueinheit Heta, die aus der Kärntner Krisenbank Hypo Alpe Adria hervorgegangen ist, kommt mit der Verwertung ihrer Assets rascher voran als gedacht, und es soll dabei nun auch mehr Geld hereingespült werden als ursprünglich erwartet... weiter




Haushaltspolitik

Rechnungshof schlägt wegen steigender Überschuldung Alarm3

  • RH-Prüfer betonen Notwendigkeit von Strukturreformen - Fiskalratschef: "Haben Schulden gut im Griff."

Wien. Der Bund hat aus Sicht des Rechnungshofs (RH) ein Problem: Zwar wächst sein Vermögen, seine finanziellen Belastungen wachsen aber ebenfalls und noch dazu in stärkerem Ausmaß. Die Überschuldung Österreichs steigt und steigt - ein Trend, der seit Jahren zu beobachten ist... weiter




Pflege

Gepflegt wird landesweit unterschiedlich

  • Bericht der Volksanwaltschaft offenbarte schwere Missstände und die höchst unterschiedlichen Strategien der Länder.

Wien. (sir) Mit Ende 2015 gab es laut Sozialministerium insgesamt mehr als 80.000 Pflegeplätze, fast 66.000 davon in stationärer Betreuung. Gegenüber 2011 ist diese Zahl um etwa zehn Prozent gestiegen, wobei Kärnten, die Steiermark und Vorarlberg am meisten aufgestockt haben, im ersten Fall sogar um mehr als 30 Prozent... weiter




Heta-Chef Sebastian Schoenaich-Carolath erwartet die Endabrechnung bei der Abwicklung der Ex-Hypo für das Jahr 2023. - © apa/Georges Schneider

Finanzbranche

Heta lässt Staat weniger stark bluten

  • Cash-Bestand nach Asset-Verkäufen höher als erwartet - Finanzmarktaufsicht verfügt nun geringeren Schuldenschnitt.

Wien. (kle) Sebastian Schoenaich-Carolath scheint einen guten Job zu machen. Seit gut zwei Jahren ist er Chef der staatlichen Abbaueinheit Heta, die aus der Kärntner Krisenbank Hypo Alpe Adria hervorgegangen ist. Für den Steuerzahler bleibt die Heta zwar ein Milliardengrab, aber es wird zumindest weniger teuer als bisher angenommen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung