• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Schlangenhautskulptur "Cuaima" von Lucía Pizzani (2016). - © Courtesy House of Egorn/Viennacontemporary

Viennacontemporary 2017

Und es brennt immer noch!5

  • Viennacontemporary - die österreichische Kunstmesse mit internationalem Anspruch geht in die sechste Runde.

Wien. Hoffentlich ist die Kunstmesse ausreichend feuerversichert. Eine Woche, bevor die sechste Ausgabe der viennacontemporary ihre Pforten geöffnet hat, kam es im Gebälk der Marx Halle zu einem beträchtlichen Brand. Mehr als 100 Feuerwehrleute waren stundenlang im Einsatz, um das Feuer in der Dachkonstruktion der Halle zu bekämpfen... weiter




Deichkind mögen die Party rocken, aber nicht im herkömmlichen Sinn des Genres. - © Tim Bruening

Vorbericht

Rocken ist relativ8

  • Am kommenden Freitag eröffnet das Rock in Vienna den Reigen der heimischen Großfestivals.

Im Jänner war die Aufregung rund um das Rock in Vienna relativ groß. Auf Facebook machten Besitzer von Early-Bird-Tickets ihrem Ärger Luft, die ihre - vergünstigten - Karten in Erwartung möglicher Headliner der Sorte Metallica oder Slayer bereits vor der Programmbekanntgabe gekauft hatten und nun mit Hip-Hop in Pop-Nähe (Left Boy... weiter




Die Thievery Corporation war auf Jamaika und kommt nach Wien. Zu hören am Sonntag, 26. Februar, im Großen Saal des Wiener Konzerthauses, Beginn: 21 Uhr. - © Jen Maler

Vorbericht

Babylon trifft Orion1

  • Die Thievery Corporation kommt mit ihrem aktuellen Album am Sonntag ins Wiener Konzerthaus.

Bereits der erste Songtitel des Albums legt nahe, dass es heute in die musikalische Zukunft zurückgehen könnte. "Thief Rockers" - da war doch was! Tatsächlich fühlt man sich an Kruder & Dorfmeister erinnert, als diese ab 1993 mit ihrer programmatischen EP "G-Stoned" und darauf gegebenen Tracks wie "High Noon" und eben "Original Bedroom Rockers" die... weiter




Meistbeschäftigter französischer Schauspieler: Reda Kateb als Django Reinhardt. - © Berlinale

Berlinale 2017

Politik ist Kunst5

  • Die Berlinale will ihrem Ruf als politische Filmschau in diesem Jahr besonders intensiv nachkommen.

Berlin. Sie gilt als die wichtigste Veranstaltung für den politischen Film in der internationalen Festivallandschaft: Die Berlinale ist immer schon hochpolitisch gewesen und hat sich gerne eingemischt. Das liegt auch an ihrer geografischen Lage am ehemaligen Schnittpunkt zwischen Ost und West, an einer Grenzlinie... weiter




Bisher war das Nova Rock im Burgenland (hier ein Bild aus dem Vorjahr) der heimische Festivalplatzhirsch für harte Töne. Seit dem Vorjahr kämpft auch das Rock in Vienna um die Publikumsgunst. - © apa/Herbert P. Oczeret

Rock-Festivals

Konkurrenz macht Komfort9

  • Am Freitag startet auf der Donauinsel das Rock in Vienna, am Donnerstag darauf im Burgenland das Nova-Rock-Festival.

Früher war die Sache ganz einfach. Festivals fanden draußen auf einem Acker zwischen dem Fuchs und dem Hasen und neben dem Grund vom deshalb ziemlich angefressenen alten Farmer McDonald und seinen Hendln statt. Zur Beschallung waren zwei übersteuernde Boxentürme genug... weiter




Gaspar Noé, enfant terrible

Vorbericht

In Sperma getränkt3

  • Gaspar Noé zeigt in "Love" pornografischen Sex in 3D. Das Ganze ist keine Provokation, sagt er.

Es gibt Regisseure, die werden für ihre Sensibilität verehrt, andere für ihre Feinsinnigkeit in der Figurenzeichnung, wieder andere für ihre Kompromisslosigkeit. Im Fall von Gaspar Noé, diesem enfant terrible des Weltkinos, greifen zwar auch all diese Beschreibungen... weiter




Headliner am "FM4 HipHop Open": US-Rapper Nas. - © Universal Music

Hiphop-Event

Die Welt ist verrückt - die Zeit ist krank2

  • "FM4 HipHop Open": US-Rapper Nas erinnert in der Arena an sein Album "Illmatic".

Wien. Dass US-Rapper Nas zur richtigen Zeit am falschen Ort war, drang nicht von Anfang an auch zu einer breiten Öffentlichkeit vor. Trotz euphorischer Kritiken verkaufte sich sein Debütalbum "Illmatic" im Jahr 1994 nur schleppend. Der eine große Hit, der den Durchbruch erleichtert hätte, fehlte - vermutlich aber bewusst... weiter




Österreichs Song-Contest-Hoffnung Conchita Wurst bei einem ihrer zahlreichen Auftritte, hier im dänischen Fernsehen. - © apa/ORF/M. Badzic

Song Contest 2014

Hier geht’s um die Wurst8

  • Österreichs Conchita Wurst kämpft heute im Halbfinale des Eurovision Song Contests nicht nur um den Einzug ins Finale, sondern auch mit reichlich Anfeindungen.

Kopenhagen/Wien. Selbst wenn Österreich beim diesjährigen Eurovision Song Contest erneut im Halbfinale ausscheiden sollte, ist in diesem Jahr zumindest in Bezug auf die internationale Medienberichterstattung ein Platz in den vorderen Reihen sicher. Mit reichlich Aufmerksamkeit, Unverständnis und der einen oder anderen bissigen... weiter




Einst Musiker in allen Gassen, ist Thomas Larcher heute vor allem als Komponist tätig. Für die Bregenzer Festspiele soll der Tiroler eine Oper schreiben. - © Richard Haughton

Vorbericht

Klingendes Familienfest

  • Der Tiroler Komponist Thomas Larcher lockt mit kammermusikalischen Preziosen nach Wattens.

Wattens. Ein Damoklesschwert namens Erfolgsdruck schwebt nicht über ihm. Stars anheuern, um den Konzertsaal zu füllen? "Das wäre zwar ein Leichtes", sagt Thomas Larcher. "Aber dafür wäre mir meine Zeit zu schade." Der Tiroler programmiert lieber Vielfalt, die über den Tellerrand der Konvention ragt... weiter




"Wagner atmen lassen": Dirigent Mikko Frank. - © Heikki Tuuli

Vorbericht

Sternzeichen: Einspringer4

  • Nachdem Bertrand de Billy im Zorn geschieden ist, leitet Mikko Franck die nächste Staatsopern-Premiere. Der Finne hilft nicht zum ersten Mal aus.

Wien. Nein, ein Schwan hat ihn nicht herbeigezogen. Und eine Maid entreißt er nicht dem Verderben. Dennoch: Wenn die Staatsoper am Samstag ihren neuen "Lohengrin" zeigt, darf man auch am Dirigentenpult einen Retter begrüßen: Erst vor zwei Wochen ist Mikko Franck, 35, eingesprungen... weiter





Werbung




Werbung