• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Brustkrebsscreening

Ist das Brustkrebs-Screening ein verstecktes Sparprogramm?12

  • Die Zahl der Mammografien ist seit 2014 um rund 15 Prozent gesunken.

Wien. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Jährlich erkranken rund 5000 Österreicherinnen daran, ein Drittel stirbt. Das Brustkrebs-Screeningprogramm, das Anfang 2014 startete, hätte diesen Prozentsatz reduzieren sollen, wie es hieß. Die Zahl der Mammografien ist seitdem allerdings gesunken. Konkret wurden im Vorjahr rund 601... weiter




Die Brust wird in das Gerät eingespannt. - © Fotolia/Sven Bähren

Mammografie

Mammografie - Mythen und Fakten3

  • Experten sehen schlechte Kommunikation als Ursache für Ängste und Unzufriedenheit.

Wien. Das seit Anfang des Jahres österreichweit laufende Brustkrebs-Screeningprogramm zur Früherkennung hat einiges an Kritik einstecken müssen. Doch nun scheint es immer besser anzulaufen. Namhafte Experten zeigten am Donnerstag sowohl Stärken als auch noch bestehende Schwachstellen auf... weiter




Mammografie

Positive Reaktionen nach Umkehrschwung

  • Mammografie-Programm wird ergänzt, Gynäkologe Husslein will noch über falsch-positive Befunde debattieren.

Wien. Überwiegend positiv fielen die Stellungnahmen zu den Änderungen beim österreichischen Mammografie-Früherkennungsprogramm aus. Peter Husslein, der Vorstand der Wiener Universitäts-Frauenklinik, sagte der APA allerdings, dass eine direkte Zuweisung von Frauen zur Früherkennungs-Mammografie weiterhin möglich sein sollte... weiter




Winzige Tumore in der Brust werden ausschließlich bei einer Mammografie entdeckt. Ertasten kann man sie nicht. - © dpa/Kasper

Brustkrebsscreening

"Brustkrebsgefahr steigt"9

  • Ärzte warnen: Junge Frauen können nicht zum Vorsorgescreening.

Wien. Mit Jänner hat in Österreich das neue Mammografie-Screeningprogramm zur besseren Früherkennung von Brustkrebs begonnen - bereits jetzt, nicht einmal drei Monate später, wird es scharf kritisiert. Junge Frauen, die nicht in die Risikogruppe der 45- bis 69-Jährigen fallen und daher keine Einladung zum Screening erhalten... weiter




Jedes Röntgenbild wird nach dem Vier-Augen-Prinzip unabhängig voneinander von zwei Fachleuten befundet. - © apa/dpa/Peter Endig

Mammografie

Schach dem Brustkrebs2

  • Es geht um Überlebensrate und mehr Chancen für brusterhaltende Eingriffe.

Wien. In Österreich erkranken pro Jahr ungefähr 5000 Frauen an Brustkrebs, im gleichen Zeitraum sterben etwa 1600 Frauen an dieser Krankheit. Nach jahrelangen Debatten intensivieren nun die heimischen Gesundheitsinstitutionen den Kampf gegen Brustkrebs. Am 2... weiter




Österreich

Brustkrebs-Screeningprogramm startet2

  • 1,5 Millionen Frauen erhalten alle zwei Jahre Einladung.

Wien. Nach jahrelangen Diskussionen ist es so weit: In Österreich startet mit 2. Jänner 2014 ein kostenloses Brustkrebs-Screeningprogramm. Frauen im Alter zwischen 45 und 69 Jahren erhalten alle zwei Jahre eine Einladung. Frauen zwischen 40 und 44 sowie 70 und 74 Jahren können eine Einladung anfordern. Die ersten Briefe werden mit 2... weiter




Das Chemotherapeutikum DM1 (gelb) dockt gekoppelt an den Antikörper Trastuzumab (violett) an HER2 (blau) an, schleust sich in die Krebszelle ein und tötet diese von innen ab. - © Roche

Brustkrebs

Trojaner als Krebswaffe im Einsatz3

  • Österreichweites kostenloses Screening-Programm startet im Jänner 2014.

Wien. Ab Jänner 2014 bekommt in Österreich jede Frau zwischen 45 und 69 Jahren mittels persönlicher Einladung die Möglichkeit, in Zwei-Jahresabständen an einem kostenlosen Brustkrebs-Screeningprogramm teilzunehmen. Die Experten hoffen auf eine Beteiligung in den nächsten Jahren von bis 70 Prozent... weiter




Brustkrebs

Diagnose Brustkrebs nach TV-Show

  • TV-Moderatorin Amy Robach machte Mammografie in Fernsehsendung.

New York. Eigentlich wollte US-Moderatorin Amy Robach bloß anderen Frauen Mut machen, zum Brustscreening zu gehen, indem sie am 1. Oktober in der US-Fernsehsendung "Good Morning America" eine Live-Mammografie durchführen ließ. Doch wenige Wochen danach erhielt die 40-Jährige die schockierende Nachricht: Sie hat selbst Brustkrebs... weiter




Brustkrebs

Programm für Mammografie 2013

  • Stöger erwartet positiven Beschluss in der Kommission.

Wien. (temp) Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Jährlich erkranken rund 4600 daran, ein Drittel stirbt. Als Antwort darauf hat Gesundheitsminister Alois Stöger im Vorjahr die Idee eines flächendeckenden Brustkrebs-Screenings für die Risikogruppe geboren - am Dienstagnachmittag haben sich diesbezüglich zumindest der... weiter





Werbung




Werbung