• 23. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Arbeit

SPÖ will Arbeiter und Angestellte gleichstellen3

  • Sozialminister Stöger hat am Freitag einen entsprechenden Gesetzesentwurf übermittelt.

Wien. Die SPÖ unternimmt mitten im Wahlkampf einen Anlauf, die 1,4 Millionen Arbeiter und 2 Millionen Angestellten rechtlich gleichzustellen. Sozialminister Alois Stöger hat am Freitag Wirtschaftsminister Harald Mahrer einen entsprechenden Gesetzesentwurf übermittelt... weiter




Es brauche keine Revolution, sagt Studienautor Mossialos (r.) bei der Präsentation mit Ministern Stöger (l.) und Rendi-Wagner (M.). - © apa/Fohringer

Krankenkassen

Kassenfusion bleibt offen5

  • Effizienzstudie zu Krankenkassen sieht vier Modelle vor. SPÖ-Minister Stöger und Rendi-Wagner denken an keine Fusion.

Wien. (jm) Sieben Monate lang arbeitete die London School of Economics (LSE) an der 1400 Seiten starken Studie, die das komplizierte, laut Kritikern auch ungerechte, Sozialversicherungssystem in Österreich inspiziert. Das Ergebnis: Es gibt ein großes Einsparungspotenzial. Im Papier werden vier Modelle vorgestellt... weiter




Friseurin ist nach wie vor der Traumberuf vieler Mädchen. - © Fotolia/nagaets

Ausbildungspflicht

Ausbildung wird zur Pflicht6

  • Rund 5000 Jugendliche fallen jährlich aus dem Bildungssystem - ab Herbst müssen alle eine Ausbildung machen.

Wien. Bessere Bildung, besseres Einkommen, bessere Pension: Darum geht es laut Sozialminister Alois Stöger bei der Ausbildungspflicht bis 18 Jahre, die der Nationalrat im Sommer des Vorjahres beschlossen hat und die ab Herbst schlagend wird. Jugendliche, die mit Ende des Schuljahres 2016/17 ihre Schulpflicht erfüllt haben... weiter




Laut "Kurier" arbeiten die meisten früheren Langzeitarbeitslosen Wien (200), Kärnten (160) und Oberösterreich (151). - © APA, Herbert Neubauer

Aktion 20.000

Bisher 816 Langzeitarbeitslose vermittelt6

  • Aktion läuft seit 38 Tagen. Sozialminister Alois Stöger: "übertreffen unsere Erwartungen".

Wien. Die "Aktion 20.000", die ältere Langzeitarbeitslose wieder in die Arbeitswelt integrieren soll, ist aus Sicht des Sozialministeriums besser als erwartet gestartet. Die Aktion läuft seit 38 Tagen und hat in dieser Zeit 816 Menschen einen Job gebracht. Weitere 1... weiter




Pflege

Das dicke Pflegeregress-Ende28

  • Fünf von sechs Parteien stimmten Ende Juni für die Abschaffung des Pflegeregresses. Jetzt ist alles anders.

Wien. Nicht immer muss es so sein, dass vor dem Beschluss eines wichtigen politischen Projekts die Hacken tief fliegen. Das geht auch danach. Aktuelles Beispiel: die Abschaffung des Pflegeregresses. Was Ende Juni noch nach einem festen, fast parteiübergreifenden Schulterschluss aussah, entwickelt sich nun zusehends zu einem handfesten Streit... weiter




Eine Wiederaufnahme der Verhandlungen über eine 15a-Vereinbarung sei angesichts der Stellungnahmen der ÖVP-geführten Länder Ober- und Niederösterreich nicht besonders erfolgsversprechend, hieß es aus dem Büro des Sozialministers. - © APAweb/BARBARA GINDL

Mindestsicherung

Gezeter um einheitliche Regelung für Mindestsicherung1

  • Grüne sind für Grundsatzgesetz. Sozialminister Stöger hält eine einheitliche Regelung für unwahrscheinlich.

Wien. Sozialminister Alois Stöger hält den vom Rechnungshof geforderten neuen Anlauf für eine einheitliche Mindestsicherung in ganz Österreich für "eher unrealistisch". Eine Wiederaufnahme der Verhandlungen über eine 15a-Vereinbarung sei angesichts der Stellungnahmen der ÖVP-geführten Länder Ober- und Niederösterreich nicht besonders... weiter




Pflege

Möglichst lange selbständig daheim leben13

  • Neues Programm von Sozialminister Stöger soll pflegende Angehörige entlasten.

Wien. (ede/aum) Menschen, die rund um die Uhr Angehörige pflegen, leisten der Gesellschaft einen wertvollen Dienst - und verausgaben sich dabei oft körperlich und psychisch völlig. In Zukunft könnten ehemalige Langzeitarbeitslose sie stundenweise entlasten... weiter




1,5 Millionen Menschen bzw. 18 Prozent der Bevölkerung sind von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. - © APAweb / Gindl Barbara

Österreich

Weniger Menschen armutsgefährdet13

  • Frauen sind von Armut und Ausgrenzung öfter betroffen als Männer.

Wien. In Österreich ist das Armutsrisiko geringer als im EU-Schnitt. Auch hat sich die entsprechende Gefährdung in den vergangenen Jahren reduziert. Dennoch sind immer noch 1,5 Millionen Menschen bzw. 18 Prozent der Bevölkerung von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen, zeigt die aktuelle EU-Vergleichsstatistik SILC... weiter




Pensionen

Bundeszuschuss zu Pensionen erneut gesunken2

  • Wirtschaft entwickelte sich besser als erwartet. Zweiter Rückgang nach 30-jähriger Steigerung.

Wien. (jm) Die Wirtschaft in Österreich hat sich im vergangenen Jahr besser entwickelt als angenommen. Das wirkt sich auch positiv auf die heimischen Pensionen aus. Laut aktuellen Zahlen des Sozialministeriums musste der Bund im Vergleich zu den Prognosen zum zweiten Mal in Folge weniger zu den Pensionen dazuzahlen... weiter




Pflege

Schelling für "kreative Lösungen" bei Finanzierung der Pflege11

  • Stöger für jährliche Valorisierung des Pflegegeldes. Vorarlberg mit gemeinsamer Planung von Gesundheit und Pflege dient als Role Model.

Wien. (temp) "Die Zukunft der Pflege: Schaffbar, sichtbar, leistbar." So lautet der Titel der Enquete des Bundesrates zur Zukunft der Pflege, die am Mittwoch im Parlament stattfand. Diese stellte quasi den Auftakt für die geplante Tour der Präsidentin des Bundesrates, Sonja Ledl-Rossmann, durch Österreich dar... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung