• 24. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Danke, dass Sie weltweite Aufmerksamkeit schaffen", sagte die Lehrerin Maggie MacDonnell, die sich im Finale gegen zehn Mitbewerber durchsetzte. - © APAweb/AFP, Karim Sahib

Auszeichnung

Die weltbeste Lehrerin unterrichtet in der Arktis1

  • Kanadierin Maggie MacDonnell wurde für ihre Bemühungen und ihr Engagement ausgezeichnet.

Dubai. Eine kanadische Pädagogin, die Kinder in der Arktis unterrichtet, ist zur "besten Lehrerin der Welt" gekürt worden. Die mit einem Preisgeld von einer Million Dollar (knapp 900.000 Euro) verbundene Auszeichnung wurde Maggie MacDonnell in Dubai zugesprochen... weiter




Literatur

Gert-Jonke-Preis 2017 an Paul Nizon verliehen

Der zum vierten Mal vergebene Gert-Jonke-Preis, der diesmal in der Sparte Prosa verliehen wird, geht an den aus der Schweiz stammenden und in Paris lebenden Schriftsteller Paul Nizon. Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde dem Autor am Sonntagvormittag im Klagenfurter Musil Haus überreicht... weiter




Buchbranche

1. Österreichischer Buchhandlungspreis: Gewinner stehen fest

Nach dem Österreichischen Buchpreis wird nun auch erstmals der Österreichischer Buchhandlungspreis verliehen. Wie das Kulturministerium mitteilte, erhalten die "besten Buchhandlungen des Jahres" insgesamt 50.000 Euro. Die Preisträger sind die Linzer Buchhandlung Alex, die Buchhandlung Plautz in Gleisdorf... weiter




Kino

Wiener Filmmusik Preis 2017 geht an Adam Liptak1

Seine Neuvertonung einer Szene aus "Egon Schiele - Tod und Mädchen" brachte Adam Liptak den diesjährigen Wiener Filmmusik Preis ein. Der 24-Jährige habe mit seiner Musik "dem Film auf konsistente Weise eine melancholische und dramatische Note" verliehen, so die Jurybegründung... weiter




Auszeichnung

"Toni Erdmann" ist bester Film 2016

  • Heimische Filmkritiker prämieren Vater-Tochter-Geschichte.

Wien. "Toni Erdmann" ist in den Augen österreichischer Filmkritiker der beste Film 2016. Maren Ades fulminante Vater-Tochter-Geschichte mit Peter Simonischek in der Titelrolle verwies die Sci-Fi-Parabel "Arrival" und die schwarzhumorige Dystopie "The Lobster" mit weitem Abstand auf die Plätze... weiter




"Little Mix" jubelt über den Sieg. - © APAweb/REUTERS, Toby Melville

Auszeichnung

"Little Mix" gewinnen Brit Award19

London. Die britische Girlband "Little Mix" siegte bei den BRIT Awards in der Kategorie "British Single" mit ihrem Lied "Shout Out to My Ex". Die Gruppe konnte dabei Größen, wie Coldplay oder Tinie Tempah ausstechen. "Little Mix" wurde durch ihre Teilnahme bei der Casting-Show The X Factor" bekannt... weiter




Die offizielle Aufnahme-Zeremonie werde am 15. Juni in New York stattfinden, teilten die Hall of Fame-Organisatoren am Mittwoch mit. US-Medienberichten zufolge handelt es sich bei Jay-Z um den ersten Rapper, dem die Ehre zuteil wird. - © APAweb/AP, Matt Rourke

Auszeichnung

Jay-Z wird als erster Rapper in Songschreiber-Ruhmeshalle aufgenommen

  • Aufnahme-Zeremonie für 15. Juni geplant.

New York. Musiker wie Jay-Z, Babyface und Max Martin werden in diesem Jahr in die Ruhmeshalle der Songschreiber aufgenommen. Die offizielle Aufnahme-Zeremonie werde am 15. Juni in New York stattfinden, teilten die Hall of Fame-Organisatoren am Mittwoch mit... weiter




"Österreich ist mein Zuhause geworden. Es gibt nichts Schöneres für mich, als gerade jetzt in Wien zur Kammersängerin ernannt zu werden", so Netrebko. - © APAweb/AFP, Yuri Kadobnov

Auszeichnung

"Es gibt nichts Schöneres"7

  • Anna Netrebko zur Kammersängerin ernannt

Wien. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Operndiva Anna Netrebko österreichische Staatsbürgerin, seit Donnerstag ist sie auch österreichische Kammersängerin. Für den entsprechenden Festakt reichte der Teesalon der Staatsoper nicht aus, weshalb man in den größeren Mahler-Saal auswich - ist Netrebko doch einer der Weltstars... weiter




Auszeichnung

Österreichische Filme räumen beim Max-Ophüls-Festival ab

  • Max-Ophüls-Preis für "Siebzehn", Elisabeth Wabitsch beste Nachwuchsschauspielerin und Auszeichung für Arman T. Riahis "Die Migrantigen".

Saarbrücken/Wien. Österreichische Filme haben beim 38. Max-Ophüls-Filmfestival in Saarbrücken abgeräumt. Der mit 36.000 Euro datierte Max-Ophüls-Preis ging an den Jugendfilm "Siebzehn" der österreichischen Regisseurin und Autorin Monja Art (33). Hauptdarstellerin Elisabeth Wabitsch wurde als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet... weiter




Ausgehend von ihren Spezialgebieten Hormone und Stoffwechsel hat sich die in Wien geborene Internistin zunehmend der geschlechtsspezifischen Medizin zugewandt und wurde Anfang 2010 zur ersten Professorin für Gendermedizin in Österreich an der Medizinischen Universität Wien bestellt. - © APAweb, Herbert Neubauer

Auszeichnung

Gendermedizinerin Kautzky-Willer ist "Wissenschafterin des Jahres"

  • Wissenschaftsjournalisten zeichneten Österreichs erste Professorin für Gendermedizin aus.

Wien. Der Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten hat die Gendermedizinerin Alexandra Kautzky-Willer (54) zur "Wissenschafterin des Jahres 2016" gewählt. Mit der Auszeichnung wird vor allem die Vermittlungsarbeit von Österreichs erster Professorin für Gendermedizin an der Medizin-Universität Wien gewürdigt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung