• 22. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die US-Technologiebranche ist von Männern dominiert. In letzter Zeit sind vermehrt Frauen an die Öffentlichkeit gegangen, die sich wegen Diskriminierung beschwerten. - © APAweb/REUTERS, Francois Lenoir

Diskussionen

Google-Entwickler sorgt mit sexistischem Schreiben für Aufregung

  • Der geringer Frauen-Anteil in der Technologiebranche sei "biologisch" bedingt.

New York. Ein Entwickler bei Google hat den geringen Anteil von Frauen in der Technologiebranche mit "biologischen" Unterschieden der Geschlechter erklärt und damit für heftige Aufregung gesorgt. In einem Schriftstück von rund 3.000 Wörtern schreibt ein anonymer männlicher Entwickler bei Google... weiter




20160919Frauen in Chefetagen - © APA

Österreich

Kaum Frauen in Chefetagen6

  • Frauen verdienen laut OECD nur 72 Prozent von dem, was ihre männlichen Kollegen bekommen.

Wien. Obwohl in Österreich mehr als jeder zweite Hochschulabsolvent weiblich ist, verdienen Frauen laut OECD nur 72 Prozent von dem, was ihre männlichen Kollegen bekommen. Noch schlechter ist es um Vorstandsetagen der börsennotierten Unternehmen bestellt: 187 Vorstandsposten werden aktuell von Männern bekleidet und nur neun von Frauen... weiter




Gemeindebund

Bürgermeisterinnen gesucht1

  • Österreichs Gemeinden sind politisch eine Männerdomäne.

Wien. Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer wünscht sich mehr Frauen an der Spitze der Kommunalpolitik. Von 2.100 Ortschefs seien derzeit nur 146 (4,6 Prozent) weiblich. Ziel sei, dass der Anteil in den nächsten fünf Jahren auf mindestens zehn Prozent ansteige, sagte er am Donnerstag. Niederösterreich habe das mit 10,9 Prozent bereits erreicht... weiter




- © Apa/Roland Schlager

Frauenministerin

Empowerment der Frauen

  • Gesundheitsministerin Oberhauser (SPÖ) übernimmt am 1. Juli die Frauenagenden. Am Dienstag erfolgte der Beschluss im Verfassungsausschuss.

Wien. Die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen zu verkleinern - das ist das größte Ziel der neuen Frauenministerin Sabine Oberhauser (SPÖ). Die Gesundheitsministerin übernimmt mit 1. Juli die Agenden von Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ). "Es geht darum, Frauen insgesamt zu stärken, um Empowerment"... weiter




Anna Iarotska von Robo Wunderkind. - © Robo

Pioneers

Tech-Frauen gefragt1

  • Das Pioneers Festival steigerte den Frauenanteil auf 30 Prozent - eine Auswahl von Frauen und ihren Ideen.

Wien. 2500 Teilnehmer wuseln am Dienstag durch die Hallen der Wiener Hofburg. Das fünfte Pioneers Festival endet heute, Mittwoch. Dieses Mal setzen die Veranstalter auf Qualität statt auf Quantität und die Teilnehmerzahl wurde auf 2500 beschränkt. Dies macht sich bei der Eröffnung im Saal Arena bemerkbar... weiter




Pragmatikerin mit liberaler Grundhaltung: Wienerin Meinl-Reisinger. - © Robert Newald

Interview

"Das kann ja wohl nicht wahr sein"59

  • Beate Meinl-Reisinger, Neos-Wien-Chefin, ist in die Politik eingestiegen, um als Frau ganz vorn präsent zu sein.

Wien. Die Wiener Landessprecherin der Neos, Beate Meinl-Reisinger, hat die ÖVP verlassen, weil sie gesehen hat, dass eine Neuausrichtung nicht möglich war. Warum die zweifache Mutter sich für die Neos entschieden hat und warum sich die Jungen oft nicht mehr in den "alten, verkrusteten" Parteien wiederfinden würden, erzählt sie im Interview... weiter




Lassen sich Frauen von den Überzeugungskünsten der IT-Firmen anlocken? - © APA/dpa-Zentralbild/Ralf Hirschb

Frauenanteil

Facebook und Apple zahlen Frauen das Einfrieren ihrer Eier

  • Kinderwunsch soll zugunsten der Karriere aufgeschoben werden.

Menlo Park/Cupertino. Das soziale Netzwerk Facebook und der Technologiekonzern Apple zahlen ihren Mitarbeiterinnen einem Medienbericht zufolge auf Wunsch das Einfrieren ihrer Eier, um das Kinderkriegen hinausschieben und so ungehindert Karriere machen zu können. Die beiden IT-Unternehmen übernähmen bis zu 20.000 Dollar (15... weiter




Vera Jourova und Marianne Thyssen heben den Frauenanteil. Jyrki Katainen ist als finnischer Ex-Premier überregional bekannt. - © epa/reu

EU-Kommission

Wo bleiben die Frauen?1

  • Für seine Behörde fehlen dem künftigen EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker noch etliche Kandidatinnen.

Brüssel. Es sind erst eine Handvoll Frauen. Bei der Nominierung ihrer Mitglieder für die EU-Kommission setzt eine Mehrheit der Mitgliedstaaten auf männliche Bewerber. Doch das könnte für so manches Land zum Problem werden. Denn der künftige Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hätte gern fast die Hälfte seiner Behörde mit Frauen besetzt... weiter




Koalition

Nur fünf Frauen in der neuen Bundesregierung1

Wien. Ein Gruppenbild mit wenigen Damen, so präsentiert sich die neue Bundesregierung. In der ÖVP-Mannschaft sind nur noch zwei Frauen vertreten. Mit insgesamt fünf Frauen zählt das Regierungsteam nun eine weniger als das erste von Kanzler Werner Faymann (SPÖ)... weiter




Die Rektorin der Karl-Franzens-Universität Christa Neuper bei ihrer Inauguration im. Dezember 2011. Bei den Master- und Doktoratsstudien sind Frauen immer noch rar gesät - von den Rektoratsposten ganz zu schweigen. - © APAweb / Markus Leodolter

Frauen

Frauenanteil sinkt bei höheren Hochschulabschlüssen1

  • Bei den Studenten studiert jeder zweite nach dem Bachelor weiter.
  • Vorsprung der Männer weitet sich aus.
  • ÖH fordert von Karlheinz Töchterle mehr Gleichberechtigung.

Wien. Mehr Studenten und mehr Studienabschlüsse nimmt - das prognostiziert die Statistik Austria. Demnach soll die Zahl der Abschlüsse bis 2017/18 von aktuell 45.000 auf 52.000 ansteigen und bis 2029/30 bei rund 53.000 pro Jahr stagnieren. Die Zunahme führen die Statistiker auf den starken Anstieg der erfolgreich abgeschlossenen Bachelor- und... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Schlagwörter


Werbung




Werbung