• 23. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wie viele Leben passen in ein Leben? - Victor Klagsbrunn sagt: "Viele". - © Farmbauer

Porträt

Floridsdorf an der Copacabana5

  • Wiener Spuren in Rio de Janeiro: Ein Besuch bei Victor Klagsbrunn, der - vermittelt über den Schriftsteller Erich Hackl - auf seine österreichischen Wurzeln aufmerksam wurde.

Der Besuch bei Victor Klagsbrunn in Copacabana beginnt mit Kaffee und Büchern - über Immi-gration, Exil und von Erich Hackl. Der österreichische Schriftsteller hat Victor und der Familie Klagsbrunn eine Erzählung in dem Band "Drei tränenlose Geschichten" (Diogenes, 2014) gewidmet... weiter




Jeden Montag spielen die Musiker der Gruppierung "Samba do Trabalhador". - © Lichterbeck

Musikleben in Rio

"Lasst den Samba nicht sterben"

  • In Rio de Janeiro treffen sich zahlreiche Gruppen, um in zwangloser Form zu essen und zu trinken, und vor allem: um Musik zu machen.

Es ist ein verregneter Montagnachmittag in Rio de Janeiro. In einem Clubhaus im Mittelklasse-stadtteil Andaraí, fern von Copa-cabana und Zuckerhut, entkorkt Moacyr Luz eine Flasche Wein. Seine Hände zittern leicht, er leidet an einer frühen Form der Parkinson-Krankheit. Bevor er großzügig einschenkt, schneidet er einen Blaukäse auf. "Saúde... weiter




Brasilien

Schach, aber nicht Schachmatt2

  • Ex-Präsident Lula wurde verurteilt, für seine Partei ist er aber weiterhin der Präsidentschaftskandidat 2018.

Brasilia. Die Analyse der Tageszeitung Folha de São Paulo bringt es folgendermaßen auf den Punkt: "Die große Frage bei den Strafprozessen gegen Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ist, wie man die persönlichen Vorteile juristisch interpretiert, die Lula von Unternehmen erhalten hat, die im Zuge des Petrobras-Skandals angeklagt worden sind... weiter




Alexander U. Mathé

Brasilien

Von den Favelas ins Stadtparlament3

  • Eine junge linke Bewegung befindet sich in Brasilien im Aufschwung.

Marielle Franco ist Afrobrasilianerin und wuchs in einer Favela im Norden von Rio de Janeiro auf. Dort zeichnen Bandenwesen, Drogenkriminalität und deren Bekämpfung durch die Polizei das blutige Alltagsleben. Mit 18 Jahren wurde Marielle schwanger und musste die Schule abbrechen... weiter




Ex-Präsident Lula da Silva wurde wegen Korruption verurteilt. - © APAweb/AP, Eraldo Peres

Brasilien

Lange Haftstrafe für Lula2

  • Ex-Präsident wurde wegen Korruption zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt, er bleibt vorerst auf freiem Fuß.

Curitiba. Der brasilianische Ex-Präsident Luiz Inacio Lula da Silva ist wegen Korruption und Geldwäsche zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 71-Jährige kann das Urteil anfechten und bleibt bis dahin auf freiem Fuß, wie das Gericht in Curitiba am Mittwoch mitteilte... weiter




Ein Kind in der Favela Mangueira hält Patronenhülsen in seiner Faust. - © ap/Izquierdo

Brasilien

Tragödie der verlorenen Kugeln14

  • Rio de Janeiro erlebt eine erschreckende Zunahme von Schießereien. Die Opfer sind oft Kinder.

Rio de Janeiro. Rios Boulevardzeitung "Extra" machte mit einem ungewöhnlichen Bild auf. Die gesamte Titelseite zeigte das Foto einer Ultraschalluntersuchung mit den Umrissen eines Fötus. In großen Lettern stand darüber: "Das jüngste Opfer der Querschläger". Arthur, so der Name des ungeborenen Kindes, wurde im Uterus von einer Kugel getroffen... weiter




In Brasilien hinkt Red Bull sportlich hinterher. - © Adriana Spaca/Brazil Photo Press/LatinContent/Getty Images

Fußball

Rohrkrepierer in Brasilien5

  • Eigentlich sollte Red Bull Brasil die Rolle des Zulieferanten für die Teams in Leipzig, Salzburg und New York übernehmen. Doch das ambitionierte Projekt in Südamerika liegt sportlich in Trümmern.

São Paulo/Bogotá. Das Tor, das wieder einmal alle Träume des sportlichen und wirtschaftlichen Aufstiegs zunichte machte, fiel bereits in Minute acht: Nilo erzielte für die Gäste aus Espírito Santo das Tor zum 1:0-Endstand. Nicht Red Bull Brasil, sondern Espírito Santo darf nun weiter vom Aufstieg träumen... weiter




Mitgegangen, mitgefangen: Michel Temer will bleiben und darf auf die Unterstützung im Parlament zählen. - © reuters/Paulo Whitaker

Michel Temer

Ein äußerst klebriger Sumpf2

  • Michel Temer wurde als erster amtierender Präsident Brasiliens der Korruption angeklagt.
  • Dank des korrupten politischen Systems darf er aber zuversichtlich sein, dass das Parlament ihm die Stange hält.

Brasilia. Es ist fast ein Jahr her, seit die linke brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff von ihrem Amt enthoben wurde. Am 31. August 2016 stimmten 61 von 81 Senatsmitgliedern für eine Anklage wegen Amtsvergehen der Präsidentin, Rousseff wurde damit auch von ihrer Position entfernt... weiter




Präsident Michel Temer ist als erstes amtierendes Staatsoberhaupt der Landesgeschichte wegen Korruption angeklagt worden. - © APAweb/REUTERS, Ueslei Marcelino

Entscheidung

Brasiliens Präsident Temer wegen Korruption angeklagt3

  • Abgeordnete müssen nun über Prozess vor Oberstem Gerichtshof entscheiden.

Brasilia. Brasiliens Präsident Michel Temer ist als erstes amtierendes Staatsoberhaupt der Landesgeschichte wegen Korruption angeklagt worden. Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot reichte die Klage am Montag (Ortszeit) beim Obersten Gericht des Landes in Brasilia ein, wie der Sender Globo News berichtete. Temer wird vorgeworfen, 500.000 Real (rund 130... weiter




Wesley Batista. - © reuters/Whitaker

Brasilien

Die korrupten Fleischbarone Brasiliens3

  • Wie die Industriellen-Brüder Joesley und Wesley Batista das größte Land Südamerikas ins Chaos stürzten.

Brasilia. Der Coup der Gebrüder Joesley und Wesley Batista begann am 19. Februar. Er sollte die beiden Unternehmer vor dem Gefängnis bewahren - und würde Brasilien in eine Staatskrise führen. Gegen Mittag ging an dem Tag bei der Bundesanwaltschaft in Brasília ein Anruf ein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung