• 24. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

In Würde altern: Harry Dean Stanton in "Lucky". - © Festival Locarno

Locarno

Es muss nicht immer Filmkunst sein5

  • Beim Filmfestival in Locarno werden am Samstag, die Leoparden verliehen.

Locarno. Das giftgelb-schwarze Leopardenmuster überzieht die Stadt Locarno im Schweizer Tessin wie eine zweite Haut, vor allem, weil hier dieser Tage die 70. Ausgabe der Filmschau zelebriert wurde, mit einem Festakt im neuen, opulent und zugleich dezent gestalteten Festivalkino "PalaCinema"... weiter




Regisseur Ruben Ostlund kann sein Glück kaum fassen. Für "The Square" wird er mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. - © APA, Reuters, Eric Gaillard

Cannes 2017

Goldene Palme für "The Square"14

  • Die Cannes-Jury zeichnete mit Diane Kruger, Nicole Kidman und Joaquin Phoenix dieses Jahr auch große Namen aus.

Cannes. Oft sind die Jurys bei den großen Filmfestivals dieser Welt so gar nicht kompatibel mit den Kritikern, aber diesmal gab es in Cannes gleich mehrere Überraschungen bei der Preisverleihung; Und zwar solche, die man nicht in die Kunst-Ecke schieben konnte, sondern die sich auch an einer gewissen Publikums- oder Breitenwirksamkeit messen lassen... weiter




"Aus dem Nichts" ist Diane Krugers erster deutschsprachiger Film. - © Katharina Sartena

Cannes 2017

Diane Kruger leidet Höllenqualen20

  • In Fatih Akins Cannes-Beitrag "Aus dem Nichts" wird Kruger Opfer eines Terroranschlags

Es regnet lange in Fatih Akins neuer Arbeit "Aus dem Nichts". Der Regen, das ist Synonym für die Trauerarbeit der Protagonistin, ein einfaches, aber effizientes Mittel, dessen sich Akin bedient. Sein Film ist voll von simplen Triggern. Aber er funktioniert. Und wie. Zuerst ist da der harmlose Besuch bei Papa im Büro... weiter




Erotischer Psychothriller: "L’amant double". - © Festival de Cannes

Cannes 2017

Die Vagina gibt die Richtung vor17

  • François Ozon stellte seinen erotischen Psychothriller "L’amant double" im Wettbewerb von Cannes vor.

"Ich will das Publikum nicht langweilen, sondern fordern. Es soll sich selbst Gedanken machen über den Film. Es soll daran mitarbeiten". Das ist im Fall von François Ozon keine Drohung, sondern die Aufforderung, endlich Spaß am Kino zu haben, ohne es verkrampft zu analysieren... weiter




Schauspieler Joaquin Phoenix und Regisseurin Lynne Ramsay. - © Katharina Sartena

Cannes 2017

Von der Impotenz der Männlichkeit9

  • Zum Abschluss des Cannes-Wettbewerbs tränkt Lynne Ramsay die Croisette in tiefes Blutrot.

Durch diesen Film geht er wie ein Hulk, meinte einer der anwesenden Journalisten. Joaquin Phoenix kostet das ein mildes Lächeln, denn er weiß: Ganz unrecht hatte der Kollege damit nicht. Denn Phoenix’ Figur in Lynne Ramsays Wettbewerbsbeitrag "You Were Never Really Here", der ganz zum Schluß des Festivals vorgestellt wurde... weiter




Am Montagabend feierte Michael Haneke mit "Happy End" zum siebenten Mal Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes. - © Katharina Sartena

Michael Haneke

"Happy End"-Premiere in Cannes6

Mit einem breit angelegten Familienporträt meldet sich Michael Haneke fünf Jahre nach seinem Erfolgskammerspiel "Amour" wieder zurück auf der Kinoleinwand. Am Montagabend feierte "Happy End" Weltpremiere bei den Filmfestspielen von Cannes und könnte dort dem Regisseur seine dritte Goldene Palme sichern. weiter




Ben Stiller (Mitte) mit Hollywood-Altstar Dustin Hoffman (r.) in Cannes. - © Katharina Sartena

Cannes 2017

Im Wohnzimmer von Dustin Hoffman18

  • Dustin Hoffman mit einer famosen Altersrolle in Cannes: "The Meyerowitz Stories".

Er kam, sah und siegte: Dustin Hoffman, US-Schauspiel-Legende und inzwischen 79 Jahre alt, trat beim Filmfestival in Cannes eine famos gelungene Altersrolle an, die ihm 2018 vielleicht sogar eine Oscarnominierung einbringen könnte. Als grantelnder, mieselsüchtiger Bildhauer, der sich und sein Werk für unterschätzt hält... weiter




Todd Haynes, Michelle Williams und Julianne Moore auf dem roten Teppich in Cannes. - © Katharina SartenaVideo

Cannes 2017

Todd Haynes: "Amazon liebt das Kino"12

  • Bis in die Fingerspitzen prall gefüllt mit Kitsch: In Cannes hatte Haynes’ "Wonderstruck" im Wettbewerb Premiere.

In Cannes hatte am Donnerstag Todd Haynes Wettbewerbsbeitrag "Wonderstruck" Premiere. Der schon im Vorfeld mit Lorbeeren bedachte Film über zwei Kinder, die des Hörens nicht mächtig sind, enttäuschte allerdings herb. Das Setting splittet sich in zwei Zeitebenen... weiter




Monica Bellucci war die Gastgeberin beim Auftakt des Festivals: Eine ehrenvolle Rolle, bei der man durch den Gala-Abend führt. Entsprechend chiczeigte sich die inzwischen 52-Jährige. - © Katharina Sartena

Cannes 2017

Cannes glänzt zum 70er8

  • Zum 70er gönnte sich Cannes eine Vielzahl an Promis auf dem Roten Teppich. Die "Wiener Zeitung" war mit Redakteur Matthias Greuling und Fotografin Katharina Sartena vor Ort und hat die besten Momente eingefangen.

weiter




Regisseur Pedro Almodóvar und Schauspieler Will Smith sollen bereits beim Start des Festivals im Clinch miteinander liegen. - © Katharina SartenaBildergalerie

Cannes 2017

Schönheiten und ein kleiner Skandal15

  • Susan Sarandon zeigte bei der Eröffnung der 70. Filmfestspiele, dass Schönheit kein Alter kennt.

Cannes. Wer sagt, dass man mit 70 keine Haut zeigen darf? Dass man dann zu alt ist für die roten Teppiche dieser Welt? Das hat sich auch Susan Sarandon gedacht, denn die 1946 geborene Schauspielerin ("Thelma & Louise") ist bei Gott keine Anhängerin des Hollywood’schen Körperkults... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung