• 27. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Abfall

Warnung vor Folgen des Müllarbeiterstreiks in Griechenland

Ein Müllarbeiterstreik in Griechenland gefährdet nach Einschätzung der Regierung die öffentliche Gesundheit. Seit einer Woche wird vielerorts der Müll nicht mehr abgeholt. Das Gesundheitsministerium forderte in einem Rundschreiben an das Innen- und das Umweltministerium eine schnelle Lösung des Problems... weiter




Müll , wohin das Auge blickt, im Zentrum Athens. - © afp

Griechenland

Es stinkt zum Himmel2

  • Wegen eines Streiks der Müllabfuhr türmen sich in Griechenland seit Tagen die Mistberge.

Athen. Schlechte Luft in Athen: Nach fünf Tagen Streik der Mitarbeiter der Müllabfuhr liegen fast an jeder Ecke der griechischen Hauptstadt Berge von Abfall. "Die Stadt stinkt und kocht", sagt ein Passant im Zentrum Athens. Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius im Schatten ist der Geruch des Mülls kaum noch zu ertragen... weiter




Pensionskürzungen

Die griechischen Verlierer1

  • Nach monatelangem Tauziehen haben sich Athen und die Geldgeber auf eine neue Finanzspritze geeinigt - wieder zulasten der Pensionisten.

Athen. (n-ost) "Es ist ein entscheidender Schritt für das Land auf dem Weg aus der Krise", jubilierte Griechenlands Premier Alexis Tsipras am Freitag. Tags zuvor hatten die Euro-Finanzminister beschlossen, dass die Regierung in Athen weitere 8,5 Milliarden Euro aus dem bis zu 86 Milliarden schweren Kreditprogramm erhalten soll... weiter




Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem sprach sich für mehr Klarheit gegenüber Athen aus. - © APAweb/AP, Geert Vanden Wijngaert

Eurogruppe

Frisches Geld für Griechenland5

  • Einigung nach langem Hin und Her: Das Land soll 8,5 Milliarden Euro aus dem Eurorettungsschirm ESM erhalten.

Luxemburg. Das überschuldete Griechenland bekommt frisches Geld. Die Euro-Finanzminister einigten sich am Donnerstagabend nach monatelangem Hin und Her auf die Freigabe von rund 8,5 Milliarden Euro aus dem Eurorettungsschirm ESM. Auch der Internationale Währungsfonds (IWF) sagte nach langem Zögern formal seine Beteiligung an dem Hilfsprogramm zu -... weiter




"Wir verelenden. Uns wurden die Renten in den letzten Jahren um 60 Prozent gekürzt", sagte einer der Demonstranten am Donnerstag im griechischen Fernsehen. - © APAweb/REUTERS, Costas Baltas

Proteste

Griechische Pensionisten protestieren gegen neue Rentenkürzungen3

  • Demonstranten: "Wir verelenden", auch Sozialminister Stöger gegen weiteren Sozialabbau.

Athen. Rund 5.000 Pensionisten haben nach Polizeischätzungen im Zentrum Athens gegen neue Kürzungen demonstriert. "Wir verelenden. Uns wurden die Renten in den letzten Jahren um 60 Prozent gekürzt", sagte einer der Demonstranten am Donnerstag im griechischen Fernsehen... weiter




"Ich wünsche mir natürlich, dass wir heute bei der Eurogruppe Ergebnissesehen, die helfen, dass Griechenlands Anstrengungen dadurch sozusagen goutiert werden, dass auch weitere Auszahlungen möglich sind", sagte Merkel am Donnerstag in Berlin. - © APAweb/AP, Michael Sohn

Griechenland

Merkel hofft auf Einigung in Eurogruppe15

  • Deutsche Bundeskanzlerin: In der Eurogruppe wurde "sehr hart" an den Vorbereitungen gearbeitet.

Athen. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für eine Einigung in der Eurogruppe über die Auszahlung weiterer Kredite für Griechenland ausgesprochen. "Ich wünsche mir natürlich, dass wir heute bei der Eurogruppe Ergebnisse sehen, die helfen, dass Griechenlands Anstrengungen dadurch sozusagen goutiert werden... weiter




Griechenland, die Schulden, der Rettungsschirm und die Auswirkungen auf die Bevölkerung - diese Themen beschäftigen seit geraumer Zeit Europa. - © APAweb/AP, Petros Giannakouris

EU-Schuldenerlass

Griechenland-Hilfen: Der letzte große Kraftakt1

  • Nach sieben Jahren Dauerkrise will Griechenland wieder auf eigenen Füßen stehen, ist aber noch auf frische Milliarden seiner Partner angewiesen.

Athen. Seit Monaten währt das Gefeilsche, nun wird die Zeit mal wieder knapp: Griechenland braucht frisches Geld, und zwar schnell. An diesem Donnerstag will die Eurogruppe die Freigabe der nächsten Hilfsmilliarden aus dem laufenden Rettungsprogramm besiegeln. Sicher ist das noch nicht. Aber allen sitzt das Schreckgespenst des Scheiterns im Nacken... weiter




 Grafik zum Vergrößern bitte anklicken. - © APAweb

Griechenland

Erdbeben vor türkischer Ägäisküste5

  • Das Beben war auch in Griechenland zu spüren, eine Frau starb auf Lesbos in den Trümmern.

Istanbul. Ein starkes Erdbeben hat die Westküste der Türkei und die griechischen Inseln in der Ägäis erschüttert. Nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Wien hatte das Beben am Montag eine Stärke von 6,0. Das Zentrum lag in der Ägäis zwischen der griechischen Insel Lesbos und der türkischen Küstenmetropole Izmir... weiter




Dijsselbloem schaut kritisch auf Griechenland. - © Rijksoverheid - CC0 / -xfi- - PD / WZ Online

Griechenland

Eurogruppe rechnet mit Einigung im Schuldenstreit4

  • Beratungen am Donnerstag in Luxemburg.

Die Einigung der Euro-Geldgeber mit Griechenland auf die Auszahlung neuer Milliardenhilfen rückt näher. Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem erwarte beim Treffen der Finanzminister in der kommenden Woche einem umfassenden Abschluss der Reformüberprüfung, sagte sein Sprecher am Freitag... weiter




Ganz ohne zusätzliche Maßnahmen kommt Griechenland nach Berechnung des Ministeriums nur aus, wenn der Überschuss bei 2,6 Prozent der Wirtschaftsleistung liegt und das Wachstum 1,3 Prozent im Schnitt erreicht.  - © APAweb/REUTERS, Yannis Behrakis

Griechenland

Geldgeber könnten auf bis zu 123 Milliarden Euro verzichten7

  • Dokument aus dem deutschen Finanzministerium: Bei Zinsstundung bis 2048.

Athen/Berlin. Schuldenerleichterungen für Griechenland könnten die Euro-Geldgeber nach Berechnungen des deutschen Finanzministeriums um Einnahmen von bis zu 123 Mrd. Euro bringen. Diese Summe komme unter einem pessimistischen Szenario zusammen, wenn die Zinsen bis 2048 gestundet würden, heißt es in einer Hochrechnung des Ministeriums... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung