• 24. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Es ist Zeit, Trumps Twitter-Account zu löschen. Dieser Meinung ist die ehemalige CIA-Agentin Valerie Plame Wilson. - © APA; ap, Jonathan Short

Crowdfunding

Ex-CIA-Agentin will Trump von Twitter verbannen10

  • Valerie Plame Wilson sammelt Geld, um dem US-Präsidenten sein wichtigstes Sprachrohr abzudrehen.

Washington/San Francisco. Eine ehemalige CIA-Agentin will Twitter kaufen, um US-Präsident Donald Trump sein Lieblings-Sprachrohr zu nehmen. Valerie Plame Wilson sammelte in einer Crowdfunding-Kampagne bis Mittwoch bereits 31.362 Dollar (26.574 Euro). "Es ist Zeit, ihn abzustellen"... weiter




- © apa/dpa/Thomas Warnack

Landwirtschaft

Bauer sucht Investor14

  • In der Landwirtschaft wird wieder investiert. Manche Bauern gehen bei der Finanzierung neue Wege.

Lustenau/Linz. Der Vorarlberger Biobauer Simon Vetter hat sich dieses Jahr viel vorgenommen. "Wir freuen uns riesig, dass wir endlich unsere lang ersehnte Gemüselagerhalle bekommen", verrät der Lustenauer seine aktuellen Ausbaupläne. "Dort wird unser Gemüse künftig gelagert, gewaschen und schlussendlich auch verkauft werden... weiter




Ein Flüchtlingsboot im Mittelmeer, aufgenommen am 23. Juni 2017. Die rechtsextremen Identitären haben ihre ganz eigene Vorstellung davon, wie man die Menschen retten will - sie wollen sie zurück nach Libyen bringen. - © Reuters/Darrin Zammit Lupi

Rechtsextremismus

Rechte Störer36

  • Identitäre sammeln Geld für "Anti-NGO"-Schiff auf rechtem Web-Portal.

Wien. Die vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands (DÖW) als "offen rechtsextrem" eingestufte "Identitäre Bewegung" (IB) sammelt bereits seit einiger Zeit Geld für ein hochseetaugliches Schiff. NGOs, die im Mittelmeer Flüchtlinge vor dem Ertrinken retten, wollen sie damit bei ihrer Arbeit stören... weiter




Auf dem Podium: Marthe-Victoria Lorenz von der Crowdfundingplattform fairplaid und Jonathan Sachse, Reporter bei Correct!v. - © Foto: Gregor Kucera

Republica Berlin

Spitzensportler emanzipieren sich2

  • Wie digitale Medien das Machtmonopol von Spitzensportverbänden verändern.

Berlin. Was gibt es für Spitzensportler Schöneres als bei den Olympischen Spielen anzutreten? Wenn man stolz ins Stadion einzieht und dort den Moment der Unendlichkeit genießt. Wie gerne würde man diese Momente auf sozialen Netzwerken teilen. Ein kleiner Film mit seinen KollegInnen. Eine Twitter-Botschaft an die Welt... weiter




Crowdfunding

Kohle für Gurken6

  • Etablierte Unternehmen wie die LGV-Frischgemüse holen sich über Crowd Investing zusätzliches Kapital von ihren Kunden.

Wien. Beim Begriff "Crowdfunding" kommen einem normalerweise kleine, ambitionierte Start-ups in den Sinn, die sich ihr nötiges Eigenkapital über Plattformen wie Kickstarter oder GoFundMe holen. Neuerdings setzen aber auch etablierte Unternehmen wie Gemüselieferanten auf dieses Finanzierungsmodell... weiter




Szene aus dem Film "Stadt ohne Juden" - © Filmarchiv

Crowdfunding

Restaurierung von "Stadt ohne Juden" gesichert9

  • Basisfinanzierung von 75.500 Euro wurde mittels Crowdfunding-Kampagne erreicht.

Wien. Das Filmarchiv Austria hat wenige Tage vor Ende seiner Crowdfunding-Kampagne zur Restaurierung von "Die Stadt ohne Juden" die Zielsumme von 75.500 Euro erreicht. Bis Mittwochnachmittag sind knapp 76.400 Euro von 635 Unterstützern für die Basissicherung des österreichischen Stummfilms von Hans Karl Breslauer aus dem Jahr 1924 eingegangen... weiter




Hans Moser in der Rolle eines antisemitischen Politikers, der dem Wahnsinn verfällt. - © Filmarchiv Austria

Crowdfunding

Wettlauf gegen die Zeit13

  • Für die Restaurierung von "Stadt ohne Juden" startet das Filmarchiv eine Crowdfunding-Kampagne.

Wien. Nach einer groß angelegten Suchaktion, die zu keinem Ergebnis führte, gibt es nun doch ein Happy End. Vorausgesetzt, der Film "Die Stadt ohne Juden" wird noch heuer restauriert und vor dem Verfall gerettet. Für die Wiederherstellung der verschollenen Originalfassung... weiter




Amanda Palmer will, dass Künstler als so wertvoll wie Installateure gelten. - © Roberto Ricciuti/Getty

Interview

"Erdrosselt von Kapitalisten"5

  • Popmusikerin Amanda Palmer im Gespräch über finanzierende Fans, Heimtücke bei Facebook und einen faschistischen Clown.

Fast jeder Österreicher kennt ihre Stimme: Amanda Palmer singt über einen "Coin-Operated Boy" in einem der meistgespielten TV-Werbespots der Marmelade-Historie. Bekannt wurde die US-Sängerin als eine Hälfte des Punkduos "Dresden Dolls", zuletzt war sie vor allem solo unterwegs... weiter




Sie lassen die Investoren abstimmen: Christian Tiringer (Arax Capital Partners), rechts im Bild, und Michael Lipper (Conda). - © Arax Capital Partners, Anja Grundböck

Crowdfunding

Neue Investmentplattform für Wachstumsunternehmen

  • Conda und Arax Capital Partners kombinieren klassische Venture-Finanzierung mit Crowdinvesting.

Wien. (ede) Österreichs größte Crowdinvesting-Plattform Conda und der Risikokapitalgeber für österreichische Hightech- und Biotechnologieunternehmen, Arax Capital Partners, beschreiten mit ihrer Initiative "Venture Space" einen neuen Weg in der Wachstumsfinanzierung von innovativen Start-up-Unternehmen... weiter




Crowdfunding

Crowdfunding für Tourismusprojekte

Wien. Fehlende Finanzierung ist der größte Stolperstein für alternative Tourismusvorhaben. Trotz geringer Zinsen sitzt das Geld bei den heimischen Banken nicht locker. Durch eine Hinzunahme von Kleinstanlegern, etwa aus der jeweiligen Region, erhoffen sich Vertreter der Tourismuswirtschaft eine "Initialzündung" für neue Projekte und gleichzeitig... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung